Notebookcheck

Devolo: Magic-Adapter vereinen Powerline mit WLAN-Mesh

Devolo: Magic-Adapter vereinen Powerline mit WLAN-Mesh
Devolo: Magic-Adapter vereinen Powerline mit WLAN-Mesh
Auf der IFA hat der Hersteller Devolo die Magic-Produktlinie vorgestellt, welche WLAN und Powerline vereinen soll. Die Datenrate ist Herstellerangaben zufolge hoch.

In einigen Fällen ist es nicht möglich oder zumindest ungünstig, Ethernet-Kabel nachträglich zu verlegen, wobei sich als Alternative dann sogenannte Powerline-Adapter anbieten, welche die Signale über die Stromleitung verteilen.

Auf der IFA hat Devolo nun eine neue Generation der eigenen Powerline-Adapter vorgestellt, die allerdings gleichzeitig noch als WLAN-Mesh-System fungieren. Konkret nutzt der Hersteller für die Powerline-Verbindung dabei erstmalig G.hn-Chips, die mehr Reichweite, Stabilität und eine höhere Datenübertragungsrate ermöglichen sollen.

So soll sich die Bruttodatenübertragungsrate auf bis zu 2.400 MBit/s verdoppeln, zudem steigt Herstellerangaben zufolge die Reichweite im Stromnetz auf bis zu 500 Meter. Dabei fungieren die Adapter gleichzeitig als WLAN-Hotspot im Mesh-Betrieb. Die Einrichtung des Netzwerks soll besonders einfach vonstattengehen.

Der Hersteller bietet die neue Modellreihe in insgesamt vier Versionen an, wobei die maximale Bruttodatenübertragungsrate der kleineren Magic 1-Modelle auf 1.200 MBit/s limitiert ist. Sowohl der Magic 1- als auch der Magic 2-Adapter sind mit oder ohne WLAN ab September erhältlich. Als Einstiegspreis für einen einzelnen Magic 1 LAN-Adapter werden 65 Euro genannt, ein Starter Kit mit zwei Devolo Magic 2 WiFi-Geräten soll für 200 Euro verkauft werden.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-08 > Devolo: Magic-Adapter vereinen Powerline mit WLAN-Mesh
Autor: Silvio Werner, 30.08.2018 (Update: 30.08.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.