Notebookcheck

#WWDC20 | Diese spannenden und nützlichen Neuerungen bietet iOS 14

Apple hat iOS 14 auf der WWDC20-Keynote vorgestellt. (Quelle: Apple)
Apple hat iOS 14 auf der WWDC20-Keynote vorgestellt. (Quelle: Apple)
Eines der zentralen Themen der von Software dominierten WWDC20-Keynote ist iOS 14. Apple hat vor wenigen Momenten die Katze aus dem Sack gelassen und die neuen (und zumeist bereits bekannten) Features von iOS 14 offiziell vorgestellt.
Marcus Schwarten,

Gleich als erstes Thema war iOS 14 an der Reihe. Bereits im Vorhinein waren einige Neuerungen bekannt, die zum Teil Apple bestätigt hat. Ein paar Überraschungen waren aber auch dabei.

App Libary für mehr Übersicht, Widgets mit mehr Möglichkeiten

Ein zentrales neues Element ist die App Library, die für mehr Übersicht über die installierten Apps zusammengefasst in Ordnern gibt. Sie ist ein zentraler Platz, wo alle Apps auf einem iPhone angezeigt werden. Dies erfolgt in vielen kleinen Ordnern zusammengefasst und nach Kategorien sortiert, über die sich die Apps gleich per Fingertipp starten lassen. Für mehr Übersicht gibt es ein Suchfeld und intelligente Vorschläge basierend auf Ort und Zeit. Für eine bessere Übersicht lassen sich nicht mehr benötigte Seiten mit Apps ausblenden.

Die neue App Gallery von iOS 14 (Quelle: Apple)
Die neue App Gallery von iOS 14 (Quelle: Apple)

Viele Verbesserungen haben die bereits bekannten Widgets erhalten. Sie können nun nicht mehr nur in der „Heute“-Ansicht integriert werden, sondern lassen sich auch auf dem Home-Screen integrieren. So werden aktuelle Informationen zum Wetter, Nachrichten und mehr direkt auf einen Blick angezeigt. Sie lassen sich frei anordnen und in unterschiedlichen Größen anzeigen. Praktisch dürfte auch das Widget Smart Stack werden. Dies ermöglicht das Durchwischen von Widgets an nur einem Spot. Zudem zeigt es automatisch gerade vermeintlich relevante Informationen an (z. B. am Morgen News, abends die Übersicht über die Aktivitäten). Für eine Übersicht der Widgets sorgt eine Widget-Gallery, die per Wischer von unten erreichbar ist.

Widgets wandern in iOS 14 auf den Home-Screen. (Quelle: Apple)
Widgets wandern in iOS 14 auf den Home-Screen. (Quelle: Apple)

Wer nebenbei ein Video schauen möchte, profitiert von dem neuen Feature „Picture in Picture Video“. Hier wird ein kleines Vorschaubild im Vordergrund von anderen Apps angezeigt, so wie man es schon vom iPad kennt. Größe und Position sind anpassbar.

Siri im neuen Look, iMessages mit neuen Features

Wenig überraschend hat Siri ebenfalls ein Update erhalten und ist nun noch smarter und intelligenter. Apples Sprachassistentin zeigt sich zudem in einem neuen Gewandt. Statt einem eigenen Screen mit schwarzem Hintergrund erscheint sie nun unten mittig im Vordergrund mit dem bereits bekannten Symbol. Zudem kann Siri nun auch Audio-Nachrichten aufnehmen und verschicken.

So schaunt Siri in iOS 14 aus. (Quelle: Apple)
So schaunt Siri in iOS 14 aus. (Quelle: Apple)

Ein weiteres zentrales Thema ist das Übersetzen von fremden Sprachen. Hierfür hat Apple die neue App „Translate“ vorgestellt. Sie läuft aus Datenschutzgründen offline und unterstützt zum Start elf Sprachen, darunter Deutsch, Mandarin und Spanisch.Mehr sollen folgen.

Neuerungen hat auch die Nachrichten-App „iMessages“ bekommen, die gerade in der Corona-Krise eine noch wichtigere Rolle gespielt und laut Apple um 40 Prozent mehr genutzt wurde. Wichtige Konversationen bzw. Kontakte können oben gepinnt werden, um schneller auffingbar zu sein. Hierfür dienen auch die neuen Funktionen bei Gruppen-Diskussionen. Hier sorgen u. a. Inline-Antworten für eine übersichtliche Darstellung. Zudem lassen sich Notifications für Nachrichten von speziellen Personen einstellen. Weitere Neuerungen von iOS 14 sind mehr Möglichkeiten für die kleinen Memojii samt neuer Sticker.

