Notebookcheck

Test Xiaomi Pocophone F1 Smartphone

Daniel Schmidt 👁, Felicitas Krohn, 01.10.2018

Preiskracher - Mit dem Pocophone F1 offeriert Xiaomi ein Smartphone mit Highend-Spezifikationen, das weniger als 350 Euro kosten soll, eine gute Kamera besitzt und tolle Laufzeiten vorweisen kann. Ob das Konzept aufgeht und welche Abstriche gemacht werden müssen, lesen Sie in diesem Test.

Aktuelle Highend-Smartphones von renommierten Herstellern starten mittlerweile in der Regel mit Preisen jenseits der 700 Euro und selbst damit ist das Budget bei Handys ohne Vertrag oft knapp bemessen. Eine Ausnahme bildet hier sicherlich das Honor 10 (UVP: ab 399 Euro) und das OnePlus 6 (UVP: ab 519 Euro). Doch Xiaomi schwingt sich auf, den wahren Flagship-Killer sein Eigen zu nennen und offeriert mit dem Pocophone F1 Highend-Feeling für gerade mal 349 Euro.

Für den Preis erhält der Käufer ein großes IPS-Display, einen schnellen Snapdragon 845, üppige 6 GB Arbeitsspeicher sowie 64 oder 128 GB UFS-2.1-Speicher. Die größere Speichervariante gibt es für einen Aufpreis von 40 Euro. Zusätzlich kann der Speicher aber auch mittels microSD-Karte erweitert werden. Eine Dual-Kamera ist ebenfalls an Bord und auch der Akku soll für tolle Laufzeiten sorgen. Damit greift Xiaomi vor allem die Konkurrenz von Honor und OnePlus offensiv an, welche eine ähnliche Strategie wählen.

Deswegen zählen zu den Konkurrenten des Pocophone F1 vor allem das Honor 10 und OnePlus 6, aber auch ambitionierte Mittelklassemodelle wie das Nokia 7 Plus sowie Highend-Smartphones wie das Samsung Galaxy S9+, Apple iPhone XS, Huawei P20 Pro und LG G7 ThinQ.

Xiaomi Pocophone F1
Hauptspeicher
6144 MB 
Bildschirm
6.18 Zoll 18.7:9, 2246 x 1080 Pixel 403 PPI, kapazitiv, 10 Multitouchpunke, IPS, spiegelnd: ja
Massenspeicher
64 GB UFS 2.1 Flash, 64 GB 
, 52 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: Audioklinke (3,5 mm), Card Reader: microSD, 1 Fingerprint Reader, NFC, Helligkeitssensor, Sensoren: Annährungs-, Lage-, Beschleunigungs-, Hall- und G-Sensor, elektronischer Kompass, IR-Gesichtserkennung, BeiDou
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n/ac), Bluetooth 5.0, GSM/GPRS/Edge (850, 900, 1.800 und 1.900 MHz), UMTS/HSPA+ (Band 1, 2, 5 und 8), LTE Cat. 16 (Band 1, 3, 5, 7, 8, 20, 38, 40 und 41), Dual SIM, LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 8.8 x 155.5 x 75.2
Akku
4000 mAh Lithium-Polymer
Betriebssystem
Android 8.1 Oreo
Kamera
Primary Camera: 12 MPix Dual: 12MP (f/1.9, 1/2.55", 1.4µm) + 5MPix (f/2.0, 1.12µm)
Secondary Camera: 20 MPix
Sonstiges
Tastatur: onscreen, Netzteil, USB-Kabel, SIM-Werkzeug, Soft-Cover, Kurzanleitung, MIUI 9.5, 12 Monate Garantie, Körper-SAR: 1,582 W/kg, Kopf-SAR: 0,537 W/kg, Lüfterlos
Gewicht
182 g
Preis
349 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse - Schlichtes Xiaomi-Handy

Das Design des Pocophone F1 ist sehr schlicht gehalten. Die Rückseite besteht aus Kunststoff und beim Rahmen scheint es sich um eine Aluminiumlegierung zu handeln. Das Poco ist in vier Farben erhältlich. Neben Rot, Blau und Grau gibt es auch ein Modell mit einer Kevlar-Rückseite. Letzteres ist auch minimal länger, dicker und fünf Gramm schwerer.

Die Verarbeitung des Smartphones ist gut. Optisch stört uns der zusätzliche Kunststoffrahmen um das Display. Die Spaltmaße sind passgenau und enganliegend. Verwindungsversuchen setzt das Smartphone einiges entgegen und knarzt kaum hörbar. Um eine Wellenbildung auf dem Display zu erzeugen, muss recht fest auf das Panel gedrückt werden.

Der Kartenschlitten schließt an der Seite bündig mit dem Rahmen ab und ist bei unserem grauen Testhandy in derselben Farbe gehalten. Der Schlitten selbst besteht aus Kunststoff und kann entweder zwei Nano-SIM-Karten oder statt der zweiten SIM eine microSD-Karte aufnehmen. Einen spezifizierten Schutz gegen das Eindringen von Staub oder Wasser gibt es nicht.

Größenvergleich

158.4 mm 75.64 mm 9.55 mm 186 g158.1 mm 73.8 mm 8.5 mm 189 g155.5 mm 75.2 mm 8.8 mm 182 g155.7 mm 75.4 mm 7.75 mm 177 g155 mm 73.88 mm 7.65 mm 174 g153.2 mm 71.9 mm 7.9 mm 162 g149.6 mm 71.2 mm 7.7 mm 153 g

Ausstattung - USB-C und UKW, aber kein NFC

Das Xiaomi Pocophone F1 bietet eine recht ordentliche Ausstattung und unterstützt Bluetooth 5.0, Wifi Direct, eine Audioklinke und hat einen Radio-Empfänger integriert. Auf NFC muss leider verzichtet werden, sodass das Handy als Zahlungsmittel ausfällt.

Der USB-C-Anschluss beherrscht lediglich den Übertragungsstandard 2.0 und bietet keine gebundene Bildausgabe, unterstützt jedoch OTG. Der microSD-Kartenslot kann zur Speichererweiterung genutzt werden. Eine genaue Obergrenze für den Slot kommuniziert der Hersteller nicht, da unsere SDXC-Speicherkarte jedoch problemlos erkannt wird, kann davon ausgegangen werden, dass alle gängigen Modelle genutzt werden können, welche sich jedoch nicht als interner Speicher formatieren lassen. Ebenso wenig ist vorgesehen, App-Daten auf eine microSD auslagern zu können, was jedoch über die Entwickleroptionen nachträglich aktiviert werden kann. Das Dateisystem exFAT wird ebenfalls unterstützt.

Die Benachrichtigungs-LED ist an einer außergewöhnlichen Stelle platziert, denn sie findet zwischen dem Display und der Unterkante des Smartphones ihren Platz. Sie kann bei eingehenden Benachrichtigungen und während des Ladevorgangs blinken beziehungsweise leuchten und bei Bedarf deaktiviert werden.

Kopfseite: Mikrofon, Audioklinke
Kopfseite: Mikrofon, Audioklinke
Links: Kartenschacht
Links: Kartenschacht
Rechts: Lautstärke, Power
Rechts: Lautstärke, Power
Unterkante: Lautsprecher, USB, Mikrofon
Unterkante: Lautsprecher, USB, Mikrofon

Software - Keine HD-Unterstützung für Netflix und Co.

Das Pocophone F1 wird mit Google Android 8.1 Oreo als Betriebssystem ausgeliefert, Xiaomi legt darüber seine eigene Benutzeroberfläche MIUI. Diese bietet eine leicht angepasste Optik, welche wir bereits von anderen Xiaomi-Handys kennen. Ein Update auf das aktuelle Android 9.0 Pie ist wohl in Arbeit und es kann noch in diesem Jahr damit gerechnet werden.

Nervig bis aufdringlich sind die häufigen Werbe-Einblendungen aus den diversen Mi-Apps. Wer den Entwicklermodus nutzen möchte, muss zunächst ein Mi-Konto erstellen, bei welchem auch die Mobilfunknummer hinterlegt werden muss.

Ärgerlich für alle Streaming-Fans ist zudem die fehlende HD-Unterstützung für Amazon Prime Video und Netflix. Aufgrund des fehlenden DRM-Supports kann dies auch nicht per Update nachgeliefert werden.

