Notebookcheck Logo
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Bloomberg: Komplettes Apple M2 MacBook Air Redesign in 2022, kein November-Launchevent

In 2021 wird es laut Bloomberg keine relevanten Apple-Neuheiten mehr geben, für 2022 ist unter anderem ein MacBook Air-Redesign geplant (Bild: Ian Zelbo)
In 2021 wird es laut Bloomberg keine relevanten Apple-Neuheiten mehr geben, für 2022 ist unter anderem ein MacBook Air-Redesign geplant (Bild: Ian Zelbo)
Nachdem Apple mit seinem neuen MacBook Pro-Lineup die vielen Fehler der letzten MacBook Pro-Generationen ausgemerzt hat, dürfte für 2021 nichts relevantes mehr geplant sein, erklärt Apple-Kenner Mark Gurman in seinem Bloomberg-Newsletter und fokussiert sich auf die für 2022 geplanten Neuheiten, etwa das komplette MacBook Air-Redesign mit Apple M2-Chip und einige weitere News auf Apples Roadmap.
Alexander Fagot,

In Mark Gurmans öffentlich zugänglichem Power On-Newsletter in dem sich die Welt primär um Apple dreht, ging es in der neuesten Ausgabe um einen kleinen Rückblick auf das, was die Jungs und Mädels aus Cupertino vergangenen Montag so Neues präsentiert hatten, allen voran natürlich die neue MacBook Pro-Riege, die, wohl nicht nur in Gurmans Auge, eine Rückkehr zu alten Qualitäten darstellt und die vielen Fehler der vergangenen Jahre vergessen machen sollen.

Auch das Thema AirPods 3 vs. AirPods Pro spricht der Bloomberg-Analyst an, widmet sich in der erweiterten Ausgabe des Newsletters für zahlende Bloomberg-Subscriber dann aber auch ein wenig der Zukunft des Konzerns beziehungsweise dem, was man von Apple demnächst erwarten darf und was nicht. Für 2021 sieht Gurman demnach keine Launchevents mehr - ein November-Event wie im Vorjahr wird es aus seiner Sicht nicht geben, die nächsten Apple-Produkte in der Pipeline sollen erst im nächsten Jahr auf den Markt kommen.

Was das ist, erwähnt Mark allerdings auch gleich in aller Kürze. Neben einer zweiten AirPods Pro-Generation die potentiell im neuen Design starten wird, steht wohl als nächstes auch ein komplettes Redesign des MacBook Air an. Es soll das größte Redesign seit der zweiten MacBook Air-Generation aus 2010 werden, gibt sich der Analyst überzeugt, und nennt vor allem einen Schwerpunkt für den Nachfolger des ersten Modells mit M1-Chip. Er dürfte in etwa sechs bis acht Monaten mit dem Apple M2-SoC starten und komplett neu gestaltet sein, Details zu diesem potentiellen Redesign haben wir erst vor wenigen Tagen erfahren.

Abseits des neuen MacBook Air erwähnte Bloomberg auch noch ein neues iPhone SE für 2022, einen größeren iMac mit Apple Silicon, ein neuer Mac mini, der ja eigentlich schon vergangene Woche erwartet wurde und last but not least neue iPad Pro-Modelle, die dann auch gegen Samsungs heute erstmals in Renderbildern geleaktes riesiges 14,6 Zoll Galaxy Tab S8 Ultra antreten müssen.

Quelle(n)

Bloomberg Power On (Erweiterte Subscriber-Edition)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News - 8344 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Als Tech-begeisterter Jugendlicher mit Assembling- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bevor ich professionell in die Computerwelt eingestiegen bin und 7 Jahre lang Kunden beim österreichischen IT-Dienstleister Iphos IT Solutions als Windows Client- und Server-Administrator sowie Projektmanager betreut habe. Als viel reisender Freelancer schreibe ich nun schon seit 2016 für Notebookcheck von allen Ecken dieser Welt aus über brandaktuelle mobile Technologien in Smartphones, Laptops und Gadgets aller Art.
Kontakt: @alfawien
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-10 > Bloomberg: Komplettes Apple M2 MacBook Air Redesign in 2022, kein November-Launchevent
Autor: Alexander Fagot, 23.10.2021 (Update: 23.10.2021)