Notebookcheck

Erstes Indiz für Xiaomi Redmi K30 Pro als gobales Poco F2 in MIUI

Das Redmi K30 Pro wird höchstwahrscheinlich global unter dem Namen Poco F2 starten.
Das Redmi K30 Pro wird höchstwahrscheinlich global unter dem Namen Poco F2 starten.
Entwickler, die aktuell in Heimarbeit eine neue Version der MIUI Kamera-App analysiert haben, sind dort auf Codenamen des Redmi K30 Pro in Zusammenhang mit der Bezeichnung Poco gestoßen - was es einmal mehr wahrscheinlich macht, dass die indische und wohl auch globale Version des Redmi K30 Pro als Poco F2 startet.
Alexander Fagot,

Seit klar ist, dass Xiaomi das Redmi K30 in Indien als Poco X2 vermarktet, wird von Beobachtern vermutet, dass der Nachfolger des Pocophone F1 irgendwann in diesem Jahr stark dem Redmi K30 Pro ähneln und letztlich international als Poco F2 starten wird. Bis dato waren das nur Vermutungen, Entwickler des XDA-Developer-Forums haben nun aber erste Indizien für diese These entdeckt.

In einer neuen Kamera-App-Version in MIUI wurden Codestellen gefunden, die Codenamen für die Redmi K30 Pro-Varianten (Imi und ImiPro) mit der Bezeichnung "Poco" in Verbindung bringen, konkret mit dem Wasserzeichen "Shot on Poco Phone". Wer sich für die Details interessiert, kann die entsprechenden Codeschnipsel hier einsehen. Angesichts der Tatsache, dass Xiaomi seine Mi 10-Flaggschiffe in Europa zu derart hohen Preisen verkauft, dürfte die neue Poco-Familie in diesem Jahr auf sehr viel Interesse stoßen, bis dato ist sie aber nur in Indien Thema.

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-03 > Erstes Indiz für Xiaomi Redmi K30 Pro als gobales Poco F2 in MIUI
Autor: Alexander Fagot, 28.03.2020 (Update: 28.03.2020)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.