Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Dell präsentiert das XPS 13 9305 – deutlich günstiger als das XPS 13 9310, aber mit 16:9-Display

Das neue Dell XPS 13 9305 bietet Tiger Lake zum deutlich günstigeren Preis im Vergleich zum XPS 13 9310. (Bild: Dell)
Das neue Dell XPS 13 9305 bietet Tiger Lake zum deutlich günstigeren Preis im Vergleich zum XPS 13 9310. (Bild: Dell)
Dell hat eine neue Version des XPS 13 ins Sortiment aufgenommen, die bei vergleichbarer Ausstattung ganze 300 Euro günstiger ist als das beliebte XPS 13 9310. Für diese Ersparnis müssen allerdings dickere Bildschirmränder und ein 16:9-Display in Kauf genommen werden.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Das neue Dell XPS 13 9305 setzt auf ein altbekanntes Gehäuse – dieses Design war bei älteren XPS-Modellen üblich, beispielsweise beim XPS 13 7390. Im neuen Modell stecken allerdings modernere Komponenten, inklusive einem Intel Tiger Lake-Prozessor, einer Iris Xe iGPU und schnellem LPDDR4x-4.267-Arbeitsspeicher. Das Basismodell mit 13,3 Zoll 1.080p-Display, 8 GB RAM und einem Intel Core i5-1135G7 kostet 1.199 Euro, für einen 4K-Touchscreen wird ein Aufpreis von 200 Euro fällig, genau wie für das Upgrade auf den Core i7-1165G7 und 16 GB Arbeitsspeicher.

Damit ist das Basismodell 300 Euro günstiger im Vergleich zum Listenpreis des praktisch identisch ausgestatteten Basismodells vom Dell XPS 13 9310 (ca. 1.200 Euro auf Amazon). Das neue Modell ist im Vergleich einen Millimeter dicker, sieben Millimeter breiter und minimal leichter. Beide Geräte verfügen über einen 52 Wh fassenden Akku, zwei Thunderbolt 4-Anschlüsse und einen Kopfhöreranschluss, das 9305 bietet zusätzlich einen weiteren USB-C-Port.

Der größte Unterschied ist beim Display zu finden: Während das günstigere Modell auf ein 16:9-Panel setzt kommt das XPS 13 9310 mit einem fast randlosen 16:10-Bildschirm. Falls Dell auf ein ähnliches Panel wie beim XPS 13 7390 setzt dürfte dieses mit 400 Nits auch nicht ganz so hell wie das 500 Nits helle Display des teureren Modells sein. Das Dell XPS 13 9305 kann ab sofort über die Webseite des Herstellers bestellt werden.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Das XPS 13 9305 (links) bietet weniger Bildschirmfläche als das XPS 13 9310 (rechts), trotz ähnlicher Maße.
Das XPS 13 9305 (links) bietet weniger Bildschirmfläche als das XPS 13 9310 (rechts), trotz ähnlicher Maße.

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 6682 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-03 > Dell präsentiert das XPS 13 9305 – deutlich günstiger als das XPS 13 9310, aber mit 16:9-Display
Autor: Hannes Brecher,  9.03.2021 (Update:  9.03.2021)