Notebookcheck

Asus G71 Serie

Asus G71GProzessor: Intel Core 2 Duo T9400, Intel Core 2 Duo T9550
Grafikkarte: NVIDIA GeForce 9700M GT, NVIDIA GeForce 9800M GS, NVIDIA GeForce GTX 260M
Bildschirm: 17 Zoll, 17.1 Zoll
Gewicht: 3.9kg, 4kg, 4.17kg
Preis: 1300, 1500, 1600 Euro
Bewertung: 77% - Gut
Durchschnitt von 16 Bewertungen (aus 22 Tests)
Preis: 71%, Leistung: 76%, Ausstattung: 79%, Bildschirm: 69%
Mobilität: 57%, Gehäuse: 87%, Ergonomie: 74%, Emissionen: 76%

 

Asus G71V

Ausstattung / Datenblatt

Asus G71VNotebook: Asus G71V
Prozessor: Intel Core 2 Duo T9400
Grafikkarte: NVIDIA GeForce 9700M GT
Bildschirm: 17 Zoll, 16:10, 1920 x 1200 Pixel
Gewicht: 3.9kg
Preis: 1600 Euro
Links: Asus Startseite
 Asus Notebooks Übersichtseite
 G71 (Serie)
 G71V (Modell)

Preisvergleich

Bewertung: 80.44% - Gut
Durchschnitt von 9 Bewertungen (aus 15 Tests)

 

