Notebookcheck

Apple veröffentlicht macOS Catalina mit Arcade, ohne iTunes

macOS Catalina bringt unter anderem viele Verbesserungen von iOS 13 auf den Mac. (Bild: Apple)
macOS Catalina bringt unter anderem viele Verbesserungen von iOS 13 auf den Mac. (Bild: Apple)
Das neueste Betriebssystem für Macs ist endlich da! Mit macOS Catalina kommen viele neue Features, wie das Spiele-Abo Apple Arcade oder die Möglichkeit, iPad-Apps über Catalyst sehr einfach auf den Mac zu bringen. iTunes wird durch neue TV-, Podcasts- und Musik-Apps abgelöst.

Sidecar, Find My & co.: Die Highlights

Da Apples Webseite eine umfangreiche Zusammenfassung der neuen Features bietet, gibt's hier eine kurze Übersicht der Highlights:

  • Sidecar: Erlaubt die Nutzung eines iPad als zweites Display oder Grafiktablett.
  • Catalyst: In macOS Catalina ist es einfacher denn je, eine App vom iPad auf den Mac zu portieren. Den Anfang machen beliebte Apps wie Twitter und TripIt.
  • Verbesserte Fotos-App: Die Fotos-App wurde komplett überarbeitet, um die Bilder deutlich dynamischer darzustellen.
  • Neue Notizen- und Erinnerungen-Apps: Beide Programme wurden komplett überarbeitet, sodass sie nun dieselbe Funktionalität wie schon in iPadOS bieten.
  • Apple Arcade: Das Spiele-Abo findet seinen Weg vom iPhone zum Mac.
  • Wo ist?: Find my iPhone erhält einen neuen Namen und ist nun in deutlich verbesserter Form auf dem Mac verfügbar. Denn verlorene Macs senden nun Bluetooth-Signale aus, die von Apple-Geräten in der Nähe aufgefangen werden, sodass selbst Macs gefunden werden können, die offline sind.
  • Bildschirmzeit: Das bereits vom iPhone bekannte Feature kommt auf den Mac. Damit ist es möglich, die am Computer verbrachte Zeit einzusehen und sich selbst Limits zu setzen.
Sidecar erlaubt die Nutzung des iPad als Grafiktablett, ganz ohne zusätzliche Software.
Sidecar erlaubt die Nutzung des iPad als Grafiktablett, ganz ohne zusätzliche Software.

iTunes hat ausgedient

Apple hat den Musikmarkt fast im Alleingang ins digitale Zeitalter katapultiert, und dafür war neben dem iPad vor allem iTunes maßgeblich verantwortlich. Die Software wird nun auf dem Mac endgültig eingestellt. Stattdessen erhalten Nutzer nun separate Apps für Podcasts, TV und Musik. 

Die bestehende iTunes-Mediathek wird aufgeteilt und direkt in die neuen Apps integriert. Der iTunes Store bleibt erhalten, alles in allem soll kaum Funktionalität verloren gehen. iPhones und iPods können weiterhin synchronisiert werden. Dies geschieht ab sofort aber im Finder.

Die Musik-App stellt Apple Music in den Fokus.
Die Musik-App stellt Apple Music in den Fokus.
Die neue Apple TV App erlaubt das Streamen von HDR-Inhalten auf den Mac.
Die neue Apple TV App erlaubt das Streamen von HDR-Inhalten auf den Mac.
Podcasts erhalten mit ihrer eigenen App deutlich mehr Bildfläche.
Podcasts erhalten mit ihrer eigenen App deutlich mehr Bildfläche.

Kompatible Macs & Download-Infos

Apple hat eine umfassende Liste der kompatiblen Geräte veröffentlicht. Grundsätzlich lässt sich macOS Catalina auf jedem Mac installieren, dessen GPU Apples Metal-Schnittstelle unterstützt. Das beinhaltet folgende Computer:

  • Mac Mini (Ende 2012 oder neuer)
  • iMac (Ende 2012 oder neuer)
  • iMac Pro (alle Modelle)
  • Mac Pro (Ende 2013 oder neuer)
  • MacBook (Anfang 2015 oder neuer)
  • MacBook Air (Mitte 2012 oder neuer)
  • MacBook Pro (Mitte 2012 oder neuer)

Einige Features erfordern allerdings neuere Hardware. So wird "Hey Siri" zum Beispiel nur vom iMac Pro oder MacBook-Modellen ab 2018 unterstützt. Auch Sidecar funktioniert nur mit aktuelleren Geräten, nämlich mit dem iMac Pro, dem iMac ab Ende 2015, dem MacBook und MacBook Pro seit 2016 und dem MacBook Air und Mac Mini seit 2018.

macOS Catalina ist kostenlos. Das Update von macOS Mojave klappt automatisch über die Systemeinstellungen, das Betriebssystem kann allerdings auch von älteren macOS-Versionen aus dem Mac App Store geladen werden. Auf unserem Testgerät (ein MacBook Pro 2018) war der Download 8,09 GB groß.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-10 > Apple veröffentlicht macOS Catalina mit Arcade, ohne iTunes
Autor: Hannes Brecher,  8.10.2019 (Update:  8.10.2019)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.