Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Die Nvidia GeForce RTX 3080 für Notebooks zeigt mit 16 GB VRAM ein eindrucksvolles Benchmark-Ergebnis

Die Nvidia GeForce RTX 3080 beschert Gaming-Notebooks bald eine eindrucksvolle Performance. (Bild: Asus / Nvidia)
Die Nvidia GeForce RTX 3080 beschert Gaming-Notebooks bald eine eindrucksvolle Performance. (Bild: Asus / Nvidia)
Nvidias RTX 3000-Grafikkarten auf Ampere-Basis konnten bereits am Desktop eine beeindruckende Leistung beweisen, wenn auch mit hohem Stromverbrauch. Nun zeigt ein Benchmark-Ergebnis die Specs und die zu erwartende Performance der Notebook-Variante der GeForce RTX 3080, die sogar High-End-Gaming-Desktops vom Vorjahr übertreffen kann.
Hannes Brecher,
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Nachdem kürzlich bereits die Notebook-Version der GeForce RTX 3070 in einem Benchmark-Ergebnis eine eindrucksvolle Performance beweisen konnte zeigt ein Geekbench OpenCL-Eintrag nun ein Asus ROG Zephyrus GX551QS mit einem AMD Ryzen 9 5900H, 48 GB DDR4-RAM und einer Nvidia GeForce RTX 3080. Der Eintrag spezifiziert 48 Compute Units (CUs), Taktfrequenzen von bis zu 1,54 GHz und 16 GB Grafikspeicher.

Da jede Compute Unit 128 CUDA-Recheneinheiten besitzt dürfte damit bestätigt sein, dass die Notebook-Variante der GeForce RTX 3080 nur 6.144 CUDA-Kerne besitzen wird – deutlich weniger als ihr Desktop-Gegenstück, das mit 8.704 CUDA-Kernen ausgestattet ist, allerdings mehr als die GeForce RTX 3070 mit 5.888 CUDA-Recheneinheiten.

Diese Spezifikationen passen auch zum Geekbench OpenCL-Ergebnis von 139.181 Punkten – damit kann nicht nur die Desktop-Variante der GeForce RTX 2080 Ti übertroffen werden, sondern auch die GeForce RTX 3070. Lediglich die Performance der aktuellen High-End-GPUs von AMD und Nvidia kann nicht ganz erreicht werden. Gerüchten zufolge wird Nvidia die RTX 3080 für Notebooks wahlweise mit 8 GB und mit 16 GB GDDR6-VRAM anbieten.

Beim Stromverbrauch dürften Hersteller wie bislang die Wahl zwischen einer Max-Q-Variante und einer Max-P-Version haben, die TGP dürfte sich Gerüchten zufolge je nach Konfiguration zwischen 80 und 150 Watt bewegen. Die ersten Notebooks mit Nvidia GeForce RTX 3000-Grafikchips auf Basis der Ampere-Architektur werden bereits zur CES in den kommenden Tagen erwartet.

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7478 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-01 > Die Nvidia GeForce RTX 3080 für Notebooks zeigt mit 16 GB VRAM ein eindrucksvolles Benchmark-Ergebnis
Autor: Hannes Brecher,  4.01.2021 (Update:  4.01.2021)