Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Facebook geht gegen Fake News zum Coronavirus vor

Falschinformationen rund um den Coronavirus entwickeln sich zu einem ernsthaften Problem. (Bild: CDC)
Falschinformationen rund um den Coronavirus entwickeln sich zu einem ernsthaften Problem. (Bild: CDC)
Falschinformationen rund um den vor allem in China wütenden Coronavirus entwickeln sich zu einem immer größer werdenden Problem, endlich will Facebook dagegen vorgehen, indem Verschwörungstheorien und offensichtlich falsche Infos entfernt werden.
Hannes Brecher,
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Wie Facebook angekündigt hat wird das soziale Netzwerk einige Schritte unternehmen, um die Verbreitung von Fake News rund um den Coronavirus einzudämmen, und seine Nutzer stattdessen mit hilfreichen Informationen zu versorgen.

Der wichtigste Schritt dabei sollen die "unabhängigen Fakt-Prüfer" sein, die sich in der Vergangenheit aber eher der Zensur digitaler Kunstwerke als der Eindämmung von Falschinformationen schuldig gemacht haben. Wird ein Eintrag als "Falschinformation" markiert, so wird die Reichweite des Eintrags stark reduziert, Menschen sollen stattdessen Links zu korrekten Informationen rund um den Virus erhalten. 

Darüber hinaus will Facebook nun aber auch Einträge entfernen, die von Gesundheits-Organisationen als falsch oder gefährlich eingestuft worden sind, wie etwa Verschwörungstheorien oder auch nicht funktionierende Heilmittel, wie etwa Bleiche zu trinken, um den Virus zu heilen. Auf Instagram sollen diverse Hashtags blockiert werden, die dazu genutzt werden, Falschinformationen zu verteilen.

Wenn Nutzer auf Facebook nach Informationen oder auf Instagram nach Hashtags rund um den Virus suchen, so will das soziale Netzwerk in Zukunft hilfreiche Informationen der WHO bereitstellen. Gesundheitsorganisationen erhalten kostenlose Werbe-Credits, um echte Informationen rund um den Virus in betroffenen Regionen leichter verteilen zu können.

Nähere Informationen zum Coronavirus gibt es unter anderem bei der CDC und der WHO.

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 5095 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-01 > Facebook geht gegen Fake News zum Coronavirus vor
Autor: Hannes Brecher, 31.01.2020 (Update: 31.01.2020)