Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

BlueBorne: Google Home und Amazon Echo angreifbar

BlueBorne: Google Home und Amazon Echo angreifbar
BlueBorne: Google Home und Amazon Echo angreifbar
Die beiden digitalen Assistenten Amazon Echo und Google Home lassen sich über das Bluetooth-Protokoll attackieren.
Silvio Werner,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Wie das Sicherheitsunternehmen Armis berichtet, lassen die smarten Lautsprecher Amazon Echo und Google Home über Bluetooth attackieren. Grundsätzlich handelt es sich um keinen komplett neuen Sachverhalt, so hat das Unternehmen über die dahinterliegende, BlueBorne genannten Schwachstellen bereits im September dieses Jahres berichtet. 

Konkret lässt sich der Amazon Echo via Bluetooth zum Ausführen beliebigen Codes bringen, wodurch theoretisch das komplette Gerät übernommen werden kann, eine weitere Lücke kann Angreifern Zugriff auf (sensible) Informationen geben. Der Google Home-Lautsprecher kann durch eine Lücke etwa Opfer von DoS-Attacken werden. 

Da die Angriffe über Bluetooth geführt werden, muss ein potentieller Angreifer vergleichsweise nah an den Lautsprecher gelangen, wobei diese Situation etwa in Mehrfamilienhäusern häufiger auftreten dürfte. Die Lücken auf beiden Geräten wurden bereits via Auto-Update behoben. 

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Silvio Werner
Silvio Werner - Senior Tech Writer - 3812 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2017
Ich bin seit über zehn Jahren journalistisch aktiv, den Großteil davon im Bereich Technologie. Dabei war ich unter anderem für Tom's Hardware und ComputerBase tätig und bin es seit 2017 auch für Notebookcheck. Mein aktueller Fokus liegt insbesondere auf Mini-PCs und auf Einplatinenrechnern wie dem Raspberry Pi – also kompakten Systemen mit vielen Möglichkeiten. Dazu kommt ein Faible für alle Arten von Wearables und insbesondere für Smartwatches. Hauptberuflich bin ich als Laboringenieur unterwegs, weshalb mir weder naturwissenschaftliche Zusammenhänge noch die Interpretation komplexer Messungen fern liegen.
Kontakt: silvio39191
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-11 > BlueBorne: Google Home und Amazon Echo angreifbar
Autor: Silvio Werner, 16.11.2017 (Update: 15.05.2018)