Notebookcheck

Bester Nachfolger für das Kamera-Flaggschiff Huawei P30 Pro? Vivo X50 Pro+ offenbar mit Snapdragon 865 und neuem 50 MP-Sensor

Das Vivo X50 kommt nicht nur als Pro sondern auch als Pro Plus-Version und macht damit dem Huawei P40 Pro viel Konkurrenz.
Das Vivo X50 kommt nicht nur als Pro sondern auch als Pro Plus-Version und macht damit dem Huawei P40 Pro viel Konkurrenz.
Überraschung! Exakt wie Huawei beim P40 Pro wird offenbar auch Vivo eine dritte Pro+-Version ihrer anstehenden X50-Smartphone-Serie auf den Markt bringen, und die zeigt im neuesten Leak einige herausragende Flaggschiff-Qualitäten, die das aufgemotzte Gimbal-Phone zum heißesten Huawei P40 Pro-Konkurrenten machen könnte, den wir bisher gesehen haben. Wartet hier ein würdiger P30 Pro-Nachfolger auf Umsteiger?
Alexander Fagot,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Jetzt wird es langsam eng für Huawei im Smartphone-Markt. Immer mehr Hersteller legen es drauf an, Huawei heuer mit ihren eigenen Waffen - den Kameras - anzugreifen, und mangels Google-Services stehen P40 Pro (bei Amazon um 999 Euro) und Co. zumindest in der Wahrnehmung vieler Interessenten im Abseits. Vivo - hierzulande noch eher unbekannt - schickt sich in Kürze an, eine sehr spannende Huawei-Alternative an den Start zu schicken, die nun nochmal deutlich interessanter wurde.

Seit Wochen berichten wir recht intensiv über die Vivo X50-Smartphone-Serie, weil sie aufgrund der "Gimbal"-ähnlichen Stabilisierungsmethode eine innovative neue Idee mit an Bord hat, zumindest in der Pro-Variante, die bis dato als Top-Modell gehandelt wurde. Ein Leaker liefert nun konkrete Hinweise auf eine dritte Version, die offenbar Vivo X50 Pro+ heißen soll, also exakt so wie das Huawei P40 Pro+. Wie bei Huaweis P40-Phones setzt Vivo im X50 Pro Plus-Modell auf einen 50 Megapixel-Sensor und zwar auf den neuen Samsung ISOCELL GN1.

Das wurde schon vor einigen Wochen mal gemunkelt und wird durch den neuen Leak nun bekräftigt, offiziell bestätigt ist die Vergleichstabelle im Bild unten aber noch nicht. Der neue Samsung-Sensor ist vor allem deswegen ein großer Fortschritt für Samsung, weil hier erstmals der gewohnt schnelle Dual Pixel Autofokus mit der Pixel-Binning-Welt kombiniert wird. Sowohl Samsung als auch Vivo bewerben zudem die gute Low-Light-Performance des Sensors - bis dato keine Stärke der Samsung ISOCELL-Sensoren, insbesondere im Vergleich mit Huaweis RYYB-Sensoren.

Im Gegensatz zu den beiden günstigeren Vivo X50-Varianten ist das X50 Pro+ ein echtes Flaggschiff mit Snapdragon 865, 8 GB RAM, 256 GB Speicher sowie 120 Hz HDR 10+ OLED-Display. Der 4.315 mAh Akku wird hier auch mit schnelleren 44 Watt geladen. Die restlichen Kameras entsprechen denen des X50 Pro (8 MP Periskop Zoom 60x, 13 MP Ultraweitwinkel, 8 MP) und auch die neuartige Stabilisierungsmethode ist hier natürlich an Bord. Der Preis soll in China bei 4.xxx Yuan und somit umgerechnet zwischen 500 und 630 Euro liegen - in Europa, wo das Vivo X50-Trio offenbar auch starten soll - werden wir wohl mit einem ordentlichen Aufpreis rechnen müssen.

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-05 > Bester Nachfolger für das Kamera-Flaggschiff Huawei P30 Pro? Vivo X50 Pro+ offenbar mit Snapdragon 865 und neuem 50 MP-Sensor
Autor: Alexander Fagot, 30.05.2020 (Update: 30.05.2020)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.