Kommunikation und GPS - Starkes WLAN, aber nur die nötigsten LTE-Bänder

Die mobile Anbindung ans Internet erfolgt mit dem Pocophone F1 optimalerweise mit LTE. Die Übertragungsraten können aufgrund der Cat.-16-Spezifikationen bis zu 1 GBit/s (Download) betragen, bei der Frequenzausstattung hat Xiaomi jedoch gespart und setzt auf regionale Varianten. Für das von uns getestete Modell bedeutet dies, dass alle aktuellen Frequenzbänder innerhalb Europas unterstützt werden, darüber hinaus wird es jedoch eng mit der Anbindung ans LTE-Netz. Die Empfangseigenschaften sind nur zufriedenstellend, ein iPhone oder Mate 10 Pro zeigten im gleichen Netz immer ein bis zwei Empfangsbalken mehr als das Poco.

Die Unterstützung von MIMO-Antennentechnik für das WLAN ist in dieser Preisklasse absolut untypisch und sorgt im heimischen Netzwerk für rasante Übertragungsraten, welche im Zusammenspiel mit unserem Referenzrouter zwar leicht schwanken, aber dennoch stets auf einem hohen Niveau sind. Entsprechend sind alle gängigen IEEE-802.11-Standards an Bord und sowohl das 2,4- als auch 5,0-GHz-Netz werden unterstützt. Die Reichweite war in beiden Frequenzbereichen gut.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Sony Xperia XZ2 Premium
Adreno 630, 845, 64 GB UFS 2.1 Flash
677 MBit/s ∼100% 0%
Xiaomi Pocophone F1
Adreno 630, 845, 64 GB UFS 2.1 Flash
675 (min: 630, max: 704) MBit/s ∼100%
Samsung Galaxy S9 Plus
Mali-G72 MP18, 9810, 64 GB UFS 2.1 Flash
652 MBit/s ∼96% -3%
OnePlus 6
Adreno 630, 845, 128 GB UFS 2.1 Flash
609 MBit/s ∼90% -10%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (2.1 - 939, n=396)
219 MBit/s ∼32% -68%
Honor 10
Mali-G72 MP12, Kirin 970, 128 GB UFS 2.1 Flash
210 MBit/s ∼31% -69%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Sony Xperia XZ2 Premium
Adreno 630, 845, 64 GB UFS 2.1 Flash
647 MBit/s ∼100% 0%
Xiaomi Pocophone F1
Adreno 630, 845, 64 GB UFS 2.1 Flash
647 (min: 598, max: 665) MBit/s ∼100%
OnePlus 6
Adreno 630, 845, 128 GB UFS 2.1 Flash
612 MBit/s ∼95% -5%
Samsung Galaxy S9 Plus
Mali-G72 MP18, 9810, 64 GB UFS 2.1 Flash
519 MBit/s ∼80% -20%
Honor 10
Mali-G72 MP12, Kirin 970, 128 GB UFS 2.1 Flash
236 MBit/s ∼36% -64%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (9.4 - 703, n=396)
210 MBit/s ∼32% -68%
0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500510520530540550560570580590600610620630640650660670680690700710Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø674 (630-704)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø647 (598-665)
GPS Test: im Freien
Im Freien
GPS Test: im Gebäude
Im Gebäude
GPS Test: GNSS
GNSS

Das Poco unterstützt die globalen Navigationssysteme GPS, Glonass und BeiDou. Der Satfix gelingt sowohl im Gebäude als auch im Freien schnell und ortetet das Smartphone genau.

Bevor wir unsere obligatorische Radtour antreten können, auf der sich das Xiaomi-Handy dem Vergleich mit dem Fahrrad-Computer Garmin Edge 500 stellt, müssen wir die Energiespareinstellungen des Smartphones optimieren, damit die Tracking-App im Hintergrund überhaupt Daten aufzeichnen kann. Danach zeigt sich das Pocophone jedoch als zuverlässiger Begleiter und zeichnet die Strecke an einem regnerischen Tag vergleichsweise genau auf.

Garmin Edge 500 - Übersicht
Garmin Edge 500 - Übersicht
Garmin Edge 500 - Seeumrundung
Garmin Edge 500 - Seeumrundung
Garmin Edge 500 - Wendepunkt
Garmin Edge 500 - Wendepunkt
Xiaomi Pocophone F1 - Übersicht
Xiaomi Pocophone F1 - Übersicht
Xiaomi Pocophone F1 - Seeumrundung
Xiaomi Pocophone F1 - Seeumrundung
Xiaomi Pocophone F1 - Wendepunkt
Xiaomi Pocophone F1 - Wendepunkt

Telefonfunktionen und Sprachqualität - Schwache Akustik

Die Telefonie-App des Xiaomi Pocophone F1 orientiert sich an der Vorlage von Google, fällt jedoch noch etwas schlanker aus und besitzt nur eine Anruf- und eine Kontakteliste. Einen direkten Zugriff auf die eigenen Favoriten gibt es nicht.

Auch in puncto Sprachqualität kann uns der Chinese nicht recht überzeugen. Ans Ohr gehalten können wir den anderen Gesprächsteilnehmer gut verstehen, jedoch übermittelt das Mikrofon unsere Stimme eher kratzig und mit einem gut hörbaren Rauschen. Im Lautsprechermodus verschlimmert sich dies noch ein wenig und wer sich mehr als dreißig Zentimeter vom Smartphone entfernt, ist praktisch nicht zu hören.

Eine Unterstützung von WLAN-Calling konnten wir nicht feststellen, dies soll aber per Update nachgereicht werden. VoLTE lässt sich zwar aktivieren, aber dennoch vollführte das Pocophone jedes Mal einen Fallback ins 3G-Netz.

Kameras - Starke Dual-Kamera im Pocophone

Selfieaufnahme mit dem Xiaomi Pocopone F1
Selfie mit dem Poco

Die Frontkamera des Pocophone F1 besitzt satte 20 MP und macht recht ordentliche Selfies. Neben einem mehrstufigen Beauty-Modus gibt es auch einen für Porträts. Letzterer kann helles Umgebungslicht jedoch nicht immer gut kompensieren und belichtet den Hintergrund gern mal über. Videos können in Full HD aufgezeichnet werden, die elektronische Bildstabilisierung ist aber eher mäßig.

Die Dual-Kamera auf der Rückseite greift auf 12 plus 5 Megapixel zurück. Die zweite Linse dient für die Bereitstellung von Tiefeninformationen. Die Hauptkamera besitzt gute technische Grundvoraussetzungen für ansprechende Fotos. Bei Tageslicht gefallen uns diese im Vergleichsfeld ausgesprochen gut. Das Bokeh des Hintergrundes ist angenehm weich und das eingefangene Motiv kann im Alltag durch einen recht hohen Detailgrad überzeugen. Auch die Aufnahmen bei Dunkelheit (Szene 3) wissen zu gefallen und dem Poco gelingt es noch, viel Licht und Bildinformationen auf den Sensor zu bannen. Dabei fällt die Qualität erwartungsgemäß stark ab, aber zeigt sich im Direktvergleich noch etwas besser als das Honor 10 und nur ein wenig schwächer als das OnePlus 6. Wir haben die Aufnahmen ohne die AI-Unterstützung gemacht, da diese zwar ein schöneres Gesamtbild mit mehr Tiefe und Dynamik bietet, dies jedoch stark zu Lasten der Details geht.

Videos können in 720p, 1.080p oder 2.160p (jeweils 30 FPS) aufgezeichnet werden. Der Ton wird in Stereo aufgenommen, ist jedoch recht leise. Eine Bildstabilisierung findet über den EIS statt und funktioniert recht gut.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Szene 1Szene 2Szene 3
Zum Laden anklicken
ColorChecker: In der unteren Hälfte eines jeden Feldes wird die Referenzfarbe dargestellt
ColorChecker: In der unteren Hälfte eines jeden Feldes wird die Referenzfarbe dargestellt

Unter kontrollierten Lichtbedingungen muss sich die Dual-Kamera des Xiaomi Pocophone F1 weiteren Tests stellen. Unser Testchart zeigt in der Bildmitte eine ordentliche Abbildung der Details, welche auch zu den Bildrändern hin nicht übermäßig abnimmt. Dunkle Schriften auf dunklen Flächen fransen zudem kaum aus und zeigen nur minimale Artefakte.

