Notebookcheck

Google Pixel 4: Erste Hands-On-Videos bestätigen Features und liefern Details

Jede Menge Details zu Aussehen, Specs und Features der Google Pixel 4-Serie liefern erste Hands-On-Videos.
Jede Menge Details zu Aussehen, Specs und Features der Google Pixel 4-Serie liefern erste Hands-On-Videos.
Wie schon beim Pixel 3 ist auch das Pixel 4 mehr als einem Monat vor dem Launch bereits in detaillierten Hands-On-Videos zu sehen und zwar gleich in drei Farbvarianten. Dazu gibt es jede Menge Infos zum neuen Motion Sense-Feature, den Specs und dem wahrscheinlichen Launchtermin.

Zum Launch des Pixel 3 und Pixel 3 XL im Oktober des Vorjahres krähte kaum ein Hahn mehr nach den Google-Neuheiten - nicht nur aufgrund der enttäuschenden Neuheiten insgesamt sondern wohl auch aufgrund der exzessiven Leaks im Vorfeld. In diesem Jahr dürfte sich zumindest letzteres wiederholen, bei den Features scheint Google ein wenig Gas gegeben zu haben. 

Beginnen wir gleich mal mit dem vermutlich wichtigsten neuen Feature der neuen Pixel 4-Generation, der Integration eines Soli Radar-Moduls an der rechten oberen Ecke der Vorderseite, die deswegen und aufgrund der integrierten 3D-Gesichtserkennung als Alternative zu Apples Face ID im recht altbacken wirkenden Design mit dickem schwarzen Rand daherkommt. Der Youtuber Brandon Lee vom "This is Tech today"-Channel liefert hier mehr Details zum "Motion Sense" genannten Feature, welches eine exakte Steuerung ohne Berührung des Displays ermöglicht.

Fast wie bei Apples iPhones

Die wichtigsten Hinweise zu "Motion Sense" beginnen etwa bei Minute 13, davor werden auch einige Bilder gezeigt, hier haben wir aber auch aus anderer Quelle noch mehr zu bieten, wie die Videos unten sowie die ebenfalls verlinkten Hands-On-Bilder zeigen. In den letzten Stunden ist eine wahre Flut an Informationen für Pixel 4-Interessenten hereingebrochen, insbesondere durch die beiden Hands-On-Videos aus Vietnam, deren Sprache wir natürlich nicht verstehen, die aber jede Menge visuelle Informationen liefern. 

Fix ist jedenfalls eine Dreier-Farbkombo aus schwarzem, weißem und einem poppig-orangenen Modell, welches wohl als "Coral" bezeichnet wird. Die nicht mehr im Dual-Tone-Design geplante Rückseite wird von der sehr an Apples neueste iPhones erinnernden Quadrat-Kamera geprägt, die allerdings nicht aus Standard- und Ultraweitwinkel-Kamera, sondern aus 12 Megapixel Sony IMX 363-Sensor mit F/1.7 Blende und einer 16 Megapixel Sony IMX 481 Telefoto-Kamera bestehen wird. Die Selfie-Cam an der Front ist offenbar ein 8 Megapixel Sony IMX 520.

Die Hardware basiert auf einem Snapdragon 855, nicht dem neueren Snapdragon 855+ und bietet 6 GB RAM sowie 128 GB Speicher, zumindest in diesen geleakten Modellen. Auch in punkto Display liefern die jüngsten Leaks konkrete Hinweise. Es handelt sich bei den Google-Phones im Video jeweils um ein Pixel 4 XL mit 6,23 Zoll AMOLED-Display und 3.040 x 1.440 Pixeln Auflösung, bestätigt ist auch die maximal 90 Hz Bildwiederholfrequenz, von Google "Smooth Display" genannt. Wenn wir schon bei Marketing-Namen sind - Google bietet offenbar auch ein Feature namens "Ambient EQ" an, welches Apples "Tru Tone"-Feature entsprechen dürfte.

Hands-On-Videos aus Vietnam

Von Samsung "geklaut" dürfte ein Feature namens "Screen Attention" sein, aktiviert, bleibt das Display an, solange man drauf guckt. Viele weitere Informationen verstecken sich in den Videos unten beziehungsweise sind aus anderen Quellen bereits bekannt, etwa die vorinstallierte Recorder-App, wir erhalten übrigens auch einen Einblick in die neue Kamera-App und sehen einige Vergleichsbilder mit dem Pixel 3, bei denen vor allem der verbesserte Night-Side-Modus positiv auffällt, für weitergehende Analysen ist die Qualität der Bilder etwas zu gering.

Etwas überraschend ist vielleicht, dass offenbar auch Google, mal wieder wie Apple, komplett auf einen Fingerabdrucksensor verzichten dürfte und sich rein nur mehr auf die nun integrierte Face ID-ähnliche Gesichtserkennung verlassen wird. Vorinstalliert mit Android 10 dürften die beiden Pixel 4-Phones von Google im nächsten Monat offiziell starten, gerüchteweise am 15. Oktober, zumindest ist ein Renderbild aufgetaucht, dessen Lockscreen dieses Datum nennt. Einen offiziellen Termin seitens Google gibt es bis dato aber noch nicht.

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-09 > Google Pixel 4: Erste Hands-On-Videos bestätigen Features und liefern Details
Autor: Alexander Fagot, 12.09.2019 (Update: 16.09.2019)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.