Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Dell XPS 13 9305 im Test: Farbraum zieht mit 9310 gleich, Farbdarstellung ist marginal besser

XPS 13 9310 versus 9305 - den Hauptunterschied macht das 16:9 Display (statt 16:10)
XPS 13 9310 versus 9305 - den Hauptunterschied macht das 16:9 Display (statt 16:10)
Die XPS 13 Variante 9305 ist bei vergleichbarer Ausstattung ganze 300 Euro günstiger ist als das beliebte 9310. Dafür gibt es "nur" ein 16:9-Display. Welche Qualitäten hat dieses Panel? Wir haben es nachgemessen.
Sebastian Jentsch 👁,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

XPS 13 9310 versus 9305 - das sind die Unterschiede: Das günstigere 9305 setzt auf ein 16:9-Panel, das XPS 13 9310 auf einen fast randlosen 16:10-Bildschirm. Das 9305 ist im Vergleich einen Millimeter dicker, sieben Millimeter breiter und minimal leichter. Beide Modelle verfügen über einen 52 Wh fassenden Akku, zwei Thunderbolt 4-Anschlüsse und einen Kopfhöreranschluss, das 9305 bietet zusätzlich einen weiteren USB-C-Port.

Wir wollten wissen, welche Qualitäten das Display Downgrade mit sich bringt und haben nachgemessen. Wir haben uns dazu die günstigste Variante für 1000 Euro beschafft, mit mattem 1.080p-Display (Non-Touch), 8 GB RAM und einem Intel Core i5-1135G7. Dells CinemaColor war für alle Messungen deaktiviert. 

Der sRGB-Farbraum wird abgedeckt, kein Messpunkt geht darüber hinaus. Die exakte Kalibrierung folgt noch, wir gehen anhand der Calman-Messung aber jetzt schon von 100% sRGB aus. 

Das DeltaE der Graustufen und Farben (Avg.) liegt jeweils bei unter 3, genauer bei 2,3 und 2,5. Eine Abweichung vom Soll ist also vorhanden, aber mit dem bloßen Auge nicht mehr erkennbar. 

Der Schwarzwert von 0,4 bei einer Helligkeit von 486 cd/m² (Bildmitte) führt zu einem passablen Kontrast von 1215:1. Oben links sinkt die Helligkeit auf 390 cd/m², eine starke Abweichung. Im Akkubetrieb sinkt die maximale Luminanz von 486 auf 420 cd/m².

Kurz: Bis dahin macht das Display einen soliden, farbstarken Eindruck. Die Blickwinkel sind IPS typisch sehr gut, jedoch nicht so perfekt wie bei OLED. Im Vergleich zum 9310 mit 1080p IPS (Sharp LQ134N1) steht das Sharp SHP14AE sogar etwas besser da, dank geringerer Delta E im Werkszustand. 

 

Die letzten Details zum Bildschirm und alle übrigen Benchmarks, Vergleiche und Einschätzungen findet Ihr in Kürze in unserem Test. 

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
XPS 13 9305 1080p matt: Graustufen - gutes Delta E von unter 3 (CinemaColor Off)
XPS 13 9305 1080p matt: Graustufen - gutes Delta E von unter 3 (CinemaColor Off)
XPS 13 9305 1080p matt: Color Checker - gutes Avg. Delta E von unter 3 (CinemaColor Off)
XPS 13 9305 1080p matt: Color Checker - gutes Avg. Delta E von unter 3 (CinemaColor Off)
XPS 13 9305 1080p matt: Sättigung - alle Punkte bleiben im sRGB Spektrum
XPS 13 9305 1080p matt: Sättigung - alle Punkte bleiben im sRGB Spektrum
XPS 13 9305 1080p matt: typische Reaktionszeiten für IPS, Schwarz/Weiß 10/17
XPS 13 9305 1080p matt: typische Reaktionszeiten für IPS, Schwarz/Weiß 10/17
XPS 13 9305 1080p matt: bei 20% Helligkeit und weniger mit 996 Hz PWM
XPS 13 9305 1080p matt: bei 20% Helligkeit und weniger mit 996 Hz PWM
XPS 13 9305 1080p matt: typische Reaktionszeiten für IPS, Grau/Weiß 25/30
XPS 13 9305 1080p matt: typische Reaktionszeiten für IPS, Grau/Weiß 25/30
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Sebastian Jentsch
Sebastian Jentsch - Managing Editor Consumer Laptops - 720 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2010
Aufgewachsen mit einem 80286er in den frühen 90ern, hatten Computer immer einen festen Platz in meinem Leben. Während des Studiums an der TU-Chemnitz und eines Trainee-Programmes in Belfast beschäftigte ich mich mit der produktiven Seite der Technik, vor allem das Campusradio hatte es mir angetan. Doch die Hardware zog mich wieder in ihren Bann und ich leitete einige Jahre Notebookjournal.de, heute ein Sparte von Notebooksbilliger. 2010 wechselte ich in die Selbständigkeit und was lag da näher als für Notebookcheck zu schreiben.
Kontakt: Xing
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-04 > Dell XPS 13 9305 im Test: Farbraum zieht mit 9310 gleich, Farbdarstellung ist marginal besser
Autor: Sebastian Jentsch, 30.04.2021 (Update: 30.04.2021)