Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Asus erhöht Preise für Mainboards und Grafikkarten

Grafikkarten und Mainboards von Asus werden bald teurer, da die Kosten des Unternehmens gestiegen sind. (Bild: Asus)
Grafikkarten und Mainboards von Asus werden bald teurer, da die Kosten des Unternehmens gestiegen sind. (Bild: Asus)
In den vergangenen Monaten war es bereits fast unmöglich, eine Grafikkarte für die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers zu kaufen, und nun steigt diese UVP auch noch, zumindest bei Asus. Das Unternehmen hat angekündigt, dass viele GPUs und Mainboards künftig für höhere Ladenpreise angeboten werden.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Diese Bestätigung kam in Form eines Facebook-Eintrags von Juan Jose Guerrero III, seines Zeichens Technical Product Marketing Manager von Asus. Die offizielle Begründung sind steigende Kosten für Komponenten, für Logistik und für den Betrieb sowie die geforderten Zölle. Der Marketing-Manager beteuert, dass Asus eng mit seiner Versorgungskette zusammen gearbeitet hat, um die Preiserhöhungen so minimal wie möglich zu halten.

Das exakte Ausmaß der Preiserhöhungen wird sich in den nächsten Wochen zeigen, wenn die neuen Preise ihren Weg in den hiesigen Handel finden. Der Ankündigung zufolge darf man in den nächsten Wochen und Monaten mit weiteren Preiserhöhungen rechnen. In den vergangenen Monaten hat die Nachfrage nach Grafikkarten das knappe Angebot stets übertroffen, sodass Grafikkarten nur selten für die unverbindliche Preisempfehlung erhältlich waren, künftig könnten aber auch Angebote zur UVP teurer als ursprünglich angekündigt werden.

Unklar ist, ob andere Hersteller diesem Beispiel folgen werden – die angesprochenen Kostenerhöhungen dürften nicht nur Asus, sondern den Großteil der Branche betreffen. Kurzfristig dürften die tatsächlich veranschlagten Preise aber mindestens ebenso stark von der Verfügbarkeit von AMD Radeon RX 6000 und Nvidia GeForce RTX 3000 beeinflusst werden, und da ist bislang nur schleppend Besserung in Sicht.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Der Technical Product Marketing Manager von Asus hat angekündigt, dass sich Kunden auf Preiserhöhungen einstellen sollten. (Bild: Facebook)
Der Technical Product Marketing Manager von Asus hat angekündigt, dass sich Kunden auf Preiserhöhungen einstellen sollten. (Bild: Facebook)
Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7027 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-01 > Asus erhöht Preise für Mainboards und Grafikkarten
Autor: Hannes Brecher,  5.01.2021 (Update:  5.01.2021)