Die Farbdarstellung ist ebenfalls sehr gefällig und wird durch eine etwas stärkere Sättigung geprägt, ohne es zu übertreiben. Der Weißabgleich ist leicht erwärmt.

Zubehör und Garantie

Der Lieferumfang des Pocophone F1 umfasst neben dem Telefon ein modulares Netzteil, ein Daten- beziehungsweise USB-Kabel (Type-A zu Type-C), eine transparente Schutzhülle, ein SIM-Werkzeug sowie eine Kurzanleitung. Optionales Zubehör, das speziell auf das Poco zurechtgeschnitten ist, offeriert Xiaomi nicht, jedoch sind bereits über Drittanbieter zahlreiche Hüllen erhältlich.

Die Garantie beläuft sich auf 12 Monate. Davon unberührt bleibt die Händlergewährleistung.

Eingabegeräte & Bedienung

Der kapazitive Touchscreen des Xiaomi Pocophone F1 erkennt bis zu zehn Eingaben gleichzeitig und bietet gute Gleiteigenschaften. Die Eingaben werden zuverlässig erkannt und prompt umgesetzt. Als Tastatur-Layout kommt Google GBoard zum Einsatz, welches aber durch eine andere Variante aus dem Play Store ersetzt werden kann.

Der Fingerabdruckscanner auf der Rückseite entsperrt das Smartphone schnell und führt den Nutzer direkt auf den Homescreen oder eine noch geöffnete App. Zusätzlich kann er auch für eine App-Sperre genutzt werden oder um Zahlungen zu legitimieren.

Die IR-Gesichtserkennung des Pocophone ist noch nicht in allen Regionen aktiviert, kann jedoch einfach eingeschaltet werden, indem die eigenen Gebietseinstellungen (z.B. Spanien) auf eine Region geändert werden, in der diese bereits verfügbar ist. Die Erkennung funktioniert auch im Dunkeln noch gut, zeigt sich jedoch nicht so zuverlässig wie Apples Face-ID.

Display - Pocophone mit mittelprächtigem IPS-Panel

Subpixel-Anordnung des Pocophone F1
Subpixel-Anordnung

Das Pocophone F1 bietet ein 6,18 Zoll (18.7:9; 15,7 cm, 96,29 cm²) großes IPS-Display, welches zwar sehr gleichmäßig ausgeleuchtet ist, aber dafür keine allzu hohe Leuchtkraft besitzt. Im Vergleichsfeld sind Top-Smartphones wie das Galaxy S9+ oder das LG G7 teilweise erheblich heller. Nur das OnePlus 6 ist deutlich dunkler, nutzt dafür aber ein OLED-Display, welches ein stärkeres Kontrastverhältnis bietet.

Außerdem nutzt das Poco-Handy Pulsweitenmodulation zur Helligkeitssteuerung. Dies flackert zwar mit einer recht hohen Frequenz, wer sein Smartphone jedoch gern abends zum Lesen nutzt und diesbezüglich empfindlich ist, könnte dennoch Beschwerden verspüren. Schade eigentlich, da der integrierte Nachtmodus und die geringe Minimalleuchtkraft das Smartphone eigentlich für den Einsatz im Dunkeln prädestinieren.

Das Kontrastverhältnis liegt aufgrund des geringen Schwarzwertes auf einem guten Niveau, wenn auch die Farben im Alltag oft etwas zu blass wirken.

483
cd/m²
468
cd/m²
477
cd/m²
502
cd/m²
489
cd/m²
483
cd/m²
498
cd/m²
483
cd/m²
494
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 502 cd/m² Durchschnitt: 486.3 cd/m² Minimum: 1.09 cd/m²
Ausleuchtung: 93 %
Helligkeit Akku: 489 cd/m²
Kontrast: 1438:1 (Schwarzwert: 0.34 cd/m²)
ΔE Color 3.8 | 0.6-29.43 Ø6.1
ΔE Greyscale 4.4 | 0.64-98 Ø6.3
99.5% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.22
Xiaomi Pocophone F1
IPS, 2246x1080, 6.18
Honor 10
IPS, 2280x1080, 5.84
OnePlus 6
Optic AMOLED, 2280x1080, 6.28
Nokia 7 Plus
IPS, 2160x1080, 6
Samsung Galaxy S9 Plus
Super AMOLED, 2960x1440, 6.2
LG G7 ThinQ
IPS, 3120x1440, 6.1
Bildschirm
9%
15%
7%
27%
7%
Helligkeit Bildmitte
489
555
13%
430
-12%
458
-6%
565
16%
974
99%
Brightness
486
537
10%
437
-10%
463
-5%
571
17%
975
101%
Brightness Distribution
93
94
1%
87
-6%
92
-1%
96
3%
96
3%
Schwarzwert *
0.34
0.39
-15%
0.22
35%
0.49
-44%
Kontrast
1438
1423
-1%
2082
45%
1988
38%
DeltaE Colorchecker *
3.8
2.3
39%
2.3
39%
4
-5%
2.3
39%
5.4
-42%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
7.1
6
15%
4.6
35%
7.4
-4%
4.8
32%
13.1
-85%
DeltaE Graustufen *
4.4
3.9
11%
2.4
45%
4.7
-7%
1.9
57%
5
-14%
Gamma
2.22 99%
2.19 100%
2.28 96%
2.19 100%
2.16 102%
2.31 95%
CCT
7213 90%
6212 105%
6160 106%
7425 88%
6332 103%
7480 87%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 2315 Hz ≤ 20 % Helligkeit

Das Display flackert mit 2315 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 20 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 2315 Hz ist sehr hoch und sollte daher auch bei empfindlichen Personen zu keinen Problemen führen.

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9533 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Mit dem Farbspektrometer und der Analysesoftware CalMAN rücken wir dem Display des Pocophone auf die Pelle. Dabei zeigt sich, dass das Xiaomi-Smartphone einen erweiterten sRGB-Farbraum nutzt und die Graustufen selbst im Profil Warm einen zu hohen Blauanteil besitzen. Die Kalibrierung ist Standardkost und zeigt sowohl bei den Graustufen als auch den Farben sichtbare Abweichungen. Am stärksten betrifft dies Cyan (dE 7) und Rot (dE 6,4). Referenzwürdig ist dieses Panel zwar nicht, aber im Alltag stellt dies auch keinen störenden Faktor dar.

Graustufen (Profil: Standard, Zielfarbraum: sRGB)
Graustufen (Profil: Standard, Zielfarbraum: sRGB)
Mischfarben (Profil: Standard, Zielfarbraum: sRGB)
Mischfarben (Profil: Standard, Zielfarbraum: sRGB)
Farbraum (Profil: Standard, Zielfarbraum: sRGB)
Farbraum (Profil: Standard, Zielfarbraum: sRGB)
Sättigung (Profil: Standard, Zielfarbraum: sRGB)
Sättigung (Profil: Standard, Zielfarbraum: sRGB)
Graustufen (Profil: Warm, Zielfarbraum: sRGB)
Graustufen (Profil: Warm, Zielfarbraum: sRGB)
Mischfarben (Profil: Warm, Zielfarbraum: sRGB)
Mischfarben (Profil: Warm, Zielfarbraum: sRGB)
Farbraum (Profil: Warm, Zielfarbraum: sRGB)
Farbraum (Profil: Warm, Zielfarbraum: sRGB)
Sättigung (Profil: Warm, Zielfarbraum: sRGB)
Sättigung (Profil: Warm, Zielfarbraum: sRGB)

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
24 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 9.2 ms steigend
↘ 14.8 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind gut, für anspruchsvolle Spieler könnten der Bildschirm jedoch zu langsam sein.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 33 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (25.2 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
44 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 21.6 ms steigend
↘ 22.4 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 64 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (40.3 ms).

Im Freien lässt sich das Pocophone F1 uneingeschränkt nutzen, solange die Wolkendecke geschlossen bleibt. Bei direkter Sonneneinstrahlung macht sich nicht nur die geringe Leuchtkraft bemerkbar, sondern die Reflektionen auf dem Display verhindern ebenso eine klare Sicht auf den Panelinhalt.

Die Blickwinkelstabilität des IPS-Panels liegt auf einem guten Niveau. Der Inhalt wird selbst bei extrem flachen Betrachtungswinkeln noch ohne Farbinvertierungen oder Ghosteffekte dargestellt. Der typische IPS-Gloweffekt hält sich ebenfalls in Grenzen. Nur die Reflektionen können sich auch hier als Spielverderber outen.

