Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Threadripper 2000: AMD leakt unabsichtlich Modellbezeichnungen

Threadripper 2000: AMD leakt unabsichtlich Modellbezeichnungen
Threadripper 2000: AMD leakt unabsichtlich Modellbezeichnungen
Ein Reddit-User hat einen Trick entdeckt, mit dem man die Modellbezeichnungen der neuen Threadripper-CPUs direkt auf der Webseite von AMD herausbekommt. Mittlerweile hat der Hersteller reagiert und die Seiten entfernt, mehrere Nutzer konnten die Seiten zuvor aber bestätigen.
Christian Hintze,
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Auf Reddit hat sich eine rege Diskussion darüber entspannt, welche neuen Threadripper-Modelle AMD denn nun bereit hält. Dabei ist der User „excalibur_zd“ auf einen Trick gestoßen: Scheinbar hatte AMD bereits Supportseiten für die kommenden Modelle eingerichtet, welche zwar nicht zugänglich waren, aber immerhin über einen Link aufgerufen werden konnten und somit die Existenz der Modelle bestätigen.

Denn hängt man an die URL der AMD-Supportseite die Bezeichnung für ein nicht existierendes Modell an, wie beispielsweise den ersponnenen 2990XYZ, dann wird die entsprechende Seite natürlich nicht gefunden, da sie nicht existiert. Hängt man an die gleiche URL jedoch den Modellnamen eines geplanten Modells an, dann war der Link bis vor Kurzem noch gültig und führte auf eine Seite mit versperrtem Zugang.

In der Praxis funktionierte das für die folgenden Modelle:

Threadripper 2990WX
Threadripper 2970WX
Threadripper 2950X
Threadripper 2930X

Eine entsprechend gültige URL hatte wiefolgt ausgesehen:
https://www.amd.com/en/support/cpu/amd-ryzen-processors/amd-ryzen-threadripper-processors/amd-ryzen-threadripper-2990wx

Leider hat AMD mittlerweile auf den Post reagiert und die entsprechenden Seiten wieder vom Netz genommen, dennoch konnten sie von mehreren Nutzern bestätigt werden, wodurch die genannten Threadripper-Modelle wahrscheinlich sind.

Quelle(n)

Reddit 1 & 2

Bild: AMD

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Christian Hintze
Christian Hintze - Managing Editor - 1614 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Ein C64 markierte meinen Einstieg in die Welt der PCs. Mein Schülerpraktikum verbrachte ich in der Reparaturabteilung eines Computerladens, zum Abschluss durfte ich mir aus “Werkstattresten” einen 486er PC selbst zusammenbauen. Folglich begann ich später ein Informatikstudium an der Humboldt-Uni in Berlin, Psychologie kam hinzu. Nach meiner ersten Arbeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni ging ich für ein Jahr nach London und arbeitete für Sega an der Qualitätssicherung von Computerspielübersetzungen, u.a. an Spielen wie Sonic & All-Stars Racing Transformed oder Company of Heroes. Seit 2017 schreibe ich für Notebookcheck.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-08 > Threadripper 2000: AMD leakt unabsichtlich Modellbezeichnungen
Autor: Christian Hintze,  1.08.2018 (Update:  1.08.2018)