Notebookcheck

Deal-Alarm: Neues Huawei MateBook D 14 oder MateBook D 15 mit Intel-CPU kaufen und attraktive Geschenke erhalten

Huawei bringt MateBook D 14 und MateBook D 15 nun auch in einer Intel-Konfiguration auf den Markt, zum Start gibts einen guten Deal.
Huawei bringt MateBook D 14 und MateBook D 15 nun auch in einer Intel-Konfiguration auf den Markt, zum Start gibts einen guten Deal.
Huawei bringt die beliebten MateBook D 14 und MateBook D 15-Modelle nun auch in neuen Konfiguration mit Intel-CPU beziehungsweise Windows 10 Pro auf den deutschen Markt, gefeiert wird mit zwei Angebotsaktionen bei denen man zusätzlich ein MatePad T8 beziehungsweise einen WiFi-6 Router AX3 gratis abstauben kann. (Werbung)
Alexander Fagot,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

MateBook D 14 und MateBook D 15 sind alte Bekannte und wurden von unserer Testredaktion im ersten Quartal 2020 sogar als Preis/Leistungs-Sieger geehrt, damals noch mit Ryzen 3500-CPU. Die Zeit verging und Huawei hat die beliebten Notebooks mit 14 oder 15,6 Zoll-Display beständig mit neuen Prozessoren upgedatet, zuletzt etwa auch mit aktuellen Ryzen Renoir-CPUs.

Jetzt ist auch wieder Intel am Zug, erstmals gibt es ein MateBook D 14 mit Intels 10. Core-Generation, dazu gesellt sich ein MateBook D 15 mit Intel-Innenleben in einer speziellen SKU mit Windows 10 Pro, die es so nur im deutschen Huawei Store geben wird. Für beide Intel-MateBooks hat Huawei jeweils ein Bundle-Angebot zum Spezialpreis von 599 Euro geschnürt, ein attraktives Geschenk im Wert von jeweils etwa 100 Euro gibt es obendrauf.

Deal 1: MateBook D 14 mit Intel Core i5-10210U und MatePad T8

Das 1,38 Kilogramm leichte MateBook D 14 bietet neben Intels Comet Lake-CPU Core-i5-10210U auch eine Nvidia Geforce MX250-GPU, 8 GB RAM sowie eine 256 GB SSD. Das 14 Zoll IPS-Display bietet eine Screen-to-Body-Ratio von 84 Prozent und eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel, die Helligkeit wird mit 250 nits angegeben. An Anschlüssen stehen 2x USB-A, USB-C sowie HDMI und Klinke zur Verfügung, der Akku fasst 56 Wh. Im Huawei Store gibt es das MateBook D 14 in dieser Konfiguration mit Windows 10 Home aktuell um nur 599 Euro, als Geschenk bekommt man zudem ein Huawei MatePad T8-Tablet im Wert von offiziell 119 Euro gratis dazu.

Deal 2: MateBook D 15 mit Windows 10 Pro und Wi-Fi 6-Router

Für mobile Arbeiter, die Vorzüge von Windows 10 Pro schätzen und daheim vielleicht ein Home-Working-Setup benötigen, eignet sich das zweite Angebot. Das MateBook D 15 wird auch hier mit Intels Core i5-10210U-Prozessor sowie 8 GB RAM und 256 GB SSD gepaart, das 1,53 Kilogramm-Chassis hat Platz für einen 42 Wh Akku. Auch am MateBook D 15 stehen 2x USB-A, 1x USB-C sowie HDMI und eine 3,5 mm Klinkenbuchse zur Verfügung, Grafikaufgaben übernimmt hier Intels integrierte UHD-GPU. Das 15,6 Zoll Display bietet eine Screen-to-Body-Ratio von 87 Prozent und löst mit 1.920 x 1.080 Pixeln auf. Der Huawei Store bietet diese spezielle SKU des MateBook D15 mit vorinstalliertem Windows 10 Pro zum Preis von ebenfalls nur 599 Euro und mit gratis WiFi-6 Router AX3 an, ein Geschenk im Wert von 109 Euro.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-10 > Deal-Alarm: Neues Huawei MateBook D 14 oder MateBook D 15 mit Intel-CPU kaufen und attraktive Geschenke erhalten
Autor: Alexander Fagot,  2.10.2020 (Update:  8.10.2020)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.