Leistung - Paradedisziplin für das Xiaomi-Handy

Im Xiaomi Pocophone F1 kommt mit dem Snapdragon 845 das momentan schnellste SoC von Qualcomm zum Einsatz, dazu gibt es üppige 6 GB Arbeitsspeicher. Die Grafikberechnungen übernimmt die integrierte Adreno 630.

In den Benchmarks zeigt sich das Pocophone auf dem erwarteten Niveau des genutzten SoCs, ohne besonders hervorzustechen. Darüber hinaus schneidet des Xiaomi-Handy sehr gut in den Systembenchmarks ab und zeigt sich auch im Alltag als performanter Begleiter.

AnTuTu v6 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Pocophone F1
227026 Points ∼99%
Honor 10
174272 Points ∼76% -23%
OnePlus 6
230421 Points ∼100% +1%
Nokia 7 Plus
117165 Points ∼51% -48%
LG G7 ThinQ
223464 Points ∼97% -2%
Samsung Galaxy S9 Plus
222290 Points ∼96% -2%
Huawei P20 Pro
179709 Points ∼78% -21%
Sony Xperia XZ2 Premium
226124 Points ∼98% 0%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (162183 - 242953, n=23)
225534 Points ∼98% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (23275 - 274007, n=460)
83838 Points ∼36% -63%
AnTuTu v7 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Pocophone F1
263165 Points ∼95%
Honor 10
205297 Points ∼74% -22%
OnePlus 6
266686 Points ∼96% +1%
Nokia 7 Plus
141701 Points ∼51% -46%
LG G7 ThinQ
256276 Points ∼92% -3%
Samsung Galaxy S9 Plus
250577 Points ∼90% -5%
Huawei P20 Pro
207959 Points ∼75% -21%
Sony Xperia XZ2 Premium
246366 Points ∼89% -6%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (246366 - 299878, n=27)
277434 Points ∼100% +5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (63421 - 374820, n=255)
126719 Points ∼46% -52%
PCMark for Android
Work 2.0 performance score (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Pocophone F1
8101 Points ∼98%
Honor 10
7046 Points ∼85% -13%
OnePlus 6
8282 Points ∼100% +2%
Nokia 7 Plus
6077 Points ∼73% -25%
LG G7 ThinQ
7717 Points ∼93% -5%
Samsung Galaxy S9 Plus
5319 Points ∼64% -34%
Huawei P20 Pro
6982 Points ∼84% -14%
Sony Xperia XZ2 Premium
8178 Points ∼99% +1%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (7983 - 9868, n=28)
8069 Points ∼97% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (3227 - 10450, n=343)
4920 Points ∼59% -39%
Work performance score (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Pocophone F1
9664 Points ∼95%
Honor 10
8530 Points ∼84% -12%
OnePlus 6
9630 Points ∼95% 0%
Nokia 7 Plus
6825 Points ∼67% -29%
LG G7 ThinQ
9503 Points ∼94% -2%
Samsung Galaxy S9 Plus
5822 Points ∼58% -40%
Huawei P20 Pro
8115 Points ∼80% -16%
Sony Xperia XZ2 Premium
9858 Points ∼97% +2%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (7998 - 13211, n=26)
10123 Points ∼100% +5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (4290 - 14439, n=511)
5376 Points ∼53% -44%
BaseMark OS II
Web (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Pocophone F1
1296 Points ∼93%
Honor 10
1316 Points ∼94% +2%
OnePlus 6
1386 Points ∼99% +7%
Nokia 7 Plus
1101 Points ∼79% -15%
LG G7 ThinQ
1374 Points ∼98% +6%
Samsung Galaxy S9 Plus
1109 Points ∼79% -14%
Huawei P20 Pro
1273 Points ∼91% -2%
Sony Xperia XZ2 Premium
1400 Points ∼100% +8%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (1009 - 1613, n=26)
1344 Points ∼96% +4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (7 - 1731, n=585)
732 Points ∼52% -44%
Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Pocophone F1
7945 Points ∼100%
Honor 10
4397 Points ∼55% -45%
OnePlus 6
7949 Points ∼100% 0%
Nokia 7 Plus
2298 Points ∼29% -71%
LG G7 ThinQ
7906 Points ∼99% 0%
Samsung Galaxy S9 Plus
6370 Points ∼80% -20%
Huawei P20 Pro
3725 Points ∼47% -53%
Sony Xperia XZ2 Premium
7743 Points ∼97% -3%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (5846 - 8001, n=26)
7797 Points ∼98% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (18 - 15969, n=585)
1883 Points ∼24% -76%
Memory (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Pocophone F1
3239 Points ∼80%
Honor 10
3808 Points ∼94% +18%
OnePlus 6
3799 Points ∼94% +17%
Nokia 7 Plus
2503 Points ∼62% -23%
LG G7 ThinQ
3744 Points ∼92% +16%
Samsung Galaxy S9 Plus
2625 Points ∼65% -19%
Huawei P20 Pro
4050 Points ∼100% +25%
Sony Xperia XZ2 Premium
3704 Points ∼91% +14%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (2193 - 5296, n=26)
3649 Points ∼90% +13%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (21 - 6283, n=585)
1406 Points ∼35% -57%
System (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Pocophone F1
6506 Points ∼77%
Honor 10
5882 Points ∼70% -10%
OnePlus 6
8228 Points ∼98% +26%
Nokia 7 Plus
4976 Points ∼59% -24%
LG G7 ThinQ
8070 Points ∼96% +24%
Samsung Galaxy S9 Plus
6413 Points ∼76% -1%
Huawei P20 Pro
5965 Points ∼71% -8%
Sony Xperia XZ2 Premium
8418 Points ∼100% +29%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (4417 - 8613, n=26)
7644 Points ∼91% +17%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (369 - 12202, n=585)
2790 Points ∼33% -57%
Overall (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Pocophone F1
3838 Points ∼89%
Honor 10
3374 Points ∼78% -12%
OnePlus 6
4308 Points ∼100% +12%
Nokia 7 Plus
2369 Points ∼55% -38%
LG G7 ThinQ
4257 Points ∼99% +11%
Samsung Galaxy S9 Plus
3302 Points ∼77% -14%
Huawei P20 Pro
3271 Points ∼76% -15%
Sony Xperia XZ2 Premium
4288 Points ∼100% +12%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (3291 - 4693, n=26)
4111 Points ∼95% +7%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (150 - 6097, n=589)
1383 Points ∼32% -64%
Geekbench 4.3
Compute RenderScript Score (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Pocophone F1
14369 Points ∼100%
Honor 10
8634 Points ∼60% -40%
LG G7 ThinQ
13497 Points ∼94% -6%
Samsung Galaxy S9 Plus
6202 Points ∼43% -57%
Huawei P20 Pro
8025 Points ∼56% -44%
Sony Xperia XZ2 Premium
14417 Points ∼100% 0%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (10876 - 14489, n=25)
13578 Points ∼94% -6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (663 - 21070, n=294)
4519 Points ∼31% -69%
64 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Pocophone F1
9182 Points ∼100%
Honor 10
6610 Points ∼72% -28%
Nokia 7 Plus
5867 Points ∼64% -36%
LG G7 ThinQ
9029 Points ∼98% -2%
Samsung Galaxy S9 Plus
8963 Points ∼98% -2%
Huawei P20 Pro
6756 Points ∼74% -26%
Sony Xperia XZ2 Premium
8522 Points ∼93% -7%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (7754 - 9231, n=27)
8705 Points ∼95% -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1174 - 11598, n=348)
4470 Points ∼49% -51%
64 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Pocophone F1
2468 Points ∼65%
Honor 10
1890 Points ∼50% -23%
Nokia 7 Plus
1646 Points ∼44% -33%
LG G7 ThinQ
2448 Points ∼65% -1%
Samsung Galaxy S9 Plus
3776 Points ∼100% +53%
Huawei P20 Pro
1922 Points ∼51% -22%
Sony Xperia XZ2 Premium
2457 Points ∼65% 0%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (2272 - 2500, n=27)
2416 Points ∼64% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (0 - 4824, n=350)
1323 Points ∼35% -46%
3DMark
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Physics (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Pocophone F1
2528 Points ∼70%
Honor 10
2582 Points ∼71% +2%
OnePlus 6
3432 Points ∼95% +36%
Nokia 7 Plus
2749 Points ∼76% +9%
LG G7 ThinQ
3255 Points ∼90% +29%
Samsung Galaxy S9 Plus
2469 Points ∼68% -2%
Huawei P20 Pro
2926 Points ∼81% +16%
Sony Xperia XZ2 Premium
3620 Points ∼100% +43%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (2118 - 3703, n=27)
3217 Points ∼89% +27%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (486 - 4262, n=433)
1740 Points ∼48% -31%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Pocophone F1
4746 Points ∼91%
Honor 10
2993 Points ∼57% -37%
OnePlus 6
5212 Points ∼100% +10%
Nokia 7 Plus
1161 Points ∼22% -76%
LG G7 ThinQ
5006 Points ∼96% +5%
Samsung Galaxy S9 Plus
3582 Points ∼69% -25%
Huawei P20 Pro
3017 Points ∼58% -36%
Sony Xperia XZ2 Premium
5190 Points ∼100% +9%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (3488 - 5246, n=27)
4919 Points ∼94% +4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (65 - 6362, n=435)
1278 Points ∼25% -73%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Pocophone F1
3972 Points ∼84%
Honor 10
2891 Points ∼61% -27%
OnePlus 6
4673 Points ∼99% +18%
Nokia 7 Plus
1332 Points ∼28% -66%
LG G7 ThinQ
