Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Forschung: Kleine Flüssigbatterie versorgt Chips mit Strom und kühlt sie

Forschung: Kleine Flüssigbatterie versorgt Chips mit Strom und kühlt sie
Forschung: Kleine Flüssigbatterie versorgt Chips mit Strom und kühlt sie
Wissenschaftler von IBM und der ETH Zürich haben eine kleine, flüssige Batterie hergestellt, die nicht nur Strom bereitstellt, sondern gleichzeitig auch noch kühlt. In der Zukunft sollen dadurch noch kleinere und effizientere Chips möglich sein.
Christian Hintze,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Die sogenannten „Redox Flow“-Batterien gibt es bereits und werden bisher hauptsächlich in großem Maßstab verwendet, um große Energiemengen zu speichern. Forscher aus Havard haben beispielsweise eine konstruiert, die über einen langen Zeitraum von 10 Jahren Energie speichern kann und dabei wenig Energie abbaut bzw. verliert. Die Flüssigbatterien sollen ideal sein, um etwa große Mengen an Wind- und Solarenergie zu speichern.

Ein Forscherteam der ETH Zürich hat in Kooperation mit IBM nun erstmals erfolgreich versucht dieses Modell auf Kleinststrukturen anzuwenden. Sie entdeckten dabei zwei Elektrolyt-Flüssigkeiten, welche gleichzeitig Energie bereitstellen und Hitze aus dem gleichen Kreislauf absorbieren können und so die versorgten Komponenten zusätzlich abkühlen. Laut eigener Aussage sind die Wissenschaftler damit die ersten, die eine so kleine Flüssigbatterie herstellen, welche Energieversorgung und Kühlung kombiniert.

Das System generiert momentan 1,4 Watt pro Quadratzentimeter. Nun müssen die Forschungsergebnisse in die Industrie einfließen, um das System weiter zu optimieren, so die Forscher. Das Team verspricht sich von ihrer Entdeckung in Zukunft kleinere und leistungsfähigere Chips in verschiedenen Anwendungsbereichen. Die gleichzeitige Kühlung könnte z.B. auch der Konstruktion von Lasern entgegenkommen, aber eben genauso gut Computerchips verbessern.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Christian Hintze
Christian Hintze - Managing Editor - 1634 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Ein C64 markierte meinen Einstieg in die Welt der PCs. Mein Schülerpraktikum verbrachte ich in der Reparaturabteilung eines Computerladens, zum Abschluss durfte ich mir aus “Werkstattresten” einen 486er PC selbst zusammenbauen. Folglich begann ich später ein Informatikstudium an der Humboldt-Uni in Berlin, Psychologie kam hinzu. Nach meiner ersten Arbeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni ging ich für ein Jahr nach London und arbeitete für Sega an der Qualitätssicherung von Computerspielübersetzungen, u.a. an Spielen wie Sonic & All-Stars Racing Transformed oder Company of Heroes. Seit 2017 schreibe ich für Notebookcheck.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-03 > Forschung: Kleine Flüssigbatterie versorgt Chips mit Strom und kühlt sie
Autor: Christian Hintze, 20.03.2017 (Update: 20.03.2017)