Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Gerücht: Das erste Apple MacBook mit OLED-Display kommt nicht vor 2025, dafür aber mit extrem hellem Panel

Es dauert angeblich noch einige Jahre, bevor das erste OLED-MacBook auf den Markt kommt. (Bild: Mohamed Kerroudj)
Es dauert angeblich noch einige Jahre, bevor das erste OLED-MacBook auf den Markt kommt. (Bild: Mohamed Kerroudj)
Nachdem Apple erst kürzlich die ersten MacBook Pro mit Mini-LED-Display vorgestellt hat arbeitet der Konzern angeblich bereits an der nächsten Evolution seiner Notebook-Bildschirme. Konkret sollen zwei OLED-Panels kombiniert werden, um eine extreme Helligkeit und Langlebigkeit zu erzielen.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook- und Smartphone-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Schon seit Monaten gibt es Gerüchte dazu, dass MacBooks künftig mit einem OLED-Display ausgestattet sein werden, die Details zur Technik und zum Zeitplan sind aber offenbar noch nicht fixiert. Glaubt man den jüngsten Angaben von The Elec, so wird es aber noch einige Jahre dauern, bis das erste MacBook mit OLED-Display auf den Markt kommt.

Demzufolge wird Apple frühestens im Jahr 2025 ein Notebook mit OLED-Display vorstellen, ein iPad mit OLED-Bildschirm soll dagegen schon für einen Launch gegen Ende 2023 oder 2024 geplant sein. Wenn diese Produkte erstmal auf dem Markt sind könnte die Bildqualität aber einen großen Sprung nach vorne machen, denn dem Bericht zufolge setzt Apple auf neuartige Bildschirme, die zwei OLED-Panels kombinieren, wodurch vor allem die Leuchtkraft und die Langlebigkeit der Displays erhöht werden können.

Der Hauptgrund, aus dem es bis zum Launch des iPad und MacBook mit OLED-Display noch mehrere Jahre dauert, sollen die derzeit sehr hohen Kosten sein. Apple hat das 12,9 Zoll iPad Pro (ca. 1.150 Euro auf Amazon) sowie das neue 14 Zoll und 16 Zoll MacBook Pro erst kürzlich mit einem Mini-LED-Display ausgestattet, das in unserem Test bereits größtenteils überzeugen konnte – die Helligkeit von maximal 500 Nits bei der Darstellung von SDR-Inhalten kann zwar nicht ganz mit den besten Displays der Konkurrenz mithalten, dafür erreichen die Panels bei der Darstellung von HDR-Inhalten aber eine Spitzenhelligkeit von 1.600 Nits.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7421 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-11 > Gerücht: Das erste Apple MacBook mit OLED-Display kommt nicht vor 2025, dafür aber mit extrem hellem Panel
Autor: Hannes Brecher,  3.11.2021 (Update:  3.11.2021)