81% Asus G71GX
Quelle: Notebookcheck Deutsch
Auf den ersten Blick macht das Asus G71GX eine sehr gute Figur: Das Design ist ansprechend, eine große Anzahl an Anschlüssen und Zubehör ist vorhanden, die Tastatur wie das Touchpad überzeugen und die Komponenten sprechen für eine hohe Performance. In der Praxis sieht man sich jedoch erst einmal mit einem, durch die vielen vorinstallierten Programme, langsamen und, durch das problematische Bios, fehlerhaften System konfrontiert. Sofern man jedoch das Bios aktualisiert (Version 1201) und die Installation bereinigt, bekommt man das was Asus verspricht: ein pfeilschnelles Gaming-Notebook.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 22.07.2009
Bewertung: Gesamt: 81% Leistung: 91% Bildschirm: 70% Mobilität: 55% Gehäuse: 79% Ergonomie: 83% Emissionen: 74%
95% Das richtige Notizbuch
Quelle: PC Games Hardware - 8/09 Deutsch
Ausdauernd, leicht und schnell soll es laut Umfragen sein, das optimale Notebook. Vielen aktuellen Geräten gelingt ein ansehnlicher Kompromiss aus diesen Tugenden. Mit welcher Hardware das momentan erreicht wird und was Sie in den kommenden Monaten erwartet, klärt unser Überblick. Plus: Quadcore-CPU; OC-Funktion. Minus: Gewicht.
Note 1.52, Preis befriedigend
Vergleich, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.07.2009
Bewertung: Gesamt: 95% Preis: 70%
Asus G71V
Quelle: Gamestar Deutsch
  Blinkende Lichter, integrierte Übertaktungs-Funktionen und ein frei konfigurierbares Mini-Display - mit dem 1.500 Euro teuren G71V von Asus fallen Sie definitiv auf. Unterm Strich eignet sich das Asus G71V für die meisten Spiele, besonders hardware-hungrige Titel überfordern den 17-Zoll-Boliden aber. Gimmicks wie Mini-Display oder blinkende Lichter mögen zwar cool aussehen, fraglich aber, ob Spieler nur für diese Features 1.500 Euro ausgeben wollen. Denn für das Geld gibt es auch schon das zwar optisch weniger spektakuläre, aber schnellere SX15 TS von Cyber System.
Preis 60, Leistung 80, Ausstattung 90, Display 85
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 30.06.2009
Bewertung: Preis: 60% Leistung: 80% Ausstattung: 90% Bildschirm: 85%
Asus G71V 7T037G
Quelle: Notebookjournal Deutsch
So salopp gesagt, würde ich das Fazit ziehen. Das Asus G71V hat meine Erwartungen bei weitem übertroffen. Meine Bedenken, dass das Gewicht eventuell zu hoch ist, wurden in den Wind geschlagen. Ich habe Leistung pur zum Spielen / Arbeiten und einen Bluray-Playerersatz der sich auch sehr gut als Standaloneplayer mit gewaltiger Soundkulisse macht. FullHD Display, OLED Display, die sehr gute Tastatur und das gelungene Design runden das Bild ab. Da lässt sich auch der Stromverbrauch bei ausgeschaltetem Gerät verschmerzen. Ich kann dieses Gerät jedem ans Herz legen, der ähnliche Ansprüche an ein Notebook hat wie ich.
Preis 80, Leistung 70, Ausstattung 100, Display 80, Mobilität 60, Verarbeitung 100, Ergonomie 80
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 20.03.2009
Bewertung: Preis: 80% Leistung: 70% Ausstattung: 100% Bildschirm: 80% Mobilität: 60% Gehäuse: 100% Ergonomie: 80%
Die schnellsten Notebooks
Quelle: T-Online Deutsch
  Am Asus G71V kommt derzeit kein Notebook vorbei - mit hervorragenden 146 Punkten im Sysmark 2007 war es der bisher schnellste Mobilrechner im Testcenter. Zur hohen Rechenleistung tragen der Vierkern-Prozessor Core 2 Extreme QX9300 mit 2,53 GHz und üppigen 12 MB L2-Cache ebenso bei wie 4 GB Arbeitsspeicher und zwei schnelle 500-GB-Festplatten von Hitachi. Auch bei Bild- und Videobearbeitung sowie Office-Anwendungen stellte das Asus G71V sein hohes Tempo unter Beweis. Da fragt man sich, warum Asus nicht auch bei der Grafikkarte zum Besten gegriffen hat: Statt eines High-End-Modells wie der Geforce 9800 oder 8800M GTX sitzt nur eine Geforce 9700M GT mit 512 MB lokalem Speicher im Spiele-Notebook. Natürlich ist auch dieser Grafikchip nicht langsam, wie 6092 Punkte im 3D Mark 06 beweisen – doch die High-End-Modelle sind rund 30 Prozent schneller.
Leistung 70
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 06.03.2009
Leistung: 70%
56% Asus G71V
Quelle: PC Welt Deutsch
Speziell an Spieler richtet sich das Asus G71V-7T043G. Neben der für hohes Tempo optimierten Hardware deutet darauf auch das Design des 17-Zoll-Notebooks hin: Der Deckel des Asus G71V ist in Schwarz gehalten und mit Glanzlack versehen, Tastatur und Handballenauflage sind von einem roten Rahmen umfasst. Abwechslungsreiches Farbenspiel bieten auch die LEDs an der Gehäusefront, die je nach Systemlast grün oder rot leuchten, die blauen Touchtasten und Status-LEDs sowie blinkende Seitenstreifen am Displaydeckel. Rhythmus und Farbe der Leuchtorgie kann man über das Tool Direct Console kontrollieren. Beim Rechentempo macht dem Asus G71V kein Notebook etwas vor. Gleiches gilt für die Ausstattung. Spieler wären aber mit einer leistungsfähigeren Grafikkarte statt des Vierkernprozessors besser bedient gewesen.
56, Leistung 87, Ausstattung 71, Mobilität 29, Ergonomie 32
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 13.02.2009
Bewertung: Gesamt: 56% Leistung: 87% Ausstattung: 71% Mobilität: 29% Ergonomie: 32%
82% ASUS G71V – Gamer-Notebook im Future-Design
Quelle: Notebookinfo Deutsch
Ein 3D-Monster ist das ASUS G71V nicht. Es bringt jedoch genügend Leistung, um heutige Spiele flüssig darstellen zu können, sieht zudem noch chic aus und ist mit allem ausgestattet, was man sich nur wünschen kann. Wer über das hohe Gewicht und die geringe Akkulaufzeit von nur etwas mehr als 2,5 Stunden hinwegsehen kann, der bekommt mit dem G71V ein schnelles und modernes, wenn auch nicht ganz preiswertes Notebook.
(von 10): 8.2, Leistung 8.5, Mobilität 5.8, Ausstattung 9.5, Vearbeitung 8.5, Display 8.4
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 27.10.2008
Bewertung: Gesamt: 82% Leistung: 85% Ausstattung: 95% Bildschirm: 84% Mobilität: 58% Gehäuse: 85%
80% ASUS G71V-7S033C
Quelle: Notebookjournal Deutsch
Also mein Fazit fällt überwiegend positiv aus. Eigentlich fallen mir außer dem Problem mit dem Übertakten keine Mängel auf und selbst dieses Problem wird sicher behoben und raubt mir sowieso nicht den Schlaf. Einer GeForce 9800 wäre ich natürlich nicht abgeneigt gewesen aber mit dem Preis wurde ich mehr als zufrieden gestellt! Gefreut habe ich mich über die ganzen Zuckerl. Also über die Maus und den Rucksack.
(von 5): 4, Ausstattung 5, Ergonomie 4, Leistung 4, Mobilität 4, Verarbeitung 4, Preis 4
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 15.10.2008
Bewertung: Gesamt: 80% Preis: 80% Leistung: 80% Ausstattung: 100% Mobilität: 80% Gehäuse: 80% Ergonomie: 80%
90% ASUS G71V-7T044C
Quelle: Notebookjournal Deutsch
Szenario: Der User stöpselt das G71V von den externen Gerätschaften wie TFT oder 5.1 Anlage ab. Schnappt sich das Spielinstrument, wie Gamermaus. Verstaut alles in den hochwertigen Gaming-Rucksack und macht sich los zur nächsten LAN-Session. Bei Bedarf kann sich unterwegs etwas warm gespielt werden – Akkulaufzeit 175 Minuten.
Sehr gut, (von 5): Ausstattung 2.5, Display 2.5, Ergonomie 3.5, Leistung 4, Mobilität 4.5, Verarbeitung 4.5, Preis gut, Emissionen gut
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 02.10.2008
Bewertung: Gesamt: 90% Preis: 80% Leistung: 80% Ausstattung: 50% Bildschirm: 50% Mobilität: 90% Gehäuse: 90% Ergonomie: 70% Emissionen: 80%
80% Asus G71V review
Quelle: PC Advisor Englisch EN→DE
Resplendent in red lacquer trim with blue lighting details, the Asus G71V is a smart looking machine boasting a powerful 2.53GHz Core 2 Extreme processor, Blu-ray Disc drive and nVidia GeForce 9700M graphics card. The Asus G71V is a relatively well-rounded entertainment laptop, capable of showing Blu-ray films at full high-definition quality, as well as playing modern 3D games. It has vast amounts of storage, and good raw performance thanks to four 2.53GHz processor cores.
80, Preis 60, Ausstattung 80, Verarbeitung 80
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 17.03.2009
Bewertung: Gesamt: 80% Preis: 60% Ausstattung: 80% Gehäuse: 80%
ASUS G71V
Quelle: Inside HW Englisch EN→DE
When you place yourself and this notebook in any comfortable position you prefer, you will notice that Vista simply “flies” and applications react almost instantly at your commands. Unfortunately gaming performances aren’t on same level as rest of this notebook. Simply put, native resolution is too much for nVIDIA 9700GT graphics card and this will result in usage of middle of low settings in most contemporary games. If you don’t mind playing games with settings not set at “High” (or “Highest”) than this can be model for you. If you want to play games on “High” and enjoy in best gaming experience on notebook then you must wait a little bit more for some of models that will have slightly slower CPU and better graphics card.

