Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Die Specs der Nvidia GeForce RTX 3080 Max-Q zeigen sich in neuem Leak

GPU-Z zeigt bereits ein Gigabyte Gaming-Notebook auf Basis einer Nvidia GeForce RTX 3080 Max-Q. (Bild: Nvidia / Gigabyte)
GPU-Z zeigt bereits ein Gigabyte Gaming-Notebook auf Basis einer Nvidia GeForce RTX 3080 Max-Q. (Bild: Nvidia / Gigabyte)
Nvidia wird seine Ampere-basierten Grafikchips für Gaming-Notebooks in wenigen Tagen offiziell vorstellen. An der Spitze stehen zwei Varianten der GeForce RTX 3080 – dank eines neuen Leaks sind die Unterschiede zwischen der Max-P- und der Max-Q-Version schon vorab bekannt.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Nvidia wird am Dienstag, dem 12. Januar ab 18:00 Uhr im Rahmen der CES-Präsentation brandneue Gaming-Grafikkarten enthüllen von der GeForce RTX 3050 für Mittelklasse-Desktops bis hin zur GeForce RTX 3080 für High-End-Notebooks. Letztere konnte sich erst kürzlich durch ein eindrucksvolles Benchmark-Ergebnis beweisen, den Taktfrequenzen zufolge dürfte es sich dabei aber um die leistungsstärkere Max-P-Version gehandelt haben.

Wie bisher dürfte Nvidia aber wieder eine stromsparende Max-Q-Version anbieten, die in verhältnismäßig dünnen und leichten Gaming-Notebooks zum Einsatz kommen wird. Bisherigen Gerüchten zufolge begnügt sich diese Variante mit einer TDP von 80 bis 90 Watt, während die Max-P-Version je nach Notebook 115 bis 150 Watt benötigt.

Ein neuer GPU-Z-Eintrag zeigt nun, welche Kompromisse für den geringeren Stromverbrauch in Kauf genommen werden müssen. Wie zu erwarten wurden hauptsächlich die Taktfrequenzen reduziert, statt maximal 1.545 MHz (115 Watt) bzw. 1.710 MHz (150 Watt) erreicht die GA104-GPU der GeForce RTX 3080 Max-Q nur 1.245 MHz, die Anzahl der CUDA-Recheneinheiten bleibt mit 6.144 aber unverändert. Zumindest diese Variante ist mit 8 GB GDDR6-Grafikspeicher mit einer Bandbreite von 384 GB/s ausgestattet, ob genau wie bei der Max-P-Version auch ein Modell mit 16 GB verfügbar sein wird ist noch nicht bekannt. 

Damit verfolgt Nvidia denselben Ansatz wie auch bei der GeForce RTX 2080 und der GeForce RTX 2080 Max-Q. Die Performance der RTX 3080 Max-Q dürfte demnach je nach Implementierung und verfügbarer TDP etwa 20 Prozent hinter der Max-P-Variante zurückfallen. Wie sich die geringeren Taktfrequenzen in Spielen auswirken dürften spätestens Nvidias offizielle Benchmarks zeigen.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 6690 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-01 > Die Specs der Nvidia GeForce RTX 3080 Max-Q zeigen sich in neuem Leak
Autor: Hannes Brecher,  6.01.2021 (Update:  6.01.2021)