Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Apple: App einmal kaufen, am iPad, Mac, iPhone & Apple TV nutzen

Bald ist es endlich so weit und Apps müssen nicht mehr separat für jedes Gerät gekauft werden. (Bild: Daniel Korpai, Unsplash)
Bald ist es endlich so weit und Apps müssen nicht mehr separat für jedes Gerät gekauft werden. (Bild: Daniel Korpai, Unsplash)
Das App-Ökosystem von Apple bekommt im März ein signifikantes Upgrade: Dank eines "Universal Purchase" wird es möglich sein, eine App einmal zu kaufen und auf allen Apple-Geräten zu nutzen – das gilt sogar für In-App-Käufe.
Hannes Brecher,
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Mit Catalyst arbeitet Apple schon einige Jahre daran, eine Brücke zwischen macOS- und iOS-Software zu bauen. Laut einem gerade veröffentlichten Update geht der Konzern bald noch einen Schritt weiter: Mit einem "Universal Purchase" können Kunden ein Programm einmal kaufen und auf allen Plattformen nutzen. Und das gilt sogar für In-App-Käufe und tvOS-Apps. Die verfügbaren App-Kategorien in den jeweiligen Stores werden dabei vereinheitlicht.

Apple hat bereits in der Vergangenheit Universal-Apps angeboten, bisher war der Mac dabei aber strikt von allen auf iOS basierenden Plattformen getrennt. Entwickler haben natürlich nach wie vor die Möglichkeit, die Apps separat zu vertreiben und von Nutzern auf jeder Plattform Geld zu verlangen, auf der sie das Programm verwenden möchten. Bei iOS war dies aber eher selten der Fall, sodass man sich künftig etwas Geld sparen könnte, wenn man beide Plattformen besitzt. 

Twitter ist eine der Apps, die dank Catalyst wieder am Mac verfügbar sind. (Bild: Apple)
Twitter ist eine der Apps, die dank Catalyst wieder am Mac verfügbar sind. (Bild: Apple)

Das Feature dürfte wohl auch als Anreiz für Entwickler gedacht sein, damit diese endlich mehr Catalyst-Apps programmieren. Durch Catalyst ist es seit macOS Catalina möglich, Apps am iPad und Mac mit derselben Code-Basis zu entwickeln, sodass beide Plattformen mit möglichst geringem Aufwand unterstützt werden können.

Bisher wurde das von Entwicklern aber nicht so gut angenommen, wie der Konzern aus Cupertino sich das wohl gewünscht hätte. Dieser jüngste Schritt könnte Catalyst-Apps endlich bei Entwicklern und Konsumenten gleichermaßen deutlich beliebter machen.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 5883 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-02 > Apple: App einmal kaufen, am iPad, Mac, iPhone & Apple TV nutzen
Autor: Hannes Brecher,  5.02.2020 (Update:  5.02.2020)