Notebookcheck

Die Beta-Version von macOS 11 Big Sur ist jetzt für alle verfügbar

macOS Big Sur bringt ein rundum erneuertes Design sowie viele Feature-Verbesserungen mit. (Bild: Apple)
macOS Big Sur bringt ein rundum erneuertes Design sowie viele Feature-Verbesserungen mit. (Bild: Apple)
Mit macOS Big Sur wird Apple im Herbst die neueste Version seines beliebten Betriebssystems für MacBooks, iMacs und co. veröffentlichen. Entwickler können schon seit einigen Wochen eine Beta-Version ausprobieren, jetzt steht diese Vorab-Version auch allen anderen Nutzern zur Verfügung.
Hannes Brecher,

macOS Big Sur wurde im Juni zur WWDC offiziell angekündigt, seitdem können Entwickler das neue Betriebssystem als Beta-Version ausprobieren. Heute hat Apple mit dem öffentlichen Beta-Test begonnen, sodass jeder Mac-Nutzer die Möglichkeit hat, die nächste große macOS-Version schon vor dem eigentlichen Release auszuprobieren.

Die Beta von macOS Big Sur kann ab sofort kostenlos über das Apple Beta Software-Programm heruntergeladen werden. Man sollte diese Version aber keinesfalls auf einem Rechner installieren, den man für wichtige Projekte benötigt – die Beta-Version dürfte noch einige Bugs enthalten, die bis zum Release behoben werden sollten. In jedem Fall empfiehlt es sich, vor der Installation ein komplettes Backup seines Macs zu machen.

Das brandneue Control Center erlaubt es, viele Einstellungen direkt über die Menüleiste zu ändern.
Das brandneue Control Center erlaubt es, viele Einstellungen direkt über die Menüleiste zu ändern.
Die Icons von Apples eigenen Apps sowie das Design des Dock selbst wurden angepasst, um besser zu iOS zu passen.
Die Icons von Apples eigenen Apps sowie das Design des Dock selbst wurden angepasst, um besser zu iOS zu passen.

macOS Big Sur bietet ein grundlegend überarbeitetes Design, das sich beim Look einige Stilelemente von iOS ausleiht. So findet man in der Menüleiste nun beispielsweise ein Control Center, das stark an jedes auf dem iPad erinnert. Auch die neuen Widgets wurden stark an jene aus iOS 14 angelehnt.

Darüber hinaus soll Apples Safari-Browser noch schneller, sicherer und energiesparender werden und Webseiten übersetzen können, ähnlich wie man das bereits aus Chrome kennt. Safari kann Nutzer sogar darauf hinweisen, wenn ein im Browser hinterlegtes Passwort kompromittiert wurde. macOS Big Sur ist mit den meisten Macs kompatibel, die seit dem Jahr 2014 eingeführt wurden. Weitere Informationen zum Betriebssystem gibt es auf der Webseite von Apple.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-08 > Die Beta-Version von macOS 11 Big Sur ist jetzt für alle verfügbar
Autor: Hannes Brecher,  6.08.2020 (Update:  6.08.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.