Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Apple 10,5 Zoll iPad Pro-Teardown: Schwer zu reparieren, 4 GB RAM

Das neue 10,5 Zoll iPad Pro wird von iFixit auseinander genommen.
Das neue 10,5 Zoll iPad Pro wird von iFixit auseinander genommen.
Ist das neue 10,5 Zoll iPad leichter zu reparieren als seine älteren Kollegen? Wieviel GB RAM steckt im neuen iPad Pro? Ist der Akku größer oder kleiner als im Vorgänger? Fragen über Fragen, auf die iFixit eine Antwort geben kann. Aber auch ein Blick auf Geekbench zeigt, dass Apple erstmals 4 GB RAM verbaut hat.
Alexander Fagot,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Ein neues Gerät, besonders von einer populären Firma wie Apple, wird natürlich früher oder später auch von iFixit zerlegt. Wenige Tage nach der Vorstellung der neuen iPad Pro-Generation fand sich das 10,5 Zoll-Tablet mit den dünnen Rändern zum Teardown ein, wodurch wir einige Fragen beantworten können, die wir nicht in Apple's Spezifikationsliste finden. Schon dank Geekbench wissen wir, dass Apple erstmals 4 GB RAM in seine neue iPad-Generation verbaut hat, das wird auch iFixit im Rahmen des Teardowns bestätigen. Für viele potentielle Käufer sind aber nicht nur Ausstattung und Performance, sondern auch die Reparierbarkeit ausschlaggebend für eine Kaufentscheidung, vor allem wenn man mindestens 730 Euro für das Tablet ausgeben soll.

Leider ist auch das jüngste Apple iPad Pro nicht gerade leicht zu reparieren, konstatiert iFixit in seinem Fazit. Zwar hat Apple die Displaykabel, von denen es vier Stück an der Zahl gibt, schön an der Unterseite angeordnet, sodass ein Öffnen des Gehäuses nicht unabsichtlich eines der Flachbandkabel beschädigen kann, dennoch muss man sich durch jede Menge Klebstoff kämpfen und zwar auch an vielen unerwarteten Stellen, beispielsweise beim Austausch der Lautsprecher. Die Tatsache, dass Glas und Display-Panel miteinander verschmolzen sind, erleichtert zwar das Öffnen etwas, verteuert allerdings die Kosten bei einem Glastausch und sorgt für ein erhöhtes Risiko, das LCD-Panel beim Zerlegen zu zerstören.

Insgesamt kommt iFixit nur auf einen Repairability-Score von 2 (von 10 Punkten insgesamt), ein sehr niedriger Wert, allerdings nicht schlechter oder besser als der des Vorgänger-Modells mit 9,7 Zoll-Display. Und wie groß ist nun der Akku? Mit 30,8 Wh und 8.134 mAh ist er etwas größer als der 27,91 Wh-Akku im 9,7 Zoll iPad Pro, kommt allerdings nicht ganz an die 38,8 Wh des 12,9 Zoll iPad Pro heran. 

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News - 7867 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Als Tech-begeisterter Jugendlicher mit Assembling- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bevor ich professionell in die Computerwelt eingestiegen bin und 7 Jahre lang Kunden beim österreichischen IT-Dienstleister Iphos IT Solutions als Windows Client- und Server-Administrator sowie Projektmanager betreut habe. Als viel reisender Freelancer schreibe ich nun schon seit 2016 für Notebookcheck von allen Ecken dieser Welt aus über brandaktuelle mobile Technologien in Smartphones, Laptops und Gadgets aller Art.
Kontakt: @alfawien
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-06 > Apple 10,5 Zoll iPad Pro-Teardown: Schwer zu reparieren, 4 GB RAM
Autor: Alexander Fagot, 15.06.2017 (Update: 15.06.2017)