Notebookcheck

Apple: "iPad 2 Plus" und iPad 3 erst 2012?

Kein neues iPad in 2011: Auch wenn das iPad 2 erst im März vorgestellt wurde, warten die Fans von Apples Tablet-Computer bereits sehnsüchtig auf den Nachfolger.

Die Erwartungen sind hoch: Ungeachtet der wachsenden Konkurrenz, vor allem durch Android, ist Apples iPad mit einem Marktanteil von fast 70% die unangefochtene Nummer eins im Tablet-Segment. Um so größer ist die Aufmerksamkeit, was die Nachfolge des iPad 2 (hier im Test) betrifft.

Die Gerüchte mehren sich, dass die nächste Generation zunächst nur einen Refresh des aktuellen Modells darstellt, der unter dem Namen "iPad 2 Plus" oder "iPad 2S" auf den Markt kommen könnte. Zu den wahrscheinlichsten Neuerungen zählt ein überarbeitetes Display, das mit einer Auflösung von 2.048 x 1.536 die vierfache Pixelzahl des Vorgängers besitzen soll. Vermutlich setzt Apple dabei auch weiterhin auf ein hochwertiges LCD-Panel von Samsung oder LG, ein Einsatz der OLED-Technik ist derzeit nicht geplant. Als zweite Änderung könnte Apple auf den kommenden SoC "A6" zurückgreifen. In einem kleineren Prozess gerfertigt, soll dieser sowohl den Verbrauch senken als auch die Rechenleistung steigern. Mit dem baldigen Beginn der Massenproduktion scheint eine Vorstellung im März 2012 möglich.

Noch im selben Jahr könnte ein vollständig überarbeitetes iPad 3 erscheinen. Die Gerüchteküche überschlägt sich derzeit mit Spekulationen: Die Meldungen reichen von einem gebogenen 3D-Display bis hin zu einer kabellosen Ladefunktion mittels Induktion. Zu den wahrscheinlichsten Neuerungen zählt hingegen eine überarbeitete Kamera und die Unterstützung des UMTS-Nachfolgers LTE.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2011-11 > Apple: "iPad 2 Plus" und iPad 3 erst 2012?
Autor: Till Schönborn,  3.11.2011 (Update:  9.07.2012)
Till Schönborn
Till Schönborn - Managing Editor Business
Freude am Schreiben und die Faszination für (mobile) Technik brachten mich im Herbst 2011 zu Notebookcheck. Neben unzähligen Notebook-Tests und Newsmeldungen habe ich seitdem eine Reihe technischer Hintergrundartikel zu CPU- und GPU-Architekturen verfasst und betreue zudem unsere Hardware-Datenbank. Seit Anfang 2014 leite ich den Bereich der Premium-Business-Notebooks, fühle mich aber auch im Smartphone- oder Tablet-Segment zu Hause – das gespannte "Kribbeln" beim Testen neuer Hardware ist auch nach vielen Jahren noch nicht verflogen. Die schmale Freizeit zwischen Studium und Job wird zumeist fernab jeglicher Elektronik in der Natur verbracht.