Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Fujitsu Celsius H760

Ausstattung / Datenblatt

Fujitsu Celsius H760
Fujitsu Celsius H760 (Celsius H Serie)
Prozessor
Intel Xeon E3-1505M v5 4 x 2.8 - 3.7 GHz, Skylake
Grafikkarte
NVIDIA Quadro M2000M - 4096 MB, 10.18.13.5459 - nVIDIA ForceWare 354.59, Nvidia Optimus mit Nvidia Quadro M2000M und Intel P530
Hauptspeicher
16384 MB 
, Samsung DDR4 2x 8 GB, SO DIMM 2133 MHz / PC4-17000 ECC (M474A1G43EB1-CPB), 2 Slots frei
Bildschirm
15.60 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 141 PPI, LGD046F LP156WF6-SPP1, IPS LED, 88 % sRGB, spiegelnd: nein
Mainboard
Intel CM236 (Skylake PCH-H)
Massenspeicher
Samsung SM951 MZVPV512 m.2 PCI-e, 512 GB 
, + 1 TB HDD Seagate ST1000LM 014-1EJ164
Soundkarte
Realtek ALC255 @ Intel Skylake PCH - High Definition Audio Controller
Anschlüsse
1 USB 2.0, 3 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 USB 3.1 Gen2, 1 Thunderbolt, 1 VGA, 1 HDMI, 2 DisplayPort, 1 Kensington Lock, 1 Docking Station Anschluss, Audio Anschlüsse: Separate line in (Mikrofon) + line out (beide 3.5 mm Klinke), Card Reader: Realtek PCIe-Cardreader SD, SDHC, SDXC, 1 SmartCard, 0 Fingerprint Reader, Helligkeitssensor, Sensoren: PalmSecure biometrische Venenmustererkennung, TPM 2.0
Netzwerk
Intel Ethernet Connection I219-LM (10/100/1000/2500/5000MBit/s), Intel Dual Band Wireless-AC 8260 (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 4.2, Sierra Wireless Airprime EM7305 (LTE/ HSPA+), GPS
Optisches Laufwerk
HL-DT-ST DVDRAM GUD0N
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 32 x 380 x 257
Akku
72 Wh, 6400 mAh Lithium-Ion, wechselbar, 10.8V
Betriebssystem
Microsoft Windows 7 Professional 64 Bit
Kamera
Webcam: 2.0 MP
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo speakers, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, 36 Monate Garantie
Gewicht
2.98 kg
Preis
3700 Euro

 

Preisvergleich

Bewertung: 88.53% - Sehr Gut
Durchschnitt von 3 Bewertungen (aus 3 Tests)
Preis: 80%, Leistung: 89%, Ausstattung: 76%, Bildschirm: 87% Mobilität: 69%, Gehäuse: 98%, Ergonomie: 98%, Emissionen: 86%

Testberichte für das Fujitsu Celsius H760

85.6% Test Fujitsu Celsius H760 Workstation | Notebookcheck
Großer Wurf. Das Fujitsu Celsius H760 ist ein gelungener Vertreter der klassischen mobilen Workstations. Leistungsfähigkeit, Flexibilität, Qualität und Ergonomie stehen hier mit an erster Stelle. Was das Testgerät sonst noch so alles kann, lesen Sie im ausführlichen Testbericht.
90% Teszt: Fujitsu Celsius H760 – Az ideális munkaerő
Quelle: Technokrata HU→DE
Einzeltest, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 20.09.2016
Bewertung: Gesamt: 90% Preis: 80% Gehäuse: 100% Ergonomie: 100%
90% Teszt: Fujitsu Celsius H760 – Az ideális munkaerő
Quelle: Technokrata HU→DE
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 20.09.2016
Bewertung: Gesamt: 90% Preis: 80% Gehäuse: 100% Ergonomie: 100%
Fujitsu Celsius H760 mobil munkaállomás
Quelle: Prohardver.hu HU→DE
Positive: Solid workmanship; large display.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 15.09.2016

Kommentar

Modell: Das Fujitsu Celsius H760 ist ein Workstation-Laptop für Power-User wie beispielsweise Designer, Architekten und Techniker. Es eignet sich besonders für einen gemeinsamen Arbeitsplatz, denn sein Port-Replicator ist mit sieben Fujitsu-Lifebook-Geräten kompatibel. Der Hersteller behauptet, Workstation-Laptops würden Flexibilität für unterwegs ohne Kompromisse bei Sicherheit, Ausstattung oder Leistung bieten. Das Fujitsu Celsius H760 misst 380,0 x 257,0 x 24,8-31,9 mm und wiegt 2,75 kg. Damit handelt es sich um eine relativ leichte, portable Workstation. Abgesehen von einem etwas dicken Profil gibt es nichts, das darauf hinweisen würde, dass es sich um eine Workstation handelt. Das Gerät sieht ungefähr genau so aus wie jeder andere aktuelle Laptop. Das obere Ende des Bildschirmdeckels zeigt einen roten Streifen, durch welchen das Gerät schwer aussieht. Das ist schade, denn es handelt sich gar nicht um einen schweren Laptop. Obwohl es sich nicht um einen Laptop für den Einsatz in der Industrie handelt, ist das Gerät robust. Die Tastatur und die Handballenablagen sind ausreichend fest und geben auch bei energischerem Tippen nicht nach.

