Notebookcheck

Armband soll mit Gedanken Mauszeiger steuern können

Armband soll mit Gedanken Mauszeiger steuern können (Symbolfoto)
Armband soll mit Gedanken Mauszeiger steuern können (Symbolfoto)
Ein amerikanisches Startup arbeitet aktuell an einem Armband, welches Nutzern die Steuerung des Mauszeigers mit der Kraft der eigenen Gedanken erlauben soll. Eine tatsächliche Bewegung der Gliedmaßen ist dafür nicht nötig.

Das kürzlich in einer Finanzierungsrunde ganze 28 Millionen US-Dollar einsammelnde Startup Ctrl-labs arbeitet bereits seit drei Jahren an einer Möglichkeit, die Bedienung eines PCs über Nervensignale möglich zu machen.

Konkret besteht der aktuelle Prototyp aus 16 Elektroden, die das von den Nerven im Unterarm generierte elektrische Feld erfassen. Das Verfahren ist unter dem Namen Elektromyografie bekannt, wobei der Algorithmus zur Erkennung mittels Googles TensorFlow Maschine-Learning-Technologie trainiert wurde.

Dabei ist dieses Art der Detektion unabhängig von einer tatsächlichen Bewegung des Muskels, es ist also nicht nötig, den Arm auch zu bewegen. So soll es bereits ausreichen, an die Bewegung zu denken. Das Produkt soll - sollte es den Status eines Prototypen einmal verlassen - etwa als smarte Bedienelement für Smartphones oder Smartwatches eingesetzt werden.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-06 > Armband soll mit Gedanken Mauszeiger steuern können
Autor: Silvio Werner, 17.06.2018 (Update: 17.06.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.