Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Deutsche Telekom gewährt RKI Zugang zu Bewegungsdaten privater Smartphone-Nutzer

Deutsche Telekom gewährt RKI Zugang zu Bewegungsdaten privater Smartphone-Nutzer
Deutsche Telekom gewährt RKI Zugang zu Bewegungsdaten privater Smartphone-Nutzer
Damit das Robert-Koch-Institut zwecks Eindämmung der Corona-Pandemie die Bewegungsströme der Menschen besser nachvollziehen kann, hat die Telekom nun Daten privater Smartphone-Nutzer zur Verfügung gestellt. Die Daten sind anonymisiert, werden aber auch an andere Abnehmer verkauft.
Christian Hintze,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Die Signalisierungsdaten würden angeblich in Echtheit anonymisiert, aggregiert und in Massenstatistiken umgewandelt, so eine Sprecherin der Deutschen Telekom. Auch die Datenschutzbehörden seien in das Verfahren einbezogen gewesen. Zudem wird ein Zugang zu derartigen Daten oftmals auch kommerziell angeboten, beispielsweise für die Berechnung von Verkehrskonzepten.

Für das Robert-Koch-Institut (RKI) richtete die Telekom nun einen kostenlosen Zugang zu den Daten ein, damit hofft der Konzern die Forschungseinrichtung im Kampf gegen das Coronavirus unterstützen zu können. Mit Hilfe der Daten lassen sich Bewegungsströme analysieren, ein Tracking einzelner Bürger soll nicht möglich sein.

Datenschützer sehen den Vorgang dennoch nicht ganz unkritisch, wohl auch weil RKI-Chef Lothar Wieler gestern erklärte, dass die Auswertung auch von personalisierten Handydaten, also das Tracking einzelner Infizierter und derer Kontaktpersonen, durch das RKI eine enorme Verbesserung für die Arbeit der Gesundheitsämter darstellen könnte, auch ungeachtet der rechtlichen Fragestellungen.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Christian Hintze
Christian Hintze - Managing Editor - 1634 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Ein C64 markierte meinen Einstieg in die Welt der PCs. Mein Schülerpraktikum verbrachte ich in der Reparaturabteilung eines Computerladens, zum Abschluss durfte ich mir aus “Werkstattresten” einen 486er PC selbst zusammenbauen. Folglich begann ich später ein Informatikstudium an der Humboldt-Uni in Berlin, Psychologie kam hinzu. Nach meiner ersten Arbeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni ging ich für ein Jahr nach London und arbeitete für Sega an der Qualitätssicherung von Computerspielübersetzungen, u.a. an Spielen wie Sonic & All-Stars Racing Transformed oder Company of Heroes. Seit 2017 schreibe ich für Notebookcheck.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-03 > Deutsche Telekom gewährt RKI Zugang zu Bewegungsdaten privater Smartphone-Nutzer
Autor: Christian Hintze, 18.03.2020 (Update: 18.03.2020)