4471 Points ∼94% +13%
Samsung Galaxy S9 Plus
3256 Points ∼69% -18%
Huawei P20 Pro
2996 Points ∼63% -25%
Sony Xperia XZ2 Premium
4734 Points ∼100% +19%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (3197 - 4734, n=27)
4388 Points ∼93% +10%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (80 - 5734, n=443)
1224 Points ∼26% -69%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Physics (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Pocophone F1
2720 Points ∼79%
Honor 10
2773 Points ∼80% +2%
OnePlus 6
3452 Points ∼100% +27%
Nokia 7 Plus
2734 Points ∼79% +1%
LG G7 ThinQ
3150 Points ∼91% +16%
Samsung Galaxy S9 Plus
2496 Points ∼72% -8%
Huawei P20 Pro
2885 Points ∼84% +6%
Sony Xperia XZ2 Premium
2541 Points ∼74% -7%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (2124 - 3668, n=27)
3115 Points ∼90% +15%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (512 - 4240, n=467)
1646 Points ∼48% -39%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Pocophone F1
8261 Points ∼100%
Honor 10
3573 Points ∼43% -57%
OnePlus 6
8252 Points ∼100% 0%
Nokia 7 Plus
1895 Points ∼23% -77%
LG G7 ThinQ
7633 Points ∼92% -8%
Samsung Galaxy S9 Plus
4637 Points ∼56% -44%
Huawei P20 Pro
3335 Points ∼40% -60%
Sony Xperia XZ2 Premium
8219 Points ∼99% -1%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (5637 - 8312, n=27)
7763 Points ∼94% -6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (43 - 10008, n=467)
1743 Points ∼21% -79%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Pocophone F1
5687 Points ∼90%
Honor 10
3358 Points ∼53% -41%
OnePlus 6
6304 Points ∼100% +11%
Nokia 7 Plus
2035 Points ∼32% -64%
LG G7 ThinQ
5799 Points ∼92% +2%
Samsung Galaxy S9 Plus
3895 Points ∼62% -32%
Huawei P20 Pro
3223 Points ∼51% -43%
Sony Xperia XZ2 Premium
5492 Points ∼87% -3%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (4363 - 6454, n=27)
5811 Points ∼92% +2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (55 - 7673, n=475)
1496 Points ∼24% -74%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Pocophone F1
34928 Points ∼95%
Honor 10
21070 Points ∼57% -40%
OnePlus 6
34191 Points ∼93% -2%
Nokia 7 Plus
20085 Points ∼55% -42%
LG G7 ThinQ
27817 Points ∼76% -20%
Samsung Galaxy S9 Plus
26226 Points ∼71% -25%
Huawei P20 Pro
22441 Points ∼61% -36%
Sony Xperia XZ2 Premium
36762 Points ∼100% +5%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (15614 - 37475, n=27)
33322 Points ∼91% -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (8253 - 45072, n=626)
13505 Points ∼37% -61%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Pocophone F1
82125 Points ∼100%
Honor 10
32674 Points ∼40% -60%
OnePlus 6
81269 Points ∼99% -1%
Nokia 7 Plus
29333 Points ∼36% -64%
LG G7 ThinQ
80534 Points ∼98% -2%
Samsung Galaxy S9 Plus
46610 Points ∼57% -43%
Huawei P20 Pro
33472 Points ∼41% -59%
Sony Xperia XZ2 Premium
81502 Points ∼99% -1%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (53794 - 85487, n=27)
80548 Points ∼98% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (3585 - 162695, n=626)
19454 Points ∼24% -76%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Pocophone F1
63159 Points ∼98%
Honor 10
29111 Points ∼45% -54%
OnePlus 6
62241 Points ∼97% -1%
Nokia 7 Plus
26610 Points ∼41% -58%
LG G7 ThinQ
56669 Points ∼88% -10%
Samsung Galaxy S9 Plus
39745 Points ∼62% -37%
Huawei P20 Pro
30176 Points ∼47% -52%
Sony Xperia XZ2 Premium
64152 Points ∼100% +2%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (34855 - 65330, n=27)
61139 Points ∼95% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (4164 - 83518, n=627)
16275 Points ∼25% -74%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Pocophone F1
150 fps ∼100%
Honor 10
124 fps ∼83% -17%
OnePlus 6
150 fps ∼100% 0%
Nokia 7 Plus
50 fps ∼33% -67%
LG G7 ThinQ
144 fps ∼96% -4%
Samsung Galaxy S9 Plus
147 fps ∼98% -2%
Huawei P20 Pro
121 fps ∼81% -19%
Sony Xperia XZ2 Premium
150 fps ∼100% 0%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (98 - 152, n=28)
142 fps ∼95% -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (6 - 251, n=652)
34 fps ∼23% -77%
T-Rex HD Onscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Pocophone F1
60 fps ∼97%
Honor 10
59 fps ∼95% -2%
OnePlus 6
60 fps ∼97% 0%
Nokia 7 Plus
48 fps ∼77% -20%
LG G7 ThinQ
60 fps ∼97% 0%
Samsung Galaxy S9 Plus
60 fps ∼97% 0%
Huawei P20 Pro
60 fps ∼97% 0%
Sony Xperia XZ2 Premium
60 fps ∼97% 0%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (58 - 89, n=27)
62.1 fps ∼100% +4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (9.8 - 120, n=655)
26.4 fps ∼43% -56%
GFXBench 3.0
off screen Manhattan Offscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Pocophone F1
71 fps ∼96%
Honor 10
59 fps ∼80% -17%
OnePlus 6
66 fps ∼89% -7%
Nokia 7 Plus
23 fps ∼31% -68%
LG G7 ThinQ
63 fps ∼85% -11%
Samsung Galaxy S9 Plus
74 fps ∼100% +4%
Huawei P20 Pro
61 fps ∼82% -14%
Sony Xperia XZ2 Premium
71 fps ∼96% 0%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (54 - 83, n=27)
73.1 fps ∼99% +3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (2.7 - 132, n=571)
18.6 fps ∼25% -74%
on screen Manhattan Onscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Pocophone F1
58 fps ∼100%
Honor 10
50 fps ∼86% -14%
OnePlus 6
58 fps ∼100% 0%
Nokia 7 Plus
22 fps ∼38% -62%
LG G7 ThinQ
41 fps ∼71% -29%
Samsung Galaxy S9 Plus
45 fps ∼78% -22%
Huawei P20 Pro
54 fps ∼93% -7%
Sony Xperia XZ2 Premium
58 fps ∼100% 0%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (33 - 75, n=27)
54.4 fps ∼94% -6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (5.4 - 115, n=576)
17.3 fps ∼30% -70%
GFXBench 3.1
off screen Manhattan ES 3.1 Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Pocophone F1
35 fps ∼60%
Honor 10
39 fps ∼67% +11%
OnePlus 6
56 fps ∼97% +60%
Nokia 7 Plus
14 fps ∼24% -60%
LG G7 ThinQ
51 fps ∼88% +46%
Samsung Galaxy S9 Plus
47 fps ∼81% +34%
Huawei P20 Pro
39 fps ∼67% +11%
Sony Xperia XZ2 Premium
58 fps ∼100% +66%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (32 - 61, n=28)
53.9 fps ∼93% +54%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1.6 - 88, n=433)
15.5 fps ∼27% -56%
on screen Manhattan ES 3.1 Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Pocophone F1
54 fps ∼96%
Honor 10
34 fps ∼61% -37%
OnePlus 6
54 fps ∼96% 0%
Nokia 7 Plus
15 fps ∼27% -72%
LG G7 ThinQ
26 fps ∼46% -52%
Samsung Galaxy S9 Plus
24 fps ∼43% -56%
Huawei P20 Pro
36 fps ∼64% -33%
Sony Xperia XZ2 Premium
56 fps ∼100% +4%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (21 - 59, n=27)
45.3 fps ∼81% -16%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (3.4 - 110, n=436)
14.8 fps ∼26% -73%
GFXBench
off screen Car Chase Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Pocophone F1
35 fps ∼100%
Honor 10
23 fps ∼66% -34%
OnePlus 6
35 fps ∼100% 0%
Nokia 7 Plus
8.3 fps ∼24% -76%
LG G7 ThinQ
33 fps ∼94% -6%
Samsung Galaxy S9 Plus
28 fps ∼80% -20%
Huawei P20 Pro
23 fps ∼66% -34%
Sony Xperia XZ2 Premium
35 fps ∼100% 0%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (25 - 35, n=27)
33.4 fps ∼95% -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (0.89 - 54, n=362)
10.4 fps ∼30% -70%
on screen Car Chase Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Pocophone F1
33 fps ∼89%
Honor 10
20 fps ∼54% -39%
OnePlus 6
32 fps ∼86% -3%
Nokia 7 Plus
9.1 fps ∼25% -72%
LG G7 ThinQ
17 fps ∼46% -48%
Samsung Galaxy S9 Plus
14 fps ∼38% -58%
Huawei P20 Pro
22 fps ∼59% -33%
Sony Xperia XZ2 Premium
37 fps ∼100% +12%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (13 - 37, n=27)
27.7 fps ∼75% -16%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1.6 - 58, n=366)
9.39 fps ∼25% -72%
Lightmark - 1920x1080 1080p (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 7 Plus
15.07 fps ∼42%
Samsung Galaxy S9 Plus
35.83 fps ∼100%
Huawei P20 Pro
25.93 fps ∼72%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1.06 - 38.7, n=72)
12.1 fps ∼34%
Basemark ES 3.1 / Metal - offscreen Overall Score (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 6
1169 Points ∼79%
Nokia 7 Plus
349 Points ∼24%
LG G7 ThinQ
1176 Points ∼79%
Samsung Galaxy S9 Plus
1481 Points ∼100%
Huawei P20 Pro
887 Points ∼60%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (1169 - 1201, n=5)
1179 Points ∼80%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (35 - 2754, n=96)
710 Points ∼48%