Mit seiner einzigartigen PalmSecure-Technologie bietet das Celsius H760 maximale Datensicherheit. Es nutzt eine biometrische Technologie, die auf Erkennen von Venen-Mustern beruht anstatt eines Iris- oder Fingerabdruck-Scanners. Daneben unterstützt der Laptop Festplatten-Passwort, User- und Supervisor BIOS-Passwörter und, für zusätzliche Sicherheit, Authentifiziereung vor Boot mit SystemLock 3. Das Fujitsu Celsius H760 liefert High-End-Hardware. Es wird von bis zu einem Intel-Xeon-Prozessor, einer integrierte Intel HD P530 GPU und einer eigenständige NVIDIA Quadro Grafikkarte, 32 GB DDR4 RAM und 512 GB M.2 PCIe SSD angetrieben. Diese Spezifikation ist sogar für eine portable Workstation stark. Der entspiegelte 15,6-Zoll-IPS-Bildschirm löst mit bis zu UHD/4K auf. Die Anti-Reflex-Beschichtung verringert Blendungen von einer Lichtquelle und reduziert Spiegelungen verglichen mit einem glänzendem Bildschirm. Es ist ein Kompromiss aus lebendiger Bildqualität und Bildschirm-Reflexionen. Allerdings, gibt es, anders als bei matten Bildschirmen, noch geringe Spiegelungen.

Das Fujitsu Celsius H760 unterstützt Windows 10 und Windows 7 Professional 64-bit. Die Workstation nutzt wegen Kompatibilität mit älteren Anwendungen, die für einige Techniker wichtig ist, üblicherweise Windows 7 Professional. Zusätzlich sind Fujitsu Display Manager, einen 60-Tage-Testversion von McAfee Multi-Access Security, Fujitsu Application Button Utility, Fujitsu DeskUpdate, Fujitsu Plugfree Network und DTS Sound Enhancement Software vorinstalliert. Die Schnittstellenausstattung umfasst USB-2.0-, USB-3.0- und USB-3.1-Ports, Thunderbolt 3 und praktisch alle Ports, die für eine Workstation wichtig sind. Daher sind User, anders als bei einem typischen Laptop, nicht gezwungen Adapter zu verwenden. Insgesamt ist das Fujitsu Celsius H760 eine solide Workstation zu einem vernünftigen Preis. Ein Nachteil ist, dass Fujitsu kein erschütterungsfestes Chassis verwendet, denn Workstations werden normalerweise auf Baustellen oder in Industrie-Umgebungen eingesetzt.

Hands-On-Artikel von Jagadisa Rajarathnam

NVIDIA Quadro M2000M: Mittelklasse-Workstation Grafikkarte der Maxwell Architektur basierend auf dem 28nm GM107-Chip (1. Generation Maxwell mit DirectX 12 FL11_0 Support).

Diese Klasse ist noch durchaus fähig neueste Spiele flüssig darzustellen, nur nicht mehr mit allen Details und in hohen Auflösungen. Besonders anspruchsvolle Spiele laufen nur in minimalen Detailstufen, wodurch die grafische Qualität oft deutlich leidet. Diese Klasse ist nur noch für Gelegenheitsspieler empfehlenswert. Der Stromverbrauch von modernen Grafikkarten in dieser Klasse ist dafür geringer und erlaubt auch bessere Akkulaufzeiten.

» Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.


E3-1505M v5: Auf der Skylake-Architektur basierender Quad-Core-Prozessor für Workstation-Notebooks. Integriert neben den vier CPU-Kernen (inkl. Hyper-Threading) auch eine HD Graphics P530 Grafikeinheit und wird in 14-Nanometer-Technik gefertigt.» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .


15.60":

15-16 Zoll ist die Standard-Displaygröße für Notebooks und bietet die größte Produktvielfalt. 

Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.

» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.


2.98 kg:

Für Notebooks mit 15 Zoll Displays ist dieses Gewicht repräsentativ.


Fujitsu: Fujitsu Limited, ist ein japanischer Technologiekonzern mit 162.000 (2014) Mitarbeitern weltweit, dessen Ursprünge ins Jahr 1935 zurückreichen. Schwerpunkte der Produkte und Dienstleistungen sind Informationstechnologie, Telekommunikation, Halbleiter und Netzwerke. 1999 startete die Zusammenarbeit mit Siemens im IT-Bereich (Server, Notebooks, Desktop-PCs, etc.) unter der Marke Fujitsu-Siemens. 10 Jahre später endete diese Kooperation.