Leistung zufriedenstellend
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 28.01.2009
Leistung: 70%
80% ASUS G71G-X1 17-inch Gaming Desktop Replacement Laptop PC
Quelle: Comp Reviews Englisch EN→DE
The ASUS G71G-X1 is the gaming version of their new G71 series desktop replacements. This means the system lacks features such as the Blu-ray drive found on the A versions but instead features a more powerful GeForce 9800M mobile graphics. Even though it is performance oriented with the high speed Core 2 Duo, ASUS decided to use DDR2 memory to cut down on costs but it also holds back the system in memory intensice applications. Overall, a good system for computer gaming but might not be as good for general purpose computing.
4 von 5, Leistung sehr gut
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 07.01.2009
Bewertung: Gesamt: 80% Leistung: 90%
80% Asus G71 review
Quelle: Techradar Englisch EN→DE
Good job we found the Asus G71 online at a price substantially cheaper than the SRP of two grand. Despite its size, it does look quite lovely too – although the red case flashes and strobing LED trim clashes with the relatively restrained keyboard and touchpad.
4 von 5, Display exzellent, Leistung schlecht
Einzeltest, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 01.01.2009
Bewertung: Gesamt: 80% Leistung: 40% Bildschirm: 95%
ASUS G71V Gaming Laptop
Quelle: IT Reviewed Englisch EN→DE