Legende

 
Xiaomi Pocophone F1 Qualcomm Snapdragon 845, Qualcomm Adreno 630, 64 GB UFS 2.1 Flash
 
Honor 10 HiSilicon Kirin 970, ARM Mali-G72 MP12, 128 GB UFS 2.1 Flash
 
OnePlus 6 Qualcomm Snapdragon 845, Qualcomm Adreno 630, 128 GB UFS 2.1 Flash
 
Nokia 7 Plus Qualcomm Snapdragon 660, Qualcomm Adreno 512, 64 GB eMMC Flash
 
LG G7 ThinQ Qualcomm Snapdragon 845, Qualcomm Adreno 630, 64 GB UFS 2.1 Flash
 
Samsung Galaxy S9 Plus Samsung Exynos 9810, ARM Mali-G72 MP18, 64 GB UFS 2.1 Flash
 
Huawei P20 Pro HiSilicon Kirin 970, ARM Mali-G72 MP12, 128 GB UFS 2.1 Flash
 
Sony Xperia XZ2 Premium Qualcomm Snapdragon 845, Qualcomm Adreno 630, 64 GB UFS 2.1 Flash

Die Browser-Benchmarks absolviert das Pocophone F1 mit dem vorinstallierten Chrome-Browser. Es reicht für das Treppchen, jedoch sind das OnePlus 6 und das LG G7 stets schneller. Im Alltag wird sich dieser Unterschied aber nicht spürbar bemerkbar machen.

JetStream 1.1 - Total Score
LG G7 ThinQ (Chrome 66)
88.081 Points ∼100% +16%
OnePlus 6 (Chrome 66)
87.695 Points ∼100% +15%
Xiaomi Pocophone F1 (Chrome 68)
75.959 Points ∼86%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (0 - 90.9, n=27)
74.3 Points ∼84% -2%
Sony Xperia XZ2 Premium (Chrome 68)
71.172 Points ∼81% -6%
Samsung Galaxy S9 Plus (Samsung Browser 7.0)
69.59 Points ∼79% -8%
Huawei P20 Pro (Chrome 65)
58.255 Points ∼66% -23%
Honor 10 (Chrome 66)
56.506 Points ∼64% -26%
Nokia 7 Plus (Chrome 60)
53.89 Points ∼61% -29%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (17.6 - 273, n=491)
38.2 Points ∼43% -50%
Octane V2 - Total Score
OnePlus 6 (Chrome 66)
17026 Points ∼100% +17%
LG G7 ThinQ (Chrome 66)
16720 Points ∼98% +15%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (3991 - 18275, n=28)
15153 Points ∼89% +4%
Samsung Galaxy S9 Plus (Samsung Browser 7.0)
14760 Points ∼87% +2%
Xiaomi Pocophone F1 (Chrome 68)
14514 Points ∼85%
Sony Xperia XZ2 Premium (Chrome 68)
13360 Points ∼78% -8%
Huawei P20 Pro (Chrome 65)
11584 Points ∼68% -20%
Honor 10 (Chrome 66)
10965 Points ∼64% -24%
Nokia 7 Plus (Chrome 60)
10945 Points ∼64% -25%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (3126 - 43280, n=646)
6099 Points ∼36% -58%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone (603 - 59466, n=665)
10916 ms * ∼100% -302%
Nokia 7 Plus (Chrome 60)
3937.3 ms * ∼36% -45%
Honor 10 (Chrome 66)
3899 ms * ∼36% -44%
Huawei P20 Pro (Chrome 65)
3852.2 ms * ∼35% -42%
Sony Xperia XZ2 Premium (Chrome 68)
3179 ms * ∼29% -17%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (2154 - 11204, n=28)
2905 ms * ∼27% -7%
Xiaomi Pocophone F1 (Chrome 68)
2713.6 ms * ∼25%
LG G7 ThinQ (Chrome 66)
2484.1 ms * ∼23% +8%
OnePlus 6 (Chrome 66)
2445 ms * ∼22% +10%
Samsung Galaxy S9 Plus (Samsung Browser 7.0)
2059.7 ms * ∼19% +24%
WebXPRT 2015 - Overall Score
OnePlus 6 (Chrome 66)
252 Points ∼100% +13%
LG G7 ThinQ (Chrome 66)
252 Points ∼100% +13%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (245 - 291, n=24)
236 Points ∼94% +6%
Xiaomi Pocophone F1 (Chrome 68)
223 Points ∼88%
Sony Xperia XZ2 Premium (Chrome 68)
211 Points ∼84% -5%
Huawei P20 Pro (Chrome 65)
182 Points ∼72% -18%
Honor 10 (Chrome 66)
182 Points ∼72% -18%
Nokia 7 Plus (Chrome 60)
168 Points ∼67% -25%
Samsung Galaxy S9 Plus (Samsung Browser 7.0)
164 Points ∼65% -26%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (66 - 362, n=324)
119 Points ∼47% -47%

* ... kleinere Werte sind besser

Bei der Speicherausstattung hat der Käufer eines Pocophone die Wahl zwischen 64 und 128 GB schnellem UFS-2.1-Speicher. Im direkten Vergleich zur Konkurrenz zeigt sich jedoch, dass trotz identischer Spezifikationen die Werte unterschiedlich ausfallen können, wofür unter anderem der Speicher-Controller verantwortlich sein kann. Das Schlusslicht bildet das Poco beim Schreiben von Daten.

