Notebookcheck

Googles Pixel 3 Phones zu langweilig: Verschwörungstheorien boomen

Hat Google uns die letzten Wochen nur an der Nase herumgeführt? (Bild: Slashgear)
Hat Google uns die letzten Wochen nur an der Nase herumgeführt? (Bild: Slashgear)
Was Google am 9. Oktober zeigen wird, ist in Bezug auf die Pixel Phones bereits bekannt, oder? Nicht, wenn es nach Jon Prosser geht, dessen Front Page Tech-Channel einer der Ausgangspunkte für einige recht spannende aber vielleicht nicht ganz so glaubwürdige Verschwörungstheorien ist - Stichwort: "Pixel Ultra" oder das Pixel 3 XL ohne Notch.

Schon vor Wochen wurde über ein drittes Google Pixel Phone spekuliert, gerne auch als "Ultra Pixel" oder "Pixel Ultra" bezeichnet, welches sich vor allem durch ein notchloses Randlos-Design vom bereits vielfach geleakten Pixel 3 XL unterschieden soll. So unglaubwürdig diese Gerüchte vielleicht klingen - sie waren keineswegs das Ende der Geschichte sondern erst der Anfang. Auch diesmal steht wieder Jon Prosser im Mittelpunkt der Story, der Schöpfer und Star des Youtube-Tech-News-Channels "Front Page Tech".

Am 6. September, also kurz nach der offiziellen Bekanntgabe des Pixel-Launchevents am 9. Oktober durch Google, veröffentlichte er ein Video in dem er davon berichtete, dass Google ihn und einige andere Youtuber kontaktiert hätte, um einige spezifische Clips aus seinen Videos für die Google Präsentation zu verwenden. Prosser ist bekannt für seine Kritik an der Notch im Pixel 3 XL und offenbar ging es Google explizit um diese Clips, die zeigen sollen, wie schlecht das Google-Designteam gearbeitet habe - so die Theorie. Aber wieso sollte Google so etwas machen, wenn nicht ein völlig anderes Pixel Phone im Fokus stünde, eines, das wir bisher noch gar nicht gesehen haben, möglicherweise eben das Ultra Pixel oder ein Pixel 3 XL ohne diese überaus dicke und unattraktive Notch. 


Diese Theorie, dass Google die Pixel 3 XL-Leaks der vergangenen Wochen praktisch inszeniert hat, um still und heimlich eine wirkliche Überraschung für den 9. Oktober vorzubereiten, ist natürlich verführerisch - insbesondere in einem Jahr, das bis auf einige Ausreißer primär durch unzählige schlechte iPhone X-Kopien aufgefallen ist. So wundert es nicht, dass Jons Video vor allem in der US-Amerikanischen Tech-Presse und in sozialen Medien auf viel Echo gestoßen ist. Sowohl 9to5 Google als auch Slashgear und Gizmodo berichteten, neben vielen anderen, darüber - sogar Forbes widmete der Story ein paar Zeilen Aufmerksamkeit.

Kritiker werfen dem Youtuber vor, mit der Geschichte vor allem auf höhere Abonnentenzahlen aus zu sein und tatsächlich hat sein Channel nach dem Video mühelos die 100.000 Subscriber-Grenze überschritten - Prosser selbst meinte dazu spöttisch im Folgevideo (siehe unten), dass er einfach die Informationen lieferte und das Publikum entscheiden lässt, was sie glauben oder nicht glauben wollen. Tatsache ist - die Pixel 3-Generation, die Google aller Voraussicht nach am 9. Oktober vorstellen wird, ist tatsächlich langweilig. Das kleinere Pixel 3 wird ein etwas schnelleres Pixel 2 XL und bekommt Wireless Charging, das große Pixel 3 XL dürfte primär als das Smartphone mit der dicksten Notch in die Smartphone-Annalen eingehen.

Ob Google tatsächlich den Coup der Tech-Geschichte durchgezogen und uns mit den bisherigen Leaks komplett in die Irre geführt hat, werden wir am 9. Oktober ja erfahren - zu wünschen wäre es, denn dann gäbe es endlich mal wieder eine große Überraschung bei einem Smartphone-Launchevent, was ja auch Apple in den letzten Jahren kaum mehr gelungen ist. Auch wir würden uns über ein noch geheimes "notchloses" Pixel 3 XL oder "Pixel Ultra" freuen - die Wahrscheinlichkeit, dass es tatsächlich in diesem Jahr kommt, bewerten wir, trotz aller vermeintlicher Indizien dennoch als eher gering.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-09 > Googles Pixel 3 Phones zu langweilig: Verschwörungstheorien boomen
Autor: Alexander Fagot,  9.09.2018 (Update:  9.09.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.