Forget Alienware and its overhyped, overpriced machines - there’s a new kid on the block. Okay, so ASUS isn’t exactly a new company, but the Taiwan-based manufacturer best known for its über-quality peripherals (motherboards, graphics cards, and the like) now wants to dominate the high-end gaming space. Substance, style & performance, the G71V will revolutionise your mobile gaming experience.
Verarbeitung ausgezeichnet, Display sehr gut, Leistung zufriedenstellend
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 03.12.2008
Bewertung: Leistung: 70% Bildschirm: 90% Gehäuse: 95%
ASUS G71 z GeForce 9800M GS. Notebook dla graczy
Quelle: Benchmark.pl Polnisch PL→DE
Einzeltest, online verfügbar, Sehr Lang, Datum: 25.08.2009
Bewertung: Leistung: 90% Bildschirm: 80% Mobilität: 50% Gehäuse: 100% Ergonomie: 100%

 

Asus G71G

Ausstattung / Datenblatt

Asus G71GNotebook: Asus G71G
Prozessor: Intel Core 2 Duo T9400
Grafikkarte: NVIDIA GeForce 9800M GS
Bildschirm: 17.1 Zoll, 16:10, 1920 x 1200 Pixel
Gewicht: 4kg
Preis: 1300 Euro
Links: Asus Startseite
 Asus Notebooks Übersichtseite
 G71 (Serie)

Preisvergleich

Bewertung: 70% - Befriedigend
Durchschnitt von 1 Bewertungen (aus 1 Tests)

 

70% ASUS G71G-Q1
Quelle: PC Mag Englisch EN→DE
The ultimate gaming laptop needs something more than the fastest processors and the most blistering 3D graphics cards, and ASUS is well aware of this. The ASUS G71G-Q1 ($2,000 street) is close to the bleeding edge, packing features like an Intel quad-core processor, a Blu-ray reader, and cavernous hard drives. It's almost the total package, but it falls short on the one thing that matters most to gamers: graphics. Although the Nvidia GeForce 9800M GS card it comes with is considered a very good gaming card, there are systems that deliver higher frame rates for about the same price. The ASUS G71G-Q1 makes a perfect media center or desktop replacement laptop, but if frame rates are paramount for you, there are systems that carry better graphics cards.
70, Leistung 60
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 23.03.2009
Bewertung: Gesamt: 70% Leistung: 60%

 

Asus G71GX

Ausstattung / Datenblatt

Notebook: Asus G71GX
Prozessor: Intel Core 2 Duo T9550
Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 260M 1024 MB
Bildschirm: 17 Zoll, , 1440 x 900 Pixel
Gewicht: 4.17kg
Preis: 1500 Euro
Links: Asus Startseite
 Asus Notebooks Übersichtseite
 G71 (Serie)

Preisvergleich

Bewertung: 72.2% - Befriedigend
Durchschnitt von 5 Bewertungen (aus 6 Tests)

 

