Notebookcheck Logo

Die Nvidia GeForce RTX 3080 für Notebooks zeigt mit 16 GB VRAM ein eindrucksvolles Benchmark-Ergebnis

Die Nvidia GeForce RTX 3080 beschert Gaming-Notebooks bald eine eindrucksvolle Performance. (Bild: Asus / Nvidia)
Die Nvidia GeForce RTX 3080 beschert Gaming-Notebooks bald eine eindrucksvolle Performance. (Bild: Asus / Nvidia)
Nvidias RTX 3000-Grafikkarten auf Ampere-Basis konnten bereits am Desktop eine beeindruckende Leistung beweisen, wenn auch mit hohem Stromverbrauch. Nun zeigt ein Benchmark-Ergebnis die Specs und die zu erwartende Performance der Notebook-Variante der GeForce RTX 3080, die sogar High-End-Gaming-Desktops vom Vorjahr übertreffen kann.

Nachdem kürzlich bereits die Notebook-Version der GeForce RTX 3070 in einem Benchmark-Ergebnis eine eindrucksvolle Performance beweisen konnte zeigt ein Geekbench OpenCL-Eintrag nun ein Asus ROG Zephyrus GX551QS mit einem AMD Ryzen 9 5900H, 48 GB DDR4-RAM und einer Nvidia GeForce RTX 3080. Der Eintrag spezifiziert 48 Compute Units (CUs), Taktfrequenzen von bis zu 1,54 GHz und 16 GB Grafikspeicher.

Da jede Compute Unit 128 CUDA-Recheneinheiten besitzt dürfte damit bestätigt sein, dass die Notebook-Variante der GeForce RTX 3080 nur 6.144 CUDA-Kerne besitzen wird – deutlich weniger als ihr Desktop-Gegenstück, das mit 8.704 CUDA-Kernen ausgestattet ist, allerdings mehr als die GeForce RTX 3070 mit 5.888 CUDA-Recheneinheiten.

Diese Spezifikationen passen auch zum Geekbench OpenCL-Ergebnis von 139.181 Punkten – damit kann nicht nur die Desktop-Variante der GeForce RTX 2080 Ti übertroffen werden, sondern auch die GeForce RTX 3070. Lediglich die Performance der aktuellen High-End-GPUs von AMD und Nvidia kann nicht ganz erreicht werden. Gerüchten zufolge wird Nvidia die RTX 3080 für Notebooks wahlweise mit 8 GB und mit 16 GB GDDR6-VRAM anbieten.

Beim Stromverbrauch dürften Hersteller wie bislang die Wahl zwischen einer Max-Q-Variante und einer Max-P-Version haben, die TGP dürfte sich Gerüchten zufolge je nach Konfiguration zwischen 80 und 150 Watt bewegen. Die ersten Notebooks mit Nvidia GeForce RTX 3000-Grafikchips auf Basis der Ampere-Architektur werden bereits zur CES in den kommenden Tagen erwartet.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-01 > Die Nvidia GeForce RTX 3080 für Notebooks zeigt mit 16 GB VRAM ein eindrucksvolles Benchmark-Ergebnis
Autor: Hannes Brecher,  4.01.2021 (Update:  4.01.2021)