Notebookcheck

Benchmark-Leak: Intel Core i9-9900K, i7-9700K & i5-9600K

Intels neue Desktop-CPUs legen in ersten Leaks eine gute Vorstellung hin. (Symbolbild: RemazteredStudio, Pixabay)
Intels neue Desktop-CPUs legen in ersten Leaks eine gute Vorstellung hin. (Symbolbild: RemazteredStudio, Pixabay)
Der Release von Intels neunter Generation an Core i-CPUs rückt immer näher, und wieder mal gibt es dazu neue Leaks. Diesmal sind Benchmark-Ergebnisse der high-end i5, i7 und i9-CPUs aufgetaucht, die bereits einen Einblick in die Leistung der Chips geben.

Alle drei Prozessoren wurden mit den Standard-Taktfrequenzen getestet, welche aber bereits verhältnismäßig hoch sind: Intel gibt hier bis zu 5 GHz bei einem Kern bzw. bis zu 4,7 GHz auf allen acht Kernen an. Die CPUs werden zwar nach wie vor in Intels 14 nm++-Verfahren gefertigt, die höheren Taktfrequenzen dürften der Leistung aber einen ordentlichen Boost geben.

Intel Core i9-9900K

Der high-end Chip liefert im Geekbench 6.248 Punkte (single core) bzw. 33.037 Punkte (multi core). Das schlägt sowohl AMDs Ryzen 7 2700X, welcher je nach getestetem System ca. 5.000 respektive 30.000 Punkte schafft, als auch Intels aktuell schnellsten Core i Desktop-Prozessor, den i7-8700K. Letzterer liegt mit 5.905 bzw. 25.970 Punkten durch die geringere Anzahl an Kernen noch weiter zurück.

Intel Core i7-9700K

Der kleine Bruder des i9 ist lediglich 100 MHz geringer getaktet. Der größte Unterschied zwischen den beiden Chips ist die fehlende Unterstützung für Hyper Threading sowie der etwas kleinere Cache (12 statt 16 MB) beim i7. Damit liegt der Chip im multi core Benchmark in etwa auf dem Level eines Ryzen 7 2700X, kann ihn bei Verwendung von nur einem Kern aber um mehr als 20 Prozent schlagen.

Intel Core i5-9600K

Der Core i5 bietet nur sechs Kerne ohne Hyper Threading, kann allerdings immer noch mit sehr hohen Taktfrequenzen von bis zu 4,6 GHz aufwarten, und lässt sich wie alle CPUs der K-Familie natürlich noch weiter übertakten. Damit erreicht der Chip 6.027 Punkte single core und immerhin noch 23.472 Punkte multi core. Der direkte Vorgänger, der i5-8600K, erreichte noch ca. 5.000 respektive 20.000 Punkte und kann damit ordentlich geschlagen werden.

Intels 9. Generation nimmt Form an

Mit der Anhäufung von Leaks und Informationen, die mittlerweile verfügbar sind, nimmt Intels 9. Generation an Core i-CPUs langsam Form an. Neben deutlich höheren Taktfrequenzen und dem ersten Dekstop i9 Chip bringen auch die neuen Chipsätze diverse Vorteile mit sich: Integriertes Thunderbolt 3, WiFi 802.11ac, USB 3.1 Gen 2 und 40 PCIe-Lanes.

Die Preise und Verfügbarkeit der neuen Generation an Prozessoren sind noch nicht bekannt. Man darf allerdings mit einer Ankündigung im September oder Oktober rechnen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-09 > Benchmark-Leak: Intel Core i9-9900K, i7-9700K & i5-9600K
Autor: Hannes Brecher,  9.09.2018 (Update:  9.09.2018)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.