Notebookcheck

Instagram: Nachrichten können bald im Browser versandt werden

Instagram erweitert den Funktionsumfang der Webseite bald um Direktnachrichten. (Bild: Instagram)
Instagram erweitert den Funktionsumfang der Webseite bald um Direktnachrichten. (Bild: Instagram)
Endlich: Instagram hat damit begonnen, Direktnachrichten in die Web-Version des sozialen Netzwerks zu integrieren. Derzeit handelt es sich nur um einen Test, da dieser öffentlich angekündigt wurde, darf man aber früher oder später mit einem Rollout für alle Nutzer rechnen.
Hannes Brecher,

Eine "kleine Anzahl" an Nutzern rund um den Globus kann das Feature bereits jetzt testen und so Direktnachrichten über die Web-Version von Instagram verschicken, ganz ohne das Smartphone zücken zu müssen. Dabei können Chats direkt von Profil-Seiten aus gestartet oder von bereits bestehenden Nachrichten fortgesetzt werden, über Browser-Benachrichtigungen wird man beim Eingang einer neuen Nachricht informiert.

Auf Nachfrage, warum dieses Feature einer iPad-App vorgezogen wurde, bekam The Verge eine ausweichende Antwort, dass Direktnachrichten im Web den Nutzern dabei helfen, in Kontakt zu bleiben. Vor allem Influencer und Unternehmen dürften das Feature begrüßen, denn Nachrichten vom Laptop aus zu bearbeiten geht in jedem Fall deutlich schneller.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-01 > Instagram: Nachrichten können bald im Browser versandt werden
Autor: Hannes Brecher, 15.01.2020 (Update: 15.01.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.