77% Test Asus G71GX Gaming-Notebook | Notebookcheck
Ein Traum für Spieler? Asus hat mit dem G71GX ein 17-zölliges Notebook im Angebot, das durch starke Komponenten wie dem Core 2 Duo T9550 und der Geforce GTX 260M vor allem auf Spieler abzielt, aber gleichzeitig durch sein Blu-Ray Laufwerk auch Entertainment-Fans ansprechen dürfte. Ob dieser schwierige Spagat gelingt, lesen Sie in unserem Test.
ASUS G71GX - NVIDIAs GTX 260 M durchleuchtet
Quelle: HardwareLuxx Deutsch
ASUS‘ G71-Reihe gehört zu den beliebtesten Reihen unter den heute zahlreich am Markt vertretenen Gaming-Notebooks. Dass dies nicht ganz zu Unrecht der Fall ist haben bereits die ersten drei G71-Version bewiesen, die sich in unsere Testräume verirrt haben.
Eine Ausnahme stellt hier auch die jüngste Version das G71GX nicht dar. Trotz eines überschaubaren Marktpreises bietet es dank schneller CPU, großem nutzbaren Arbeitsspeicher und nicht zuletzt einer extrem schnellen GPU eine sehr hohe Gaming-Leistung, sodass auch aktuelle Games genossen werden können
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 06.08.2009
Bewertung: Preis: 80% Leistung: 90% Bildschirm: 40% Mobilität: 40% Gehäuse: 80%
80% ASUS G71GX
Quelle: Notebookjournal Deutsch
Vom neuen G71GX haben sich die Tester mehr erhofft. Bis auf die verbesserte 3D-Performance ist es im Vergleich zum Vorgänger ein Rückschritt. Nette Gimmicks wie das Zusatzdisplay und der Subwoofer wurden gestrichen und auch das Display ist aufgrund des schwachen Kontrastes eines Spiele-Notebooks unwürdig. Ein weiter Kritikpunkt: die Lüfterlautstärke. 33,7 dB(A) im Idle-Betrieb und 43,5 dB(A) unter Last sind im Vergleich zu Spielenotebooks wie dem MSI GT725 zu viel.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 28.07.2009
Bewertung: Gesamt: 80% Preis: 80% Leistung: 60% Ausstattung: 40% Bildschirm: 30% Mobilität: 50% Gehäuse: 90% Ergonomie: 70%
70% Asus G71Gx review
Quelle: Techradar Englisch EN→DE
A good balance of price and power, but not the ultimate gaming machine. We've seen several gaming laptops from Asus in the past year and the company hopes its G71GX will be its most complete machine to date. Overall, the G71GX is an impressive laptop at a good price. It's not the ultimate gaming machine, but the custom chassis places it above the Novatech and Cyberpower when it comes to design. It can't match the style and quality of the Alienware, however.
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 11.11.2009
Bewertung: Gesamt: 70%
70% Asus G71Gx notebook
Quelle: Pocket Lint Englisch EN→DE
Does this quad-core laptop laptop impress? The G71Gx can’t match some of the more expensive gaming laptops when it comes to sheer power, but it does strike a good compromise between price and performance. The quad-core processor sets it apart from many of its rivals when it comes to multi-tasking and, aside from battery life, it’s a good all-round package.
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 12.10.2009
Bewertung: Gesamt: 70%
67% Asus G71Gx
Quelle: PC Pro Englisch EN→DE
Gaming on a budget remains the domain of the desktop PC, but if you're lucky enough to have a healthy bank balance, high-end laptops are increasingly getting in on the act. With a quad-core processor and one of Nvidia’s latest graphics chipsets under the hood, the Asus G71Gx certainly looks up to the challenge. As it is, while the G71Gx’s specification promises much, there’s just no way around the fact it doesn’t quite deliver where it should. Mobile quad-core processors might sound like an attractive prospect on paper but, at this early stage, a dual-core CPU and capable graphics chipset – such as in the G60Vx – remains a far more cost-efficient solution.
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 11.09.2009
Bewertung: Gesamt: 67% Preis: 50% Leistung: 67%
74% Asus G71GX-RX05
Quelle: CNet Englisch EN→DE
Do you want a little more flash with your computing experience, but you're on a budget? The Asus G71GX-RX05 serves up some great components for less than $1,150 as well as a couple extras like instant processor overclocking and a whole lot of blue lights beaming from its body. The Asus G71GX-RX05 is a solid gaming-oriented desktop replacement, but with a few shortcomings that could make or break a purchasing decision.
Features 80
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 07.07.2009
Bewertung: Gesamt: 74% Leistung: 70%

 

Kommentar

Asus: ASUSTeK Computer Inc. ist ein großer taiwanesischer Hersteller von Computer-Hardware mit Sitz in Taipeh, gegründet 1989. Das Unternehmen hat weltweit über 100.000 Angestellte, die meisten davon in China, wohin der Großteil der Produktion schon vor einiger Zeit ausgelagert wurde. Im Geschäftsbereich mit dem Markennamen Asus fertigt das Unternehmen Notebooks, Komplettsysteme und PC-Bauteile für Endkunden. Asus betreibt Niederlassungen in Deutschland, Italien, Großbritannien, Frankreich, Spanien, Russland und den USA sowie ein europäisches Servicecenter in Tschechien. Mit dem Eee PC hat Asus 2008 den Netbook-Boom ausgelöst. Am Notebook-Sektor hatte Asus von 2014-2016 einen globalen Marktanteil von ca. 11% und war damit auf Platz 4 der größten Laptop-Hersteller. Im Smartphone-Bereich ist Asus nicht unter den Top 5 und hat nur einen kleinen Marktanteil (2016).
Einige nicht anspruchsvolle aktuelle Spiele können mit geringen Details noch flüssig gespielt werden. Für Office und Video natürlich ausreichende Leistungsreserven.

