Notebookcheck

Durch Intel: PC-Markt soll im vierten Quartal deutlich schrumpfen

Durch Intel: PC-Markt soll im vierten Quartal deutlich schrumpfen
Durch Intel: PC-Markt soll im vierten Quartal deutlich schrumpfen
Einem aktuellen Medienbericht zufolge soll das Geschäft mit PCs im vierten Quartal diesen Jahres deutlich abflauen. Grund daran sollen insbesondere die Lieferprobleme von Intel sein.

Wie das für gewöhnlich gut informierte Branchenmagazin DigiTimes unter Berufung auf Quellen aus der taiwanischen Industrie berichtet, sehen sich Hersteller von integrierten Schaltungen (ICs) mit einem schlechten vierten Quartal konfrontiert.

So rechnen diese mit um mehr als zehn Prozent fallenden Absatzzahlen. Im dritten Quartal waren diese noch relativ stabil, allerdings hat sich die Liefersituation für Intel-CPUs den Quellen zufolge deutlich verschlechtert. Schuld daran ist dem Bericht zufolge die Entscheidung von Intel, die Produktion von Enterprise- und Laptop-Modellen zu priorisieren.

Dies führte dem DigiTimes-Bericht nach bereits zu angepassten Aufträgen von Auftragsfertigern und Herstellern entsprechender PC-Systeme. Erst im ersten Quartal 2019 soll sich die Situation wieder entspannen, wobei die IC-Hersteller dann mit zahlreichen, eher kurzfristigen Aufträgen rechnen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-11 > Durch Intel: PC-Markt soll im vierten Quartal deutlich schrumpfen
Autor: Silvio Werner, 12.11.2018 (Update: 12.11.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.