Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Google-finanziertes AdLingo stattet Werbeanzeigen mit Chatbots aus

Google-finanziertes AdLingo stattet Werbeanzeigen mit Chatbots aus
Google-finanziertes AdLingo stattet Werbeanzeigen mit Chatbots aus
Künstliche Intelligenz verbreitet gleichzeitig Hoffnung und Angst durch ihre Möglichkeiten. Ob die aktuelle Ankündigung zu Ersterem oder Letzterem gehört, dürfte von Werbeunternehmen und Kunden verschieden beurteilt werden. Adlingo möchte Werbeanzeigen das Sprechen beibringen.
Christian Hintze,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Das Start-Up-Unternehmen AdLingo stammt aus Googles Area-120-Schmiede, Co-Gründer und GM Vic Fatnani arbeitet bereits seit 10 Jahren bei Google im Bereich Anzeigenbusiness. Für AdLingo ist „Conversational Marketing“ alles andere als ein leeres Schlagwort, sie wollen Chatbots in Online-Werbeanzeigen einbringen.

Dem Unternehmen zufolge wird die Zukunft stärker sprachgesteuert sein. Das würde man schon heute anhand der KI-Assistenten wie Alexa, Siri, Cortana & Co erkennen, auch im Auto verbreitet sich die Sprachsteuerung immer weiter. Wenn es diese Bewegung hin zu mehr Sprachrelevanz gibt, dann sollte das Marketing mitziehen, findet Fatnani.

Angeblich soll der Nutzen gleich doppelt sein. Viele heutige Firmen hätten einen tollen Chatbot entwickelt, aber die Kunden erfahren davon kaum. Sprechende Werbeanzeigen könnten einerseits dem Kunden auf Nachfrage Informationen zum Produkt vermitteln ohne dass der Nutzer extra recherchieren muss. Andererseits würde es auch das Bewusstsein für eine besonders gute Chatsoftware steigern und diesen neue Anwendungsfälle bescheren.

Als Kunde wünscht man sich womöglich kaum weniger als plappernde Werbeanzeigen. Der Umgang damit muss verantwortungsvoll geschehen. Diese und ähnlich kontroverse Anwendungsfälle für KI-Systeme und Sprachsteuerungen werden kommen und ziemlich sicher sollte man die Entscheidung darüber, was einen verantwortungsvollen Umgang mit der Technik darstellt, nicht die Unternehmen anhand praktischer Versuche alleine herausfinden lassen.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

Techcrunch

Bild: AdLingo

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Christian Hintze
Christian Hintze - Managing Editor - 1633 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Ein C64 markierte meinen Einstieg in die Welt der PCs. Mein Schülerpraktikum verbrachte ich in der Reparaturabteilung eines Computerladens, zum Abschluss durfte ich mir aus “Werkstattresten” einen 486er PC selbst zusammenbauen. Folglich begann ich später ein Informatikstudium an der Humboldt-Uni in Berlin, Psychologie kam hinzu. Nach meiner ersten Arbeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni ging ich für ein Jahr nach London und arbeitete für Sega an der Qualitätssicherung von Computerspielübersetzungen, u.a. an Spielen wie Sonic & All-Stars Racing Transformed oder Company of Heroes. Seit 2017 schreibe ich für Notebookcheck.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-10 > Google-finanziertes AdLingo stattet Werbeanzeigen mit Chatbots aus
Autor: Christian Hintze, 17.10.2018 (Update: 17.10.2018)