Notebookcheck

Das faltbare Motorola Razr 5G zeigt sich in einem Renderbild

Schon vor einigen Wochen sind die Specs des Razr 5G 2020 geleakt, jetzt gibt es auch ein Bild des Geräts. (Bild: Evan Blass)
Schon vor einigen Wochen sind die Specs des Razr 5G 2020 geleakt, jetzt gibt es auch ein Bild des Geräts. (Bild: Evan Blass)
Schon vor einigen Wochen sind viele Specs des Motorola Razr 5G aufgetaucht, endlich gibt es auch ein Renderbild, auf dem die Design-Neuerungen des Konkurrenten zum Samsung Galaxy Z Flip zu sehen sind. Gerüchten zufolge darf man einen Snapdragon 765G und eine 48 Megapixel Hauptkamera erwarten.
Hannes Brecher,

Das Motorola Razr war eines der drei wohl meist erwarteten Falt-Phones aus dem Jahr 2019, neben dem Huawei Mate X und dem Samsung Galaxy Fold. In unserem ausführlichen Test konnte das Gerät damals aber nicht so recht überzeugen – für die gebotene Ausstattung ist das Smartphone sehr teuer (aktuell ca. 1.595 Euro auf Amazon), gerade im Vergleich zum brandneuen Galaxy Z Flip 5G, und auch die unscharfe Kamera, die mäßige Akkulaufzeit und die unterdurchschnittliche Sprachqualität wollten nicht so recht zum Premium-Preis passen.

Schon vor einigen Wochen sind aber endlich die ersten Spezifikationen eines möglichen Nachfolgers aufgetaucht, laut denen das Smartphone mit einem Qualcomm Snapdragon 765G samt integriertem 5G-Modem sowie mit einer verbesserten 48 Megapixel Hauptkamera und einer 20 MP Selfie-Kamera ausgestattet sein sollte. Auch der Nano-SIM-Steckplatz und der auf 256 GB verdoppelte Flash-Speicher sind neu.

Der bekannte Leaker Evan Blass hat nun das unten eingebettete Renderbild geteilt, auf dem das neue Gerät schon vorab zu sehen ist. Am grundsätzlichen Stil des Geräts hat sich dabei zwar nichts geändert, offenbar setzt Motorola beim Falt-Phone der zweiten Generation aber auf ein etwas kleineres "Kinn" und auf ein etwas weniger kantiges Design – im Bild wirkt es außerdem so, als wäre das Gerät minimal dünner geworden.

Spannend bleibt vor allem, wie teuer das Motorola Razr 5G sein wird. Gerade jetzt, wo selbst das Samsung Galaxy Z Flip 5G mit einem Qualcomm Snapdragon 865 ausgestattet ist, fällt es schwer, für ein Smartphone mit einer Mittelklasse-Ausstattung fast viermal mehr bezahlen zu müssen als für ein vergleichbar ausgestattetes OnePlus Nord (ca. 399 Euro auf Amazon), nur weil es ein Falt-Display besitzt.

Das Motorola Razr 2020 5G besitzt offenbar ein schmaleres "Kinn" und neue Rundungen. (Bild: Evan Blass)
Das Motorola Razr 2020 5G besitzt offenbar ein schmaleres "Kinn" und neue Rundungen. (Bild: Evan Blass)

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-07 > Das faltbare Motorola Razr 5G zeigt sich in einem Renderbild
Autor: Hannes Brecher, 27.07.2020 (Update: 27.07.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.