Notebookcheck

Forschung: VR senkt Schmerzen beim Zahnarzt

Forschung: VR kann Schmerzen beim Zahnarzt senken
Forschung: VR kann Schmerzen beim Zahnarzt senken
Forscher haben untersucht, ob sich Schmerzen von Patienten während einer Zahnbehandlung durch VR senken lassen. Scheinbar ist nicht die Ablenkung an sich relevant sondern der Inhalt des Gezeigten.

Britische Forscher untersuchten Schmerzempfinden und -erinnerung von 79 Personen bei einer Zahnbehandlung. Dazu wurden diese in drei Gruppen aufgeteilt: Die Kontrollgruppe unterzog sich der Behandlung unter normalen Bedingungen, Gruppe 2 und 3 bekamen ein VR-Headset mit unterschiedlichen Inhalten aufgesetzt.

Eine VR-Gruppe bekam eine Ozeanszene gezeigt, die andere VR-Gruppe eine virtuelle Stadt. Die Forscher gingen zunächst davon aus, dass wenn sich ein positiver Effekt zeigt, dieser durch die Ablenkung zustande kommt, ähnlich wie die Ablenkung durch einen Fernseher.

Das Ergebnis überraschte daher ein wenig: Die Kontrollgruppe und die VR-Gruppe mit Stadterlebnis hatten ein nahezu gleiches Schmerzempfinden während der unangenehmen Prozedur, während die VR-Gruppe, welche einen Ozean zu sehen bekamen ein signifikant reduziertes Schmerzempfinden hatten. Folgeuntersuchungen zeigten, dass auch die Erinnerungen an die Schmerzen bei der letzten Gruppe reduziert waren.

Die Ergebnisse bestätigen die Ansicht, dass insbesondere Kontakt mit der Natur, selbst indirekter Kontakt, positive Auswirkungen auf physisches und mentales Wohlbefinden hat. Unter Berücksichtigung dessen schließen die Forscher auf eine potentiell gute Wirksamkeit von VR-Erlebnissen auf das menschliche Schmerz-Management. 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-06 > Forschung: VR senkt Schmerzen beim Zahnarzt
Autor: Christian Hintze, 15.06.2017 (Update: 15.06.2017)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).