Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Die neue AMD Radeon Pro 5600M in Apples 16 Zoll MacBook Pro bietet eine erstaunliche Gaming-Performance

Die AMD Radeon Pro 5600M bietet ausreichend Leistungsreserven für die meisten modernen Spiele. (Bild: AMD)
Die AMD Radeon Pro 5600M bietet ausreichend Leistungsreserven für die meisten modernen Spiele. (Bild: AMD)
Wer ein MacBook Pro kaufen möchte, auf dem man auch zocken kann, der sollte sich die AMD Radeon Pro 5600M nochmals näher ansehen, die Apple beim 16 Zoll MacBook Pro neuerdings anbietet. Trotz einer TDP von nur 50 Watt bietet die GPU nämlich eine beeindruckende Gaming-Performance.
Hannes Brecher,
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Apple hat dem 16 Zoll MacBook Pro (ab 2.402 Euro auf Amazon) vor einigen Wochen eine brandneue GPU spendiert, und zwar eine AMD Radeon Pro 5600M mit 8 GB HBM2-Grafikspeicher. In ersten Benchmarks konnte der Grafikchip bereits beeindrucken, der YouTuber Max Tech hat nun ausprobiert, wie sich der Chip beim Gaming schlägt.

Die Tests wurden mit Windows 10 durchgeführt, das über Bootcamp auf einem MacBook Pro mit einem Intel Core i9 und 32 GB Arbeitsspeicher installiert wurde. Fortnite konnte auf 1.080p-Auflösung auf der Detailstufe Epic rund 144 fps erreichen, Call of Duty Warzone läuft auf maximalen Einstellungen bei einer Auflösung von 2.427 x 1.517 Pixel (knapp 1.440p) im Schnitt immerhin mit 60 Bildern pro Sekunde.

Damit liefert die GPU eine Leistung, die vergleichbar mit einer Nvidia GeForce RTX 2060 ist – und das trotz einer TDP von gerade einmal 50 Watt, verglichen mit den rund 80 Watt der GPU von Nvidia. Wer ohnehin ein MacBook Pro kauft und darauf auch zocken möchte, für den könnten sich die mindestens 750 Euro Aufpreis für die Radeon Pro 5600M also durchaus lohnen.

Einem dedizierten Gaming-Laptop macht das MacBook Pro damit allerdings noch lange keine Konkurrenz, denn Apple verlangt selbst für die günstigste Konfiguration mit dieser GPU stolze 3.699 Euro – ein Preis, für den man bereits Gaming-Notebooks mit deutlich schnelleren Displays und einer noch besseren Gaming-Performance erhält.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 5810 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-06 > Die neue AMD Radeon Pro 5600M in Apples 16 Zoll MacBook Pro bietet eine erstaunliche Gaming-Performance
Autor: Hannes Brecher, 24.06.2020 (Update: 24.06.2020)