Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Apples VR-Headset soll Anfang 2022 vorgestellt werden, die Produktion kostet über 500 US-Dollar

Apples VR-Headset soll auf einen LiDAR-Scanner setzen, um die Umgebung des Trägers zu kartografieren. (Bild: Jens Kreuter)
Apples VR-Headset soll auf einen LiDAR-Scanner setzen, um die Umgebung des Trägers zu kartografieren. (Bild: Jens Kreuter)
Es scheint längst keine Frage mehr zu sein, ob Apple in den Markt für Virtual Reality-Headsets einsteigen wird, sondern nur noch wann. Ein neuer Bericht aus China liefert dazu nun nähere Details, laut denen das Headset schon in rund einem Jahr auf den Markt kommen soll, und dabei spannende Technik mitbringen wird.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Ein neuer Bericht der China Times gibt an, dass es nicht mehr allzu lange dauern soll, bis Apple sein Virtual Reality-Headset präsentieren wird. Der Bericht beruft sich auf Informationen von JP Morgan, laut denen das Headset im ersten Quartal 2022, also spätestens bis Ende März, offiziell vorgestellt wird, die Produktion soll bereits im vierten Quartal dieses Jahres beginnen.

Das Design soll sich dabei nicht zu weit von den Modellen der Konkurrenz abheben, allerdings setzt Apple auf insgesamt sechs Linsen und auf einen optischen LiDAR-Scanner, wie man ihn bereits vom iPhone 12 Pro (ca. 1.129 Euro auf Amazon) kennt. Damit soll es möglich sein, die Umgebung des Trägers auszumessen. Das Gerät soll allerdings recht teuere werden – dem Bericht zufolge kostet alleine die Produktion des High-End-Headsets mehr als 500 US-Dollar, der Verkaufspreis dürfte damit weit über 1.000 Euro liegen.

Zeitgleich hat sich JP Morgan zu Apples Fortschritten mit dem lange geplanten Augmented Reality-Headset geäußert. Offenbar gibt es bei diesem Produkt enorme Probleme mit der Versorgungskette, sodass ein Launch in den nächsten 12 bis 18 Monaten unwahrscheinlich ist. Das Gerät soll allerdings leicht, angenehm zu tragen, schick und robust genug für Langzeitanwendungen sein. In den vergangenen Monaten haben sich die Gerüchte zu Apples Headset-Plänen gehäuft, kürzlich hat ein Bericht von Bloomberg einige Informationen zu Apples Fortschritten verraten.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7087 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-02 > Apples VR-Headset soll Anfang 2022 vorgestellt werden, die Produktion kostet über 500 US-Dollar
Autor: Hannes Brecher,  3.02.2021 (Update:  3.02.2021)