Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Apples Tesla-Konkurrent kommt im nächsten Jahr, zumindest laut einem etwas fragwürdigen Bericht

Die Gerüchte zu Apples intern entwickeltem Auto halten sich hartnäckig. (Bild: Vlad Tchompalov / Apple)
Die Gerüchte zu Apples intern entwickeltem Auto halten sich hartnäckig. (Bild: Vlad Tchompalov / Apple)
Einem neuen Bericht aus China zufolge soll Apple sein Smart Car-Projekt beschleunigt haben, sodass das Elektroauto des Technologiegiganten aus Cupertino bereits im nächsten Jahr ausgeliefert werden könnte. Die Gerüchte rund um Apples E-Auto halten sich hartnäckig, dennoch scheint eine Auslieferung im nächsten Jahr unwahrscheinlich.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Einem neuen Bericht der Economic Daily News zufolge, der sich auf Quellen aus der Versorgungskette beruft, sollen erste Lieferanten bereits im zweiten Quartal 2021 mit der Produktion der ersten Komponenten für Apples E-Auto beginnen. Apple soll über die vergangenen Monate bereits dutzende Prototypen auf den Straßen in Kalifornien getestet haben. Ein nicht näher genannter Manager eines großen Lieferanten soll angegeben haben, dass der Launch des Fahrzeugs für September 2021 geplant sei.

Dieser Zeitplan wirkt aber doch etwas zu ambitioniert – die meisten bisherigen Gerüchte haben angegeben, dass das Elektroauto nicht vor 2023 auf den Markt kommen soll, inklusive dem in der Regel sehr gut informierten Analysten Ming-Chi Kuo. Über die vergangenen Jahre haben sich Gerüchte sogar mehrfach widersprochen, ob Apple denn nun ein ganzes E-Auto entwickelt, oder "nur" die notwendige Technologie und künstliche Intelligenz für selbstfahrende Autos, die dann an andere Unternehmen weiter lizenziert werden könnte.

Eine Möglichkeit wäre, dass Apple im September 2021 einen ersten Blick auf das Fahrzeug gewährt, und der Verkaufsstart erst mehrere Jahre später geplant ist. Auch wenn die Aussicht auf ein E-Auto vom iPhone-Hersteller allemal spannend ist sollte dieser Bericht mit einer gehörigen Prise Skepsis betrachtet werden. Nicht nur, dass der Zeitplan sehr ambitioniert wäre, die notwendigen Zertifizierungen und Freigaben für Fahrzeuge zu erhalten dauert verhältnismäßig lange, sodass eine Auslieferung im nächsten Jahr unwahrscheinlich sein dürfte.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 6682 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-12 > Apples Tesla-Konkurrent kommt im nächsten Jahr, zumindest laut einem etwas fragwürdigen Bericht
Autor: Hannes Brecher, 21.12.2020 (Update: 21.12.2020)