Notebookcheck

"Atlas": Googles nächstes Pixelbook mit 4K-Display und beleuchteter Tastatur?

Das im letzten Jahr erschienene Pixelbook könnte schon sehr bald einen Nachfolger bekommen.
Das im letzten Jahr erschienene Pixelbook könnte schon sehr bald einen Nachfolger bekommen.
Bereits seit einigen Monaten kursieren Gerüchte, dass Google noch in diesem Jahr ein neues Pixelbook auf den Markt bringen wird. Nun sind erste Details zu einem Chromebook durchgesickert, bei dem es sich um das besagte Pixelbook handeln könnte. Was dafür spricht und über welche Spezifikationen das neue Google-Device demnach verfügen würde, wird im Folgenden erklärt.

Im Chromium Code sind Hinweise auf ein Chromebook mit dem Codenamen "Atlas" aufgetaucht, bei dem es sich um das neue Pixelbook handeln könnte. Dafür sprechen mehrere Details. Zunächst einmal besitzt "Atlas" keinen SD-Kartenleser. Google hat in der Vergangenheit bei einer Vielzahl seiner Devices auf einen SD-Kartenslot verzichtet, um die Nutzer dazu zu bewegen, alle Daten bei Google Drive abzulegen. Das Pixelbook 2 wird in dieser Hinsicht sicherlich keine Ausnahme bilden. Des Weiteren verfügt das gesichtete Gerät über eine Google Assistant Taste. Zwar sollen auch andere Hersteller an Chromebooks mit einer solchen Taste arbeiten, aber wahrscheinlich wird das Pixelbook das erste Chromebook sein, auf dem dieses Feature präsentiert wird.

Darüber hinaus soll "Atlas" eine hintergrundbeleuchtete Tastatur, 8 GB RAM und eine Kaby-Lake-CPU besitzen. Solche Spezifikationen würden ziemlichen genau den Erwartungen an das nächste Pixelbook entsprechen, weil es sehr wahrscheinlich ist, dass die Tastaturbeleuchtung und die Arbeitsspeichergröße (in der Basisversion) vom letztjährigen Modell übernommen wird und der Prozessor ein Update auf Intels achte Generation erhält.

4K-Display und Dual-Boot?

Viel interessanter ist jedoch die Tatsache, dass das im Chromium Code aufgetauchte Chromebook über ein 4K-Display verfügen soll. Da das Unternehmen aus Mountain View mit seinen Pixelbooks immer gerne zeigt, was bei einem Chromebook alles möglich ist und weil die anderen Hersteller immer mehr High-End-Chromebooks herausbringen und es dadurch für Google immer schwieriger wird, sich mit seinen Pixelbooks davon abzusetzen, ist es sehr plausibel, dass im Pixelbook 2 ein ultrahochauflösendes Display verbaut sein könnte.

Schließlich besteht sogar die Möglichkeit, dass "Atlas" respektive das nächste Pixelbook das erste Chromebook sein wird, das eine Dual-Boot-Option für Windows 10 besitzt. Wie bereits berichtet, arbeitet Google nämlich mit Hochdruck an dem Projekt Campfire, das High-End-Chromebooks genau eine solche Dual-Boot Option ermöglichen soll. Und welches Gerät wäre besser geeignet, um dieses extrem spannende Feature, das neuen Schwung in den Notebookmarkt bringen könnte, vorzustellen als das googleeigene Pixelbook?

Bis jetzt ist selbstverständlich alles noch reine Spekulation. So wie es derzeit aussieht, werden wir uns noch einige Wochen gedulden müssen, bis sich zeigt, ob das Pixelbook 2018 die unter dem Codenamen "Atlas" gesichteten Spezifikationen besitzt oder Google uns mit einem völlig anderen Gerät überrascht.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-08 > "Atlas": Googles nächstes Pixelbook mit 4K-Display und beleuchteter Tastatur?
Autor: Tobias Häuser, 21.08.2018 (Update: 21.08.2018)
Tobias Häuser
Tobias Häuser - News Editor
Während meines Philosophiestudiums in Tübingen und New York habe ich mich mit ethischen Fragen des technischen Fortschritts, Künstlicher Intelligenz und der Zukunft einer digitalisierten und automatisierten Gesellschaft befasst. Technik fasziniert mich schon seit meiner Kindheit. Mein Schwerpunkt liegt auf dem Bereich Notebooks, umfasst aber letztlich das ganze Gebiet der Unterhaltungselektronik und darüber hinaus E-Mobilität, autonomes Fahren, KI und Raumfahrt. Wenn ich nicht gerade als freischaffender Journalist, Publizist und Online-Redakteur tätig bin, beschäftige ich mich mit Kunst und Literatur, gehe viel auf Reisen und wandern, aber vor allem schreibe ich in jeder freien Minute an meinen Büchern.