Notebookcheck

Amazon verdoppelt Gewinne, Prime wird teurer, Trump gegen Amazon

Amazon verdoppelt Gewinne, Prime wird teurer, Trump gegen Amazon
Amazon verdoppelt Gewinne, Prime wird teurer, Trump gegen Amazon
So langsam trudeln die neuesten Quartalszahlen der Unternehmen ein und auch Amazon darf sich über saftige Gewinne freuen. Denn der Online-Versandhändler verdoppelt seine Profite. Seine Kunden lässt Amazon allerdings nicht durch Preisnachlässe an den Gewinnen teilhaben, ganz im Gegenteil. Prime wird teurer, zumindest in den USA.

Im ersten Quartal 2018 konnte Amazon seine Nettogewinne mehr als verdoppeln! Eine Steigerung in dieser Höhe kam selbst für Insider übberraschen, belohnt wurden die offiziellen Zahlen durch einen Anstieg der Aktie um ganze 7 Prozent. Dadurch hat der Konzern mal eben 8 Milliarden US-Dollar an Wert dazugewonnen, besonders Amazon-Chef und größter Aktieninhaber Jeff Bezos dürfte dies gefallen.

Neben dem weiterhin boomenden Versandgeschäft konnte das Unternehmen auch durch seine Cloud-Dienste für Unternehmen ordentlich zulegen. Auch sonst expandiert der Konzern gerade stark in andere Bereiche. Neben den eigenen Produkten (Amazon Echo) hat Amazon erst kürzlich einen 130 Millionen-Dollar-Deal zum Streamen der Donnerstag-Nacht-Spiele der U.S. National Football League abgeschlossen.

Aber auch die Premium-Abonnenten bescheren Amazon stetig steigende Einnahmen, laut Bezos sollen mittlerweile 100 Millionen Nutzer ein Prime-Abo haben. Das wird dafür gleich mal teurer: Die Gebühr steigt zunächst in den USA um starke 20 %, von 99 auf 119 Dollar pro Jahr. Ob von der Preissteigerung auch europäische Kunden betroffen sein werden, ist zunächst unbekannt, aber durchaus wahrscheinlich.

Kleiner Wehrmutstropfen für Amazon: US-Präsident Trump hat den Konzern jüngst mächtig in die Kritik genommen: Amazon zahle zu wenig oder gar keine Steuern an Bundesstaaten und Kommunen und benützten das US-Postsystem als Botenjungen, so Trump via Twitter im März. Es wird gemunkelt, dass der Machinhaber Regulierungen gegen die Marktmacht des Versandhändlers erwägt. Angeblich soll der Konflikt aber auch persönlicher Natur sein, da dem Amazon-Chef Bezos gleichzeitig die Washington Post gehört und diese wohl nicht immer vorteilhaft über Trump berichtet.

Quelle(n)

Reuters

Bild: Amazon

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-04 > Amazon verdoppelt Gewinne, Prime wird teurer, Trump gegen Amazon
Autor: Christian Hintze, 27.04.2018 (Update: 27.04.2018)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).