Notebookcheck

Gamescom: Wegen Coronavirus dieses Jahr im Internet

Die Gamescom wird dieses Jahr hauptsächlich digital stattfinden
Die Gamescom wird dieses Jahr hauptsächlich digital stattfinden
Nach den jüngsten Ankündigungen der deutschen Bundesregierung wird die diesjährige Gamescom anscheinend nur digital stattfinden. Dies bestätigten die Betreiber auch in einer ersten Antwort auf Twitter.
Cornelius Wolff,

Das Coronvirus fordert unter den großen Tech- und Spielemessen immer mehr Opfer. So muss jetzt nach der GDC, der E3 und dem MWC auch die diesjährige Gamescom in ihrer traditionellen Form abgesagt werden. Dies bestätigten die Betreiber in einem ersten Statement auf Twitter, nachdem die Bundesregierung gestern bekannt gegeben hat, dass Großveranstaltungen in Deutschland bis Ende August verboten werden. Dabei betonten die Betreiber allerdings gleich, dass die Gamescom dieses Jahr auf jeden Fall digital stattfinden wird. Was damit gemeint ist, soll demnächst konkretisiert werden.

Die Gamescom in Köln ist die weltweit größte Messe für Computerspiele, die seit 2009 jährlich auf dem Gelände der Koelnmesse stattfindet. Letztes Jahr konnten mit 373.000 Besucher und 1153 Ausstellern wieder neue Rekorde gebrochen werden. Parallel zur Gamescom finden auch jedes Jahr diverse Kongresse der Branche statt, die dieses Jahr wahrscheinlich auch abgesagt werden müssen.

Aktuell ist noch völlig offen, wie sich die Coronakrise auf die Messen der Zukunft auswirken wird. Viele spekulieren allerdings schon jetzt, dass diese an Bedeutung verlieren werden und immer mehr online stattfinden wird. Wie Sie darüber denken, können Sie uns gerne in den Kommentaren mitteilen.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-04 > Gamescom: Wegen Coronavirus dieses Jahr im Internet
Autor: Cornelius Wolff, 16.04.2020 (Update: 16.04.2020)
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - News Editor
Seit ich mit 8 meinen ersten PC geschenkt bekommen habe (damals noch mit einem AMD Athlon Single-Kern-Prozessor) und ich dieses Gerät auch gleich munter auseinander gebaut habe, hat mich die Technik nie wieder losgelassen. So kam es, dass ich schon mit jungen Jahren immer weiter in die Welt der Computer-Technik eingetaucht bin. Als ich dann 2015 zum ersten Mal auf Notebookcheck gestoßen bin, war ich begeistert von dem Umfang den diese Seite bietet. Nun arbeite ich seit meiner erfolgreichen Bewerbung im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck als News- und Hardware-Redakteur.