NVIDIA GeForce 9700M GT: Nachfolger der 8700M GT und durch 65nm Prozess mit geringerem Stromverbrauch. Verbesserte Videofunktionen (VP3), HybridPower und Hybrid SLI Unterstützung.Diese Klasse ist noch durchaus fähig neueste Spiele flüssig darzustellen, nur nicht mehr mit allen Details und in hohen Auflösungen. Besonders anspruchsvolle Spiele laufen nur in minimalen Detailstufen, wodurch die grafische Qualität oft deutlich leidet. Diese Klasse ist nur noch für Gelegenheitsspieler empfehlenswert. Der Stromverbrauch von modernen Grafikkarten in dieser Klasse ist dafür geringer und erlaubt auch bessere Akkulaufzeiten.

NVIDIA GeForce 9800M GS: Basiert wie die 9800M GTS auf dem G94 Kern, jedoch ist der Kern geringer getaktet und wird in 55 nm gefertigt. Dies führt zu einem deutlich geringerem Stromverbrauch (60 versus 75 Watt). Die integrierte PureVideo HD Engine unterstützt den Prozessor beim Dekodieren von HD Videos. NVIDIA GeForce GTX 260M: Die GeForce GTX 260M basiert auf den G92b Chip und ist daher mit der 9800M GTX verwandt (und nicht wie der Name vermuten lässt mit der Desktop GTX 260). Im Vergleich zur 9800M GTX wird die GTX 260M in 55nm produziert und höher getaktet. » Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.
Intel Core 2 Duo: Core Duo Nachfolger mit längerer Pipeline und 5-20% Geschwindigkeitszuwachs bei 0.5 - 3 Watt mehr Stromverbrauch.
Der Notebook Core 2 Duo ist baugleich mit den Desktop Core 2 Duo Prozessoren, jedoch werden die Notebook-Prozessoren mit niedrigeren Spannungen und geringerem Frontsidebus Takt betrieben. Von der Leistung bleiben gleichgetaktete Notebooks deswegen (und auch wegen der langsameren Festplatten) 20-25% hinter Desktop PCs.

T9400: Der Core 2 Duo T9400 ist ein schneller Mittelklasse Prozessor mit 2.53 GHz und 6 MB Level 2 Cache. Verglichen mit dem gleich schnellen P9500, braucht der T9400 mehr Strom (höherer TDP).T9550: Der T9550 ist ein oberer Mittelklasse Dual-Core Prozessor und baugleich zum P9600 (welcher jedoch für lediglich 25W TDP spezifiziert ist). Für die meisten Anwendungen und Spiele (in 2009) dürfte die Performance ausreichend sein.
» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.

3.9 kg:

Normally, laptops with a 17 inch diagonal weigh as much. The weight is somewhat too heavy for a 15 inch laptop but acceptable for devices which are intended for a stationary use.

4.17 kg:

This weight is typical for desktop-replacement-laptops with 17 inch displays with low mobile use.


77%: Weltbewegend ist diese Bewertung nicht. Obwohl es bei den meisten Websites einem "Befriedigend" entspricht, muss man bedenken, dass es kaum Notebooks gibt, die unter 60% erhalten. Verbalbewertungen in diesem Bereich klingen oft nicht schlecht, sind aber oft verklausulierte Euphemismen. Dieses Notebook wird von den Testern eigentlich als unterdurchschnittlich angesehen, eine Kaufempfehlung kann man nur mit viel Wohlwollen darin sehen. » Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Asus G72GX-TY013V
GeForce GTX 260M, Core 2 Duo P8700
Asus G72GX
GeForce GTX 260M, Core 2 Quad Q9000

