Notebookcheck

Instagram und WhatsApp werden Teil der Facebook-Marke

Facebook will die Marke auch in seinen anderen Apps integrieren. (Bild: Tim Bennett, Unsplash)
Facebook will die Marke auch in seinen anderen Apps integrieren. (Bild: Tim Bennett, Unsplash)
Mehrere Jahre nachdem Facebook die beiden Plattformen gekauft hat, will das soziale Netzwerk seinen Markennamen als Teil der beiden Apps integrieren. Dazu sollen auch neue Features entwickelt werden, welche die Plattformen enger miteinander vernetzen.

Wie Facebook mittlerweile bestätigt hat (via Cnet), wird das Branding beider Apps überarbeitet. So werden Nutzer der Plattformen bald mit "Instagram from Facebook" und "WhatsApp from Facebook" konfrontiert werden. Damit soll klarer kommuniziert werden, dass die Services Teil von Facebook sind, vor allem, da das vielen Konsumenten noch nicht klar ist.

Das neue Branding wird vorerst nur in den Login-Screens sowie in der App-Beschreibung im App Store oder auf Google Play eingesetzt werden. Die Änderung wird derzeit langsam verteilt, in den kommenden Wochen wird das neue Branding mehr und mehr Nutzern angezeigt werden.

Dazu sollen die Apps auch enger vernetzt werden. So soll es bald möglich sein, Nachrichten an Kontakte auf Instagram und WhatsApp direkt aus dem Facebook Messenger heraus zu senden, ohne die App wechseln zu müssen.

Quelle(n)

Facebook, via Cnet

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-08 > Instagram und WhatsApp werden Teil der Facebook-Marke
Autor: Hannes Brecher,  3.08.2019 (Update:  3.08.2019)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.