Der Speicherkartenslot hinterlässt einen ordentlichen Eindruck und liefert gute Übertragungswerte, welche wir mit unserer Referenzkarte Toshiba Exceria Pro M501 ermittelt haben. Erfreulich ist, dass Xiaomi nicht an der exFAT-Unterstützung knausert.

Xiaomi Pocophone F1Nokia 7 PlusLG G7 ThinQSamsung Galaxy S9 PlusSony Xperia XZ2 PremiumHonor 10OnePlus 6Durchschnittliche 64 GB UFS 2.1 FlashDurchschnitt der Klasse Smartphone
AndroBench 3-5
-12%
8%
17%
-7%
225%
23%
37%
-34%
Sequential Write 256KB SDCard
65.58 (Toshiba Exceria Pro M501)
62.31
-5%
62.67 (Toshiba Exceria Pro M501)
-4%
67.18 (Toshiba Exceria Pro M501)
2%
30.23 (Toshiba Exceria Pro M501)
-54%
50.8 (17.1 - 71.9, n=26)
-23%
48.3 (9.5 - 87.1, n=391)
-26%
Sequential Read 256KB SDCard
85.3 (Toshiba Exceria Pro M501)
82.21
-4%
84.72 (Toshiba Exceria Pro M501)
-1%
79.22 (Toshiba Exceria Pro M501)
-7%
34.18 (Toshiba Exceria Pro M501)
-60%
67.1 (18 - 86.6, n=26)
-21%
66.3 (8.1 - 96.5, n=391)
-22%
Random Write 4KB
17.81
19.62
10%
23.26
31%
22.74
28%
21.75
22%
163
815%
21.8
22%
53.8 (8.77 - 165, n=35)
202%
19.2 (0.14 - 250, n=696)
8%
Random Read 4KB
101.01
54.65
-46%
110.46
9%
129.68
28%
135.99
35%
145.88
44%
137
36%
134 (78.2 - 173, n=35)
33%
43.7 (1.59 - 175, n=696)
-57%
Sequential Write 256KB
155.57
211.6
36%
176.45
13%
204.94
32%
170.98
10%
192.12
23%
201.4
29%
198 (133 - 388, n=35)
27%
90.1 (2.99 - 392, n=696)
-42%
Sequential Read 256KB
705.38
283.12
-60%
695.15
-1%
818.69
16%
748.59
6%
827.69
17%
725.6
3%
725 (529 - 895, n=35)
3%
254 (12.1 - 1468, n=696)
-64%

Spiele - 60-FPS-Gaming nicht immer möglich

Die Adreno 630 sorgt im Pocophone für viel GPU-Power, gemeinsam mit unserem Partner GameBench haben wir ihr genauer auf den Zahn gefühlt. Bei Arena of Valor liefert das Xiaomi-Smartphone stabile 60 Bilder pro Sekunde, selbst bei maximaler Detailstufe. Bei PUBG Mobile scheint die Bildwiederholrate sowohl bei maximalem als auch mittlerem Grafiklevel auf 40 B/s begrenzt zu sein. Bei anderen Highend-Smartphones konnten wir diese Einschränkung bislang nur bei den höchsten Grafikdetails feststellen. An dieser Stelle scheint Xiaomi seiner SoC-Kühlung doch nicht restlos über den Weg zu trauen.

Die Sensoren und der Touchscreen sorgen für eine gute Steuerung des Smartphones, von den beiden Lautsprechern hätten wir uns jedoch etwas mehr Kraft gewünscht.

PUBG Mobile
PUBG Mobile
Arena of Valor
Arena of Valor
PUBG Mobile
01020304050Tooltip
; Balanced; 0.8.0: Ø38.6 (11-41)
; HD; 0.8.0: Ø39.6 (18-41)
Arena of Valor
0102030405060Tooltip
; 1.24.1.2: Ø59.4 (34-60)

Emissionen - LiquidCool floppt, Lautsprecher nur Mittelmaß

Temperatur

GFXBench Akkutest: T-Rex (OpenGL ES 2.0)
T-Rex
GFXBench Akkutest: Manhattan (OpenGL ES 3.1)
Manhattan

Die Oberflächentemperaturen des Xiaomi Pocophone F1 bleiben stets erfreulich niedrig. Im Leerlauf übersteigen die Werte nur partiell die 30-Grad-Marke und selbst unter andauernder Last wird das Handy nicht mal handwarm.

Die LiquidCool Technology für die Kühlung des SoCs wird von Xiaomi groß beworben, dabei ist dies eigentlich nichts Neues. Diese Form der passiven Kühlung feierte bereits im Lumia 950 XL seine Premiere anno 2015. Mit dem GFXBench-Akkutest überprüfen wir das Verhalten des Chipsatzes unter andauernder Last. Dabei wird das jeweilige Benchmark-Szenario dreißig Mal hintereinander durchgeführt und sowohl der Akkustand als auch die Frameraten protokolliert. Während das Poco mit dem älteren T-Rex-Test keine Mühe hat und eine stabile Leistung zeigt, stürzt die Leistung im Manhattan-Szenario schnell in den Keller und erreicht seinen Tiefpunkt bereits in der Mitte des Tests mit einem Leistungsverlust von rund 40 Prozent – ein schwaches Ergebnis. Zum Vergleich, das Xperia XZ2 Premium büßt nicht mal die Hälfte davon ein und bleibt letztendlich mit einer rund 50 Prozent höheren Leistung konstant über der des Pocophone. Dies erklärt dann auch die Framebegrenzung bei dem Spiel PUBG Mobile.

Max. Last
 33.6 °C33.8 °C35.1 °C 
 33.8 °C33 °C34.7 °C 
 33.2 °C33 °C34.7 °C 
Maximal: 35.1 °C
Durchschnitt: 33.9 °C
30.5 °C32 °C33.9 °C
29.3 °C31.4 °C32.9 °C
29.6 °C31.9 °C32 °C
Maximal: 33.9 °C
Durchschnitt: 31.5 °C
Netzteil (max.)  24.6 °C | Raumtemperatur 20.2 °C | Voltcraft IR-260
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 33.9 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone auf 33.1 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 35.1 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.6 °C (von 22.4 bis 51.7 °C für die Klasse Smartphone).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 33.9 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 34.1 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 28.6 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 33.1 °C.

Lautsprecher

Pink-Noise-Kurven
Pink-Noise-Kurven

Das Pocophone F1 besitzt zwei Lautsprecher, von denen sich einer an der Unterkante und der andere in der Ohrmuschel befindet. Solange das Smartphone nicht zu laut aufgedreht wird, ist der Klang recht gefällig, auf maximaler Lautstärke verzerren die Lautsprecher jedoch sehr und füllen einen kleinen Raum mit einem unausgewogenen Klangbild, das Fluchtreflexe auslösen kann.

Die Audioklinke hingegen liefert eine saubere, rauscharme Tonausgabe. Außerdem können kabellose Lautsprecher und Kopfhörer über Bluetooth 5.0 mit Audioinhalten versorgt werden. Damit es auch prima klingt, werden LDAC, aptX und aptX HD unterstützt.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2035.430.12533.236.83123.730.14031.933.15039.738.86330.233.98025.221.510021.923.812522.326.416019.338.320016.646.925016.347.931516.552.44001858.750015.463.763015.663.180014.269.6100014.876.3125014.672.6160014.468.4200014.575.2250014.870.8315014.674.1400014.871.6500014.871.1630015.266.6800014.663.81000015.162.11250014.654.41600015.344.9SPL27.183.4N0.954median 15.1median 63.7Delta1.211.83033.936.137.63228.229.429.431.541.127.928.722.123.1222421.223.521.528.120.337.718.442.617.351.516.757.81763.116.163.615.869.115.872.715.37015.870.214.9731571.514.770.914.772.51571.315.1761572.815.472.91561.716.34827.683.6157.3median 15.8median 69.11.912.5hearing rangehide median Pink NoiseXiaomi Pocophone F1Sony Xperia XZ2 Premium
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Xiaomi Pocophone F1 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (83.4 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 24.4% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (10.6% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 6.2% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (10.2% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 5.3% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (5.8% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (23.4% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 38% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 14% vergleichbar, 48% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 62% aller getesteten Geräte waren besser, 9% vergleichbar, 29% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Sony Xperia XZ2 Premium Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (83.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 34.5% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (9.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 4% abweichend
(+) | lineare Mitten (6.3% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 3.5% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (3.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (23.8% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 42% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 13% vergleichbar, 45% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 65% aller getesteten Geräte waren besser, 8% vergleichbar, 27% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Akkulaufzeit - Starke Laufzeiten und Schnellladetechnik

Energieaufnahme

Das Xiaomi Pocophone F1 besitzt einen 4.000 mAh starken Akku, welcher mit der Schnellladetechnik QuickCharge 3.0 von Qualcomm in etwas mehr als zwei Stunden wieder vollständig aufgeladen werden kann. Kabelloses Laden wird hingegen nicht unterstützt.

