Notebookcheck Logo

Die Intel Core i7-13700H und Core i9-13900HK Laptop-CPUs zeigen sich bei Geekbench mit bis zu 5,3 GHz

Intel testet offenbar bereits die hauseigenen Notebook-Prozessoren auf Basis von Raptor Lake. (Bild: Intel)
Intel testet offenbar bereits die hauseigenen Notebook-Prozessoren auf Basis von Raptor Lake. (Bild: Intel)
Während Intel Raptor Lake für den Desktop in Kürze offiziell vorgestellt wird, war es um die Intel Core Notebook-Prozessoren der 13. Generation bisher ausgesprochen ruhig. Nun sind zwei Geekbench-Einträge aufgetaucht, die viele Details zur Ausstattung des Core i7-13700H und des Core i9-13900HK verraten.

Zwei von Intels leistungsstärksten Laptop-Prozessoren der nächsten Generation sind heute bei Geekbench aufgetaucht. Sowohl der Intel Core i7-13700H als auch der Core i9-13900HK setzen demnach auf eine Kombination aus sechs Performance- und acht Effizienz-Kernen für insgesamt 20 Threads – anders als am Desktop erhöht Intel die Anzahl der Kerne seiner Notebook-CPUs nicht.

Interessant ist, dass die Prozessoren wie gehabt bei 1,25 MB L2-Cache pro Kern bleiben – ein Hinweis darauf, dass Raptor Lake-H auf dieselben Golden Cove-Performance-Kerne wie Alder Lake-H setzen wird, statt der optimierten Raptor Cove-Kerne mit ihren 2 MB L2-Cache pro Kern, die am Desktop zum Einsatz kommen. Um dennoch eine bessere Performance zu erzielen, erhöht Intel die Taktfrequenzen der beiden Prozessoren.

Laut der Geekbench-Einträge erreicht der Intel Core i9-13900HK Taktraten bis 5,3 GHz, der Core i7-13700H kommt auf 4,95 GHz. Zum Vergleich: Der Core i7-12900HK erreicht Boost-Taktraten bis 5,0 GHz, der Core i7-12700H kommt auf 4,7 GHz. Bei einer identischen IPC-Performance würde Raptor Lake-H so auf eine fünf bis sechs Prozent bessere Leistung kommen.

Darüber geben diese ersten Geekbench-Einträge aber noch keine Auskunft, denn die Benchmark-Ergebnisse sind sogar schlechter als bei den direkten Vorgängern der beiden Prozessoren. Bis zum Launch dürften die Chips noch zahlreiche Optimierungen erhalten, welche die Leistung verbessern sollten, bis die CPUs gegen Ende des Jahres auf den Markt kommen. Kunden sollten bei Raptor Lake Mobile allerdings mit kleineren Upgrades als am Desktop rechnen.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-09 > Die Intel Core i7-13700H und Core i9-13900HK Laptop-CPUs zeigen sich bei Geekbench mit bis zu 5,3 GHz
Autor: Hannes Brecher, 27.09.2022 (Update: 27.09.2022)