Notebookcheck Logo

Das neue Apple Poliertuch zur Reinigung von MacBook-Pro-Displays kostet 25 Euro und hat eine Kompatibilitäts-Liste

Neben dem neuen MacBook Pro hat Apple auch ein passendes Poliertuch zur Reinigung von Displays veröffentlicht (Bild: Apple)
Neben dem neuen MacBook Pro hat Apple auch ein passendes Poliertuch zur Reinigung von Displays veröffentlicht (Bild: Apple)
Apples offizielles Reinigungstuch soll Displays besonders schonend und gründlich säubern, und ist offenbar explizit kompatibel mit diversen iPhone, iPad und MacBook Pro Modellen, die Apple in einer langen Kompatibilitätsliste aufführt.

Wer das Display seines teuren neuen MacBook Pro reinigen möchte, der soll laut Apple offenbar am besten auf das offizielle Poliertuch des Konzerns aus Cupertino setzen. Dieses wurde heimlich und still zeitgleich mit den neuen spannenden MacBook Pro Modellen mit den Apple M1 Pro und Apple M1 Max CPUs veröffentlicht. Das Reinigungstuch kann ab sofort für einen Preis von 25 Euro im Apple Online Store bestellt werden, die Lieferzeit beträgt aktuell aber bereits vier bis fünf Wochen.

Zur Größe des offiziellen Poliertuchs macht Apple hingegen keine Angaben, und auch in Sachen Material wird lediglich beschrieben, dass das Reinigungstuch aus einem "weichen, abrieb­freien Material" bestünde. Damit sollen alle Apple Bildschirme, auch das Nanotexturglas des Apple Pro Display XDR, schonend und zugleich gründlich gereinigt werden. Etwaige Beschichtungen sollten bei der Reinigung mit dem offiziellen Poliertuch von Apple also nicht beschädigt werden.

Um auf Nummer sicher zu gehen, fügt der kalifornische Konzern seinem Poliertuch auch gleich eine lange Kompatibilitätsliste bei. Diese beinhaltet sämtliche aktuellen iPhone-Modelle bis hin zur iPhone 6 Generation aus dem Jahr 2014. Neben allen Apple Watches können auch die Displays vieler Mac-Computer ab dem Baujahr 2012 mit dem Mikrofaser-Tuch gereinigt werden, genauso wie alle heutzutage gängigen iPad-Modelle wie beispielsweise dem 2021 iPad Pro 11" (ab 793 Euro bei Amazon). Es ist aber davon auszugehen, dass das Apple Poliertuch sämtliche Displays, auch die von Android-Smartphones oder Windows-Geräten, sanft reinigen wird.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-10 > Das neue Apple Poliertuch zur Reinigung von MacBook-Pro-Displays kostet 25 Euro und hat eine Kompatibilitäts-Liste
Autor: Enrico Frahn, 19.10.2021 (Update: 19.10.2021)