Die Leistungsaufnahme im Leerlauf liegt auf einem guten Niveau, jedoch hätten wir bei maximaler Displayhelligkeit etwas weniger Energiehunger erwartet, da diese nicht sonderlich hoch ist. Unter Last benötigt das Pocophone erwartungsgemäß mehr Power, hier zeigt sich das Smartphone auf dem gleichen Level wie das OnePlus 6.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.01 / 0.18 Watt
Idledarkmidlight 0.65 / 1.97 / 2.01 Watt
Last midlight 4.29 / 9.05 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Xiaomi Pocophone F1
4000 mAh
Nokia 7 Plus
3800 mAh
Honor 10
3400 mAh
OnePlus 6
3300 mAh
Samsung Galaxy S9 Plus
3500 mAh
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845
 
Durchschnitt der Klasse Smartphone
 
Stromverbrauch
3%
-22%
16%
26%
-8%
3%
Idle min *
0.65
0.65
-0%
1.12
-72%
0.6
8%
0.68
-5%
0.862 (0.42 - 1.8, n=26)
-33%
0.882 (0.2 - 3.4, n=726)
-36%
Idle avg *
1.97
1.76
11%
2.26
-15%
1
49%
0.95
52%
1.728 (0.67 - 2.9, n=26)
12%
1.737 (0.6 - 6.2, n=725)
12%
Idle max *
2.01
1.78
11%
2.3
-14%
1.6
20%
1.09
46%
2.07 (0.87 - 3.5, n=26)
-3%
2.02 (0.74 - 6.6, n=726)
-0%
Last avg *
4.29
4.47
-4%
5.14
-20%
4.3
-0%
4.58
-7%
4.87 (3.56 - 7.41, n=26)
-14%
4.07 (0.8 - 10.8, n=720)
5%
Last max *
9.05
9.13
-1%
7.89
13%
8.6
5%
5.16
43%
9.27 (6.2 - 12.3, n=26)
-2%
5.87 (1.2 - 14.2, n=720)
35%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Der große Akku sorgt im Pocophone F1 für richtig gute Akkulaufzeiten. Durch die geringe minimale Panelleuchtkraft kann das Smartphone im Reader’s Test einen tollen Wert erringen. Aussagekräftiger sind jedoch die Tests bei angepasster Panelleuchtkraft (150 cd/m²).

Im Test „Surfen über WLAN“ und der Videowiedergabe stellt das Pocophone die versammelte Konkurrenz in den Schatten. Selbst das Huawei P20 Pro, das über einen identisch großen Akku verfügt, fällt teilweise stark im Vergleich zum Poco ab.

An dieser Stelle sei jedoch auch erwähnt, dass die Energiespareinstellungen des Pocophones teilweise sehr straff sind und sich vom Nutzer nur schwer deaktivieren oder anpassen lassen, da die Einstellungen tief im System vergraben liegen.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
34h 48min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 (Chrome 68)
13h 28min
Big Buck Bunny H.264 1080p
15h 36min
Last (volle Helligkeit)
3h 40min
Xiaomi Pocophone F1
4000 mAh
Honor 10
3400 mAh
OnePlus 6
3300 mAh
Nokia 7 Plus
3800 mAh
LG G7 ThinQ
3000 mAh
Samsung Galaxy S9 Plus
3500 mAh
Huawei P20 Pro
4000 mAh
Sony Xperia XZ2 Premium
3540 mAh
Akkulaufzeit
-23%
-6%
-22%
-8%
-23%
4%
-26%
Idle
2088
1162
-44%
1806
-14%
1703
-18%
1662
-20%
1343
-36%
1727
-17%
1347
-35%
H.264
936
662
-29%
791
-15%
706
-25%
908
-3%
674
-28%
784
-16%
520
-44%
WLAN
808
663
-18%
762
-6%
672
-17%
591
-27%
521
-36%
744
-8%
547
-32%
Last
220
216
-2%
246
12%
158
-28%
260
18%
237
8%
345
57%
235
7%

Pro

+ schnelles SoC
+ Speicher erweiterbar
+ 6 GB RAM
+ gute Kameras
+ super Akkulaufzeiten
+ aptX HD
+ gute Gesichtserkennung
+ schnelles MIMO-WLAN

Contra

- nur 12 Monate Garantie
- mäßige Telefonie-Eigenschaften
- kein NFC
- starke Leistungseinbußen unter Last
- Amazon und Netflix ohne HD
- viel Werbung

Fazit

Im Test: Xiaomi Pocophone F1. Testgerät zur Verfügung gestellt von:
Im Test: Xiaomi Pocophone F1. Testgerät zur Verfügung gestellt von:

Xiaomi belebt die ursprünglichen Tugenden von OnePlus neu und stellt ein starkes Smartphone mit Highend-Feeling auf die Beine, welches in den Kernkompetenzen Performance, Kamera-Qualität und Akkulaufzeiten gute bis sehr gute Ergebnisse erzielt.

Der schnelle Snapdragon sorgt für eine tolle System Performance, jedoch kann das Poco in puncto Gaming nicht vollends überzeugen, da vor allem die angepriesene LiquidCool-Technologie nicht die Erwartungen erfüllen kann. Das Betriebssystem neigt außerdem dazu, seinen Nutzer mit Werbung zu bombardieren und die fehlende HD-Unterstützung für populäre Streaming-Anbieter kann letztendlich ein K.-o.-Kriterium sein.

Das Xiaomi Pocophone F1 ist ein echter Preis-Leistungs-Knüller und überzeugt mit einem starken SoC, tollen Kameras und langen Laufzeiten. Aber es müssen auch Abstriche gemacht werden.

Das Display könnte besser kalibriert und heller sein. Mit einem Blick auf den niedrigen Preis sollte aber klar sein, dass Xiaomi an irgendeiner Stelle sparen muss und solange direkte Sonneneinstrahlung gemieden wird, sollte dies auch kein Problem darstellen. Richtig gut gefallen uns die Kameras. Sicherlich gibt es bessere, aber in der Preisklasse, in der sich das Pocophone beweget, gibt es nicht viele Smartphones, die besser oder gar gleichwertig sind.

Schwächen zeigt das Xiaomi-Handy vor allem bei der Sprachqualität und auch die Empfangseigenschaften im Mobilfunknetzt sind nicht ganz so gut wie bei der Konkurrenz. Das Design ist sicherlich Geschmackssache, empfinden wir aber als schlicht und altbacken.

Wer nicht mehr als 350 Euro ausgeben möchte, für den ist das Pocophone F1 sicherlich ein ganz heißer Kandidat – zu Recht.

Xiaomi Pocophone F1 - 30.09.2018 v6
Daniel Schmidt

Gehäuse
82%
Tastatur
67 / 75 → 89%
Pointing Device
89%
Konnektivität
51 / 60 → 85%
Gewicht
90%
Akkulaufzeit
96%
Display
87%
Leistung Spiele
67 / 63 → 100%
Leistung Anwendungen
73 / 70 → 100%
Temperatur
92%
Lautstärke
100%
Audio
59 / 91 → 65%
Kamera
78%
Durchschnitt
79%
87%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 8 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Xiaomi Pocophone F1 Smartphone
Autor: Daniel Schmidt,  1.10.2018 (Update:  1.10.2018)
Daniel Schmidt
Daniel Schmidt - Managing Editor Mobile - @Tellheim
Bereits als kleiner Zwerg fesselte mich mein Commodore 16 und entfachte meinen Enthusiasmus für Computer. Mit meinem ersten Modem surfte ich im Btx und später auch im World Wide Web. Die neuesten Techniktrends haben mich von jeher gefesselt und das gilt vor allem auch für mobile Geräte, wie Smartphones und Tablets. Für Notebookcheck bin ich seit 2013 am Ball und freue mich auf die Neuerungen, die noch kommen und wir für Sie auf Herz und Nieren testen werden.