Fujitsu ist ein Laptop-Hersteller mittlerer Größe, der sich in den letzten Jahre nicht unter den globalen Top 10 findet. Am Smartphone-Sektor spielt Fujitsu so gut wie gar keine Rolle. Die Bewertungen der Tests sind überdurchschnittlich gut (2016).


88.53%: Es handelt sich hier um eine überdurchschnittlich Bewertung. Dennoch darf man nicht übersehen, dass 10-15% aller Notebook-Modelle eine bessere Beurteilung erhalten. Der Prozentsatz entspricht am ehesten der Verbalbewertung "gut". Man darf aber nicht vergessen, dass Magazine nur selten richtig schlechte Beurteilungen verteilen.


» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

 

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!

Geräte mit der selben Bildschirmgröße und/oder ähnlichem Gewicht

Fujitsu Celsius H7510, i9-10885H RTX 3000
Quadro RTX 3000 (Laptop), Comet Lake i9-10885H, 15.60", 2.7 kg
Fujitsu Celsius H980
Quadro P5200, Coffee Lake i7-8850H, 17.30", 3.5 kg
Fujitsu Celsius H770-P161DE
Quadro M2200, Kaby Lake i7-7820HQ, 15.60", 2.75 kg

Laptops des selben Herstellers

Fujitsu Stylistic Q7311, i5-1135G7
Iris Xe G7 80EUs, Tiger Lake i5-1135G7, 13.30", 0.8 kg
Fujitsu LifeBook A3510-FPC04905BP
UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), Ice Lake i3-1005G1, 15.60", 1.95 kg
Fujitsu UH-X, i7
Iris Xe G7 96EUs, Tiger Lake i7-1165G7, 13.30", 0.749 kg
Fujitsu Lifebook U7511, i5-1145G7
Iris Xe G7 80EUs, Tiger Lake i5-1145G7, 15.60", 1.5 kg
Fujitsu Lifebook E5411, i5-1145G7
Iris Xe G7 80EUs, Tiger Lake i5-1145G7, 1.00", 1.79 kg
Fujitsu Lifebook A3510, i5-1035G1
UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), Ice Lake i5-1035G1, 15.60", 1.95 kg
Fujitsu LifeBook U9311X i7 LTE
Iris Xe G7 96EUs, Tiger Lake i7-1185G7, 13.30", 1.029 kg
Fujitsu Lifebook U7411, i5-1145G7
Iris Xe G7 80EUs, Tiger Lake i5-1145G7, 14.00", 1.2 kg
Fujitsu UH-X
Iris Xe G7 80EUs, Tiger Lake i5-1135G7, 13.30", 0.749 kg
Fujitsu LifeBook U9311
Iris Xe G7 96EUs, Tiger Lake i7-1165G7, 13.30", 0.885 kg
Fujitsu LifeBook U9310X, i7-10610U
UHD Graphics 620, Comet Lake i7-10610U, 13.30", 1 kg
Fujitsu LifeBook U9310X, i5-10210U
UHD Graphics 620, Comet Lake i5-10210U, 13.30", 1 kg
Fujitsu LifeBook U7410, i7-10510U
UHD Graphics 620, Comet Lake i7-10510U, 14.00", 1.46 kg
Fujitsu Lifebook U939X
UHD Graphics 620, Core i5 i5-8265U, 13.30", 1.027 kg
Fujitsu Lifebook U939X, i7-8665U
UHD Graphics 620, Core i7 i7-8665U, 13.30", 1 kg
Fujitsu Lifebook U939X, i5-8365U
UHD Graphics 620, Core i5 i5-8365U, 13.30", 1 kg
Fujitsu Lifebook U939
UHD Graphics 620, Core i7 i7-8665U, 13.30", 0.92 kg
Fujitsu Lifebook E558-E5580MP580DE
UHD Graphics 620, Kaby Lake Refresh i5-8250U, 15.60", 2.04 kg
Fujitsu Lifebook S938
UHD Graphics 620, Kaby Lake Refresh i5-8250U, 13.30", 1.3 kg
Fujitsu Stylistic Q738
UHD Graphics 620, Kaby Lake Refresh i5-8350U, 13.30", 1.4 kg
Fujitsu Stylistic R727
HD Graphics 620, Kaby Lake i5-7300U, 12.50", 1.17 kg
Fujitsu Lifebook T938
UHD Graphics 620, Kaby Lake Refresh i5-8250U, 13.30", 1.3 kg
Fujitsu Lifebook U938
UHD Graphics 620, Kaby Lake Refresh i5-8250U, 13.30", 0.92 kg
Fujitsu Lifebook U727 vPro
HD Graphics 620, Kaby Lake i7-7600U, 12.50", 1.11 kg
Fujitsu Lifebook E448
HD Graphics 620, Kaby Lake i5-7200U, 14.00", 1.8 kg
Fujitsu Lifebook P728, Core i7-8650U
UHD Graphics 620, Kaby Lake Refresh i7-8650U, 12.50", 1.2 kg
Preisvergleich
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Fujitsu Celsius H760
Autor: Stefan Hinum (Update: 29.09.2016)