Notebookcheck

Externe SSD: Kingston HyperX Savage Exo stemmt 500 MByte/s

Externe SSD: Kingston HyperX Savage Exo stemmt 500 MByte/s
Externe SSD: Kingston HyperX Savage Exo stemmt 500 MByte/s
Kingston bringt mit den HyperX Savage Exo-Modellen neue, tragbare SSDs auf den Markt. Diese unterstützten USB 3.1 und sind vergleichsweise kompakt.

Kingston bewirbt die nur 56 Gramm und 12,3 x 4,8 x 1 Zentimeter großen Laufwerke auch für den Einsatz an Konsolen. Dabei sind die SSDs mit einem USB Typ C-Anschluss ausgestattet, wobei sowohl ein Typ C- als ein Typ A-Kabel beiliegt. Kingston nutzt dabei den USB 3.1-Standard in der Gen 2, die theoretische Datenübertragungsrate liegt also bei bis zu 10 Gigabit in der Sekunde.

Konkret sollen die Modelle sequenziell lesend bis zu 500 MByte/s und schreibend bis zu 480 MByte/s erreichen - andere, auch externe Modelle, schaffen zum Teil deutlich höhere Datenübertragungsraten. Informationen zum verwendeten Controller gibt Kingston nicht  preis, die eigentliche Datenspeicherung soll wie inzwischen üblich auf 3D-TLC-NAND erfolgen.

Die HyperX Savage Exo ist mit 480 GByte beziehungsweise 960 GByte ab sofort für rund 157 respektive 300 Euro erhältlich.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-09 > Externe SSD: Kingston HyperX Savage Exo stemmt 500 MByte/s
Autor: Silvio Werner, 28.09.2018 (Update: 28.09.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.