Notebookcheck

Cooler Master verkündet Partnerschaft mit AMD für Threadripper-Kühlung

Cooler Master verkündet Partnerschaft mit AMD für Threadripper-Kühlung
Cooler Master verkündet Partnerschaft mit AMD für Threadripper-Kühlung
Heute hat Cooler Master verkündet, dass das Unternehmen eine Partnerschaft mit AMD abgeschlossen hat und in diesem Zuge offizielle Kühllösungen für die neuen Threadripper-CPUs anbieten wird. Dabei geht es sowohl um Lüfter als auch um wassergekühlte Lösungen.

Cooler Master wird offizieller AMD-Produzent für Threadripper-Kühler. Das kündigte das Unternehmen heute an. Die neuen Luft- und Wasser-basierten Kühllösungen sind extra an die breitere Threadripper-Oberfläche angepasst und sollen deren thermische Performance optimieren.

Beide Unternehmen hätten Entwickler- und Designteams miteinander geteilt, um beispielsweise den neuen Wraith Ripper Kühler zu produzieren, welcher erstmals während der Computex vorgestellt wurde.

Von diesem Luftkühler soll es mindestens drei Versionen geben, nämlich Stealth, Spire und Max. Ausgelegt sind sie bis maximal 250 Watt TDP. Cooler Master betont, dass die speziell entwickelten Heatsinks nun die gesamte Threadripper-Oberfläche abdecken und damit bis zu 25 % mehr Fläche als bisherige Kühllösungen.

Darüber hinaus soll es auch spezielle Wasserkühlungen für die verschiedenen Threadripper-Prozessoren geben. Die unten stehende Tabelle soll die verschiedenen Cooler-Master-Modelle für den Threadripper beschreiben. Lediglich die anvisierten Preise sind bisher noch nicht bekannt gegeben worden.

Quelle: Wccftech
Quelle: Wccftech

Quelle(n)

Wccftech

Artikelbild: AMD

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-08 > Cooler Master verkündet Partnerschaft mit AMD für Threadripper-Kühlung
Autor: Christian Hintze, 13.08.2018 (Update: 13.08.2018)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).