Notebookcheck

Canon IVY REC: Mini-Action-Cam startet im November

Canons Action-Cam wird klar als Lifestyle-Produkt vermarktet. (Bild: Canon)
Canons Action-Cam wird klar als Lifestyle-Produkt vermarktet. (Bild: Canon)
Canons bunte Action-Cam ist nicht nur winzig, sondern auch robust. Dabei positioniert Canon die Kamera als Lifestyle-Produkt, dank eines Clips kann sie auch ohne Hosentasche problemlos mitgebracht werden.

Mit dem Clip kann die IVY REC etwa am Gürtel oder an einer Tasche befestigt werden. Clever: Da die Kamera ohne Display auskommen muss, dient der Clip auch direkt als Sucher. Canon gibt an, dass die 90 Gramm leichte Action-Cam bei einer Tiefe von bis zu 2 Metern immerhin 30 Minuten lang wasserdicht ist und mühelos Stürze aus bis zu zwei Metern Höhe überstehen kann.

Die Bedienung erfolgt über einen Knopf zum Auslösen sowie über ein Drehrad, auf dem zwischen "Aus", "WLAN", "Foto" und "Video" gewählt werden kann. Eine kostenlose App für iOS und Android erlaubt das Übertragen der Bilder, das Smartphone kann wahlweise auch als Sucher verwendet werden.

Technisch handelt es sich hier um einen 13 Megapixel 1/3 Zoll CMOS Sensor. Fotos und 1080p-Videos werden auf einer microSD-Karte gespeichert. Die Canon IVY REC wird voraussichtlich ab Mitte November zum Preis von 129 Euro (UVP) in den Farben Pink, Grün, Grau und Blau erhältlich sein. Damit kostet die IVY REC in etwa so viel wie eine Canon Zoemini S (ca. 145 Euro auf Amazon).

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-10 > Canon IVY REC: Mini-Action-Cam startet im November
Autor: Hannes Brecher, 11.10.2019 (Update: 11.10.2019)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.