Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Das Schenker XMG Core 17 (2020) bietet drei Videoausgänge und Platz für zwei SSDs

Schenker XMG Core 17 (Tongfang GK7MRFR) im Test: Mittelklasse-Gaming-Notebook ohne Hitzewallungen
Schenker XMG Core 17 (Tongfang GK7MRFR) im Test: Mittelklasse-Gaming-Notebook ohne Hitzewallungen
Die Hardware des Schenker XMG Core 17 bringt alle aktuellen Computerspiele flüssig auf den matten 17,3-Zoll-Bildschirm (FHD, IPS, 144 Hz). Das Notebook punktet zudem mit moderater Erwärmung, geringer Lärmentwicklung im Alltagsbetrieb und Platz für zwei SSDs.
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Das XMG Core 17 zählt zu den 17,3-Zoll-Gaming-Notebooks der Mittelklasse. Schenker setzt hier auf ein nüchtern gestaltetes Kunststoffgehäuse, das durchgehend schwarz gefärbt ist. Der schlanke Displayrahmen verleiht dem Notebook eine gewisse Eleganz. Im beruflichen Umfeld würde der Rechner nicht weiter auffallen.

Das uns zur Verfügung gestellte Testgerät wird von einem Core-i7-10750H-Prozessor und einem GeForce-GTX-1650-Ti-Grafikkern angetrieben. Alternativ ist das Notebooks mit GeForce-RTX-2060-Refresh-GPU zu bekommen. Die Hardware bringt alle aktuellen Computerspiele flüssig auf den Bildschirm. Für maximale Auflösungen und Qualitätseinstellungen ist die GTX 1650 Ti aber nicht gemacht.

Der Hardware stehen 16 GB Arbeitsspeicher (Dual-Channel-Modus) zur Seite. Eine Aufrüstung auf bis zu 64 GB wäre möglich. Das Notebook bietet Platz für zwei M.2-2280-SSDs (1x NVMe, 1x NVMe/SATA; RAID-0/1). Sollte der Speicherplatz der verbauten 1-TB-NVMe-SSD ausgehen, könnte also problemlos nachgelegt werden. Positiv: Der Rechner erwärmt sich unter Last nicht übermäßig stark und produziert - zumindest im Leerlauf und bei geringer Last - recht wenig Lärm.

Das Core 17 wartet insgesamt mit einer runden Schnittstellenauswahl auf. Drei Typ-A-USB-Steckplätze (2x USB 3.2 Gen 1, 1x USB 2.0) und einen Typ-C-USB-Steckplatz (USB 3.2 Gen 1) bringt das Notebook mit. Dazu gesellen sich ein HDMI-2.0-Ausgang und zwei Mini Displayports (Version 1.4). Letztere unterstützen G-Sync.

Weitere Informationen und viele Benchmarkergebnisse finden sich in unserem Testbericht zum Schenker XMG Core 17 (2020).

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Sascha Mölck
Sascha Mölck - Senior Tech Writer - 842 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2012
Was als Nebenjob während des Informatik-Studiums begann, wurde später zur Hauptbeschäftigung. Seit nun mehr 20 Jahren bin ich als Redakteur/Autor im IT-Sektor tätig. Während meiner Stationen im Printbereich habe ich an der Erstellung diverser Loseblattwerke mitgewirkt und eigene Schriftstücke veröffentlicht. Seit 2012 arbeite ich für Notebookcheck.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-12 > Das Schenker XMG Core 17 (2020) bietet drei Videoausgänge und Platz für zwei SSDs
Autor: Sascha Mölck, 24.12.2020 (Update: 23.12.2020)