Notebookcheck

Das Sony Xperia 1 II kann durch ein Update endlich RAW-Fotos aufzeichnen

Das Sony Xperia 1 II bekommt ein grundlegendes Kamera-Feature per Software-Update nachgereicht. (Bild: Sony)
Das Sony Xperia 1 II bekommt ein grundlegendes Kamera-Feature per Software-Update nachgereicht. (Bild: Sony)
Für ein Smartphone-Flaggschiff, das vor allem durch seine Kamera-Performance überzeugen soll, ist die Möglichkeit, RAW-Fotos aufzunehmen, fast schon eine Grundvoraussetzung. Offenbar denkt Sony genauso, denn ganz wie versprochen wird dieses Feature nun durch ein Software-Update nachgereicht.
Hannes Brecher,

Das Sony Xperia 1 II (ca. 1.200 Euro auf Amazon) ist nicht gerade günstig, das Smartphone soll dafür mit einer schier endlosen Menge an Kamera-Features überzeugen, inklusive einer Serienbildfunktion mit bis zu 20 Bildern pro Sekunde bei kontinuierlichem Autofokus und dem beliebten Augen-Autofokus für Menschen und Tiere.

Im Datenblatt hat der Konzern auch von Anfang an versprochen, dass das Gerät Fotos im RAW-Format aufzeichnen kann – allerdings mit der Fußnote, dass dieses Feature erst durch ein Software-Update nachgereicht wird. Einigen Berichten im XDA-Developers Forum zufolge hat der Konzern nun endlich damit begonnen, dieses Update an die ersten Nutzer zu verteilen, wie üblich dürfte es aber noch einige Wochen dauern, bis alle Geräte auf den neuesten Stand gebracht werden. 

Das Sony Xperia 1 II besitzt drei 12 Megapixel auflösende Kameras. (Bild: Sony)
Das Sony Xperia 1 II besitzt drei 12 Megapixel auflösende Kameras. (Bild: Sony)

Mit dem Patch kommen das Android-Sicherheitsupdate vom Juli 2020 sowie die Möglichkeit, im Pro-Modus neben komprimierten JPEGs endlich auch RAW-Bilder aufzuzeichnen. Das mag für viele Nutzer nicht sonderlich relevant sein, wer seine Bilder aber lieber selbst in Capture One Pro, Adobe Lightroom & co. entwickeln möchte, der hat mit RAW-Dateien einen wesentlich größeren Spielraum, um etwa die Schatten im Bild aufzuhellen oder den Weißabgleich nachträglich anzupassen.

Allerdings gelten ein paar Einschränkungen: Da die RAW-Dateien nicht vom Smartphone verarbeitet werden stehen Optionen wie etwa der HDR-Modus nicht zur Verfügung, die Bilder werden stets im 4:3-Format gespeichert. Durch die deutlich massivere Dateigröße können keine RAW-Serienbilder erstellt werden, die Fotos lassen sich nach der Aufnahme ausschließlich im internen Speicher des Smartphones ablegen. 

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-07 > Das Sony Xperia 1 II kann durch ein Update endlich RAW-Fotos aufzeichnen
Autor: Hannes Brecher, 28.07.2020 (Update: 29.07.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.