Notebookcheck

HTC reduziert den Preis der Vive Pro um 220 Euro

Die HTC Vive Pro bekommt man aktuell um nur 659 Euro. (Bild: HTC)
Die HTC Vive Pro bekommt man aktuell um nur 659 Euro. (Bild: HTC)
Der Preis des HTC Vive Pro VR-Headsets wurde vorübergehend ganz offiziell von 879 auf 659 Euro reduziert, sechs Monate Viveport Infinity im Wert von 89 Euro erhält man kostenlos dazu.
Hannes Brecher,

Damit ist die Vive Pro endlich ein ganzes Stück günstiger als die Vive Cosmos, die vergangenen Herbst vorgestellt wurde, und dieselbe Bildqualität mit neuen Innovationen wie Inside-out-Tracking verbindet.

Die Vive Pro bietet mit seiner Auflösung von insgesamt 2.880 x 1.600 Pixeln bei einer Bildfrequenz von 90 Hz und dem im Vergleich zur ersten Generation deutlich besserem Tragekomfort dennoch einiges für VR-Enthusiasten.

Wer bereits Basisstationen und Controller besitzt, kann die Vive Pro derzeit direkt auf der offiziellen Webseite für 659 Euro erwerben – 220 Euro günstiger als bisher. Wie ein kurzer Blick auf Geizhals verrät, handelt es sich dabei um den seit Monaten günstigsten Preis für das Headset. Das Full