Notebookcheck Logo
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Apple MacBook Pro: Erste Tests liefern Details zum Display, zur Akkulaufzeit und zur Gaming-Leistung

Das neue MacBook Pro liefert in Tests eine überzeugende Performance. (Bild: Apple)
Das neue MacBook Pro liefert in Tests eine überzeugende Performance. (Bild: Apple)
Das neue MacBook Pro wird ab morgen an die ersten Kunden ausgeliefert, nun wurden bereits die ersten ausführlichen Tests veröffentlicht, die aufschlussreiche Daten zur Akkulaufzeit, zum Gehäuse und auch zur Gaming-Leistung des spannenden Notebooks liefern.
Hannes Brecher,

Die ersten Tests zum brandneuen 14 Zoll und 16 Zoll MacBook Pro liefern einen interessanten Einblick in die Geräte. Vor allem das 120 Hz schnelle ProMotion-Display mit Mini-LED-Hintergrundbeleuchtung konnte von EngadgetThe Verge und AnandTech überzeugen – die Tests liefern allerdings keine konkreten Messwerte zum Bildschirm. Laut CNBC bietet das MacBook Pro die besten Lautsprecher aller Laptops am Markt.

Das 14 Zoll MacBook Pro konnte im Test von Engadget eine Akkulaufzeit von 12 Stunden und 35 Minuten erreichen, das 16 Zoll Modell kam sogar auf 16 Stunden und 34 Minuten, allerdings liefert Engadget keine Details zu den Testparametern. AnandTech hat unterdessen den Apple M1 Pro und den Apple M1 Max umfangreichen Tests unterzogen und wenig überraschend festgestellt, dass die Gaming-Performance zu wünschen übrig lässt – die Chips kommen bei Shadow of the Tomb Raider in 1.080p-Auflösung mit maximalem Detailgrad auf 47 respektive 85 Bilder pro Sekunde – eine GeForce RTX 3060 Laptop-GPU kommt auf 87 fps, eine GeForce RTX 3080 Laptop-GPU sogar auf 140 fps.

Das bedeutet aber nicht, dass Apples ambitioniertes Marketing übertrieben wäre, denn in synthetischen Benchmarks kommt der M1 Max auf ungefähr dieselbe Performance wie die GeForce RTX 3080. Was die schiere Prozessorleistung betrifft, so übertrifft der M1 Max im Test von AnandTech sowohl den Intel Core i9-11980HK als auch den AMD Ryzen 9 5980HS – und das bei einem deutlich niedrigeren Stromverbrauch. Denn der Apple M1 Max verbraucht bei voller CPU- und GPU-Auslastung "nur" 92 Watt, während ein MSI GE76 Raider mit Core i9-11980HK und GeForce RTX 3080 auf 220 Watt kommt. Wird nur ein CPU-Kern ausgelastet, so verbraucht der M1 Max nur 8,7 Watt, verglichen mit 43,5 Watt beim Core i9.







Alle 4 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 8619 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-10 > Apple MacBook Pro: Erste Tests liefern Details zum Display, zur Akkulaufzeit und zur Gaming-Leistung
Autor: Hannes Brecher, 25.10.2021 (Update: 25.10.2021)