In iOS 14 lassen sich wichtige Kontakte in iMessage oben anpinnen. (Quelle: Apple)
In iOS 14 lassen sich wichtige Kontakte in iMessage oben anpinnen. (Quelle: Apple)

iPhone oder iPad als Autoschlüssel

Wie bereits zuvor erwartet, hat Apple die Möglichkeit vorgestellt, das Auto per iPhone oder Apple Watch zu entsperren und zu starten. Gelöst ist dies über Wallet, wodurch laut Apple die notwendige Sicherheit gewährleistet sein soll. Wer möchte, kann seinen Autoschlüssel per iMessage mit anderen teilen, um so anderen Personen Zugang zum eigenen Auto zu ermöglichen. Nutzbar ist die Funktion aber zum einen nur mit ausgewählten Automodellen (zunächst u. a. der neue 5er BMW), zum anderen erst ab dem nächsten Jahr - dann aber nicht nur mit iOS 14, sondern auch mit iOS 13.

Mit iOS 14 lassen sich Autoschlüssel digital teilen. (Quelle: Apple)
Mit iOS 14 lassen sich Autoschlüssel digital teilen. (Quelle: Apple)

Ebenfalls eine Überarbeitung mit neuen Funktionen hat Apple Maps erhalten. Hier gibt es unter anderem die Möglichkeit, spezielle Routen für Radfahrer anzuzeigen (hat Google Maps bekanntermaßen bereits seit längerem). Zudem kommt diese neue Funktion erst einmal nur für fünf Städte, darunter New York City, Los Angeles und Shanghai. Weitere sollen später folgen. Zudem gibt es spezielle Routen für E-Autos mit Ladestationen auf dem Weg.

App Clips bieten neue Möglichkeiten für Apps

Eine weitere große Neuerung hat der App Store erhalten. Die neuen App Clips ermöglichen das Ausführen einer kleinen App, ohne diese installieren zu müssen. Die App Clips können dennoch auf Funktionen wie Apple Pay und den Apple-Login zurückgreifen. Aufrufbar sind die App Clips unter anderem per Message, Maps, NFC, QR-Codes, neuem App Clip-Code und vieles mehr. Sie ermöglichen das schnelle Ausführen einer App, wenn sie benötigt wird, z. B. beim Ausleihen eines E-Scooters.

App Clips eröffnet viele neue Möglichkeiten für Apps. (Quelle: Apple)
App Clips eröffnet viele neue Möglichkeiten für Apps. (Quelle: Apple)

Insgesamt halten sich die Neuerungen für iOS 14 in Grenzen. Ein paar sinnvolle Sachen wie die Widgets auf dem Home-Bildschirm sowie die App Gallery machen auf jeden Fall Sinn. Dazu kommen viele punktuelle Verbesserungen.

Verfügbar sein wird iOS 14 aber in gewohnter Manier erst wieder im Herbst ab dem iPhone 6s, vermutlich wieder rund eine Woche vor dem Start des erwarteten iPhone 12. Ein genaues Datum hat Apple noch nicht verlauten lassen.

Update um 21:08 Uhr:

Zusammengefasst kommen hier noch ein paar weitere Neuerungen von iOS 14, die teils nicht auf der Keynote gezeigt wurden.

  • Apple bietet neue Datenschutz-Funktionen an, um die Privatsphäre der iOS-14-Nutzer noch besser zu schützen.
  • Die Steuerung eines Smart Homes mit HomeKit wird noch einfacher. Unter anderem lassen sich Optionen wie Automationen auf dem Startbildschirm anzeigen und bedienen. Zudem können entsprechende Sicherheitskameras und Video-Türklingeln Freunde und Familie per Gesichtserkennung identifzieren.
  • Health erhält neue Funktionen, unter anderem zum Überwachen des Schlafes, und eine neue Health Checklist als zentrale Sammelstelle für alle wichtigen Gesundheitsdaten und-Features.
  • Die Wetter-App und das dazugehörige Widget erhalten bessere Vorhersagen.
  • Find My findet auch die Produkte von Drittherstellern.
  • Safari kann Webseiten direkt übersetzen und wird sicherer.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-06 > Diese spannenden und nützlichen Neuerungen bietet iOS 14
Autor: Marcus Schwarten, 22.06.2020 (Update: 22.06.2020)
Marcus Schwarten
Marcus Schwarten - News Editor
Technik begeistert mich seit Jahren – vor allem dann, wenn sie das Leben leichter statt komplizierter macht. Heute schlägt mein Herz vor allem für die Themenbereiche Notebooks, Smartphones / Tablets sowie Smart Home. Ich freue mich, meine Tech-Begeisterung nun auch auf Notebookcheck ausleben zu dürfen.