Geräte mit der selben GPU und/oder Bildschirmgröße

Deviltech Hellfire m800
GeForce GTX 260M, Core 2 Duo P8600, 3.5 kg

Geräte mit der selben Grafikkarte

Asus G60J
GeForce GTX 260M, Core i7 720QM, 16", 3.42 kg
Alienware M15x
GeForce GTX 260M, Core i7 720QM, 15.6", 4.34 kg
mySN XMG6
GeForce GTX 260M, Core i7 820QM, 15.6", 3.3 kg
Asus G60VX
GeForce GTX 260M, Core 2 Duo T9400, 16", 3.44 kg

Geräte mit der selben Bildschirmgröße und/oder ähnlichem Gewicht

Asus Zenbook 15 UX533FD-90NB0JX3-M01280
GeForce GTX 1050 Ti Max-Q, Core i7 8565U, 15.6", 1.69 kg
Asus TUF FX505DY-AL016T
Radeon RX 560X (Laptop), Ryzen 5 3550H, 15.6", 2.2 kg
Asus ROG Strix Hero II G515GV-ES048T
GeForce RTX 2060 (Laptop), Core i7 8750H, 15.6", 2.4 kg
Asus Zephyrus S GX701GX-EV064T
GeForce RTX 2080 Max-Q, Core i7 8750H, 17.3", 2.6 kg
Asus TUF FX505GE-BQ166
GeForce GTX 1050 Ti (Laptop), Core i7 8750H, 15.6", 2.2 kg
Asus Zephyrus S GX531GW-ES035R
GeForce RTX 2070 Max-Q, Core i7 8750H, 15.6", 2.1 kg
Asus ROG Chimera G703GX-E5006T
GeForce RTX 2080 (Laptop), Core i9 8950HK, 17.3", 4.7 kg
Asus ROG Strix Scar II GL704GV-EV024T
GeForce RTX 2060 (Laptop), Core i7 8750H, 17.3", 2.9 kg
Asus Zephyrus S GX735GW-EV005T
GeForce RTX 2070 (Laptop), Core i7 8750H, 17.3", 2.7 kg
Asus Vivobook R570ZD-DM266
GeForce GTX 1050 (Laptop), Ryzen 5 2500U, 15.6", 1.9 kg
Asus TUF FX505GD-BQ137
GeForce GTX 1050 (Laptop), Core i7 8750H, 15.6", 2.3 kg
Asus ROG Strix Scar II GL704GW-EV042T
GeForce RTX 2070 (Laptop), Core i7 8750H, 17", 2.9 kg
Asus Zephyrus S GX531GX
GeForce RTX 2080 Max-Q, Core i7 8750H, 15.6", 2.1 kg
Asus TUF FX705DY-AU072
Radeon RX 560X (Laptop), Ryzen 5 3550H, 17.3", 2.7 kg
Asus ROG Strix Scar II GL504GW-ES012T
GeForce RTX 2070 (Laptop), Core i7 8750H, 15.6", 2.4 kg
Asus Strix Scar II GL504GV-ES087T
GeForce RTX 2060 (Laptop), Core i7 8750H, 15.6", 2.4 kg
Asus ROG Strix Scar II GL504GM-ES040T
GeForce GTX 1060 (Laptop), Core i7 8750H, 15.6", 2.4 kg
Asus Strix GL504GW-DS74
GeForce RTX 2070 (Laptop), Core i7 8750H, 15.6", 2.45 kg
Asus Zephyrus S GX531GX-ES036R
GeForce RTX 2080 Max-Q, Core i7 8750H, 15.6", 2.1 kg
Asus Strix Scar II GL704GV-EV052T
GeForce RTX 2060 (Laptop), Core i7 8750H, 17.3", 2.9 kg
Asus TUF FX504GE-E4183T
GeForce GTX 1050 Ti (Laptop), Core i7 8750H, 15.6", 2.3 kg
Asus TUF FX705GM-BI7N5
GeForce GTX 1060 (Laptop), Core i7 8750H, 17.3", 2.75 kg
Preisvergleich

Dell XPS M2010 bei Ciao

Asus G71G
Asus G71G
Asus G71G
Asus G71G
Asus G71G
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Asus > Asus G71 Serie
Autor: Stefan Hinum,  7.04.2009 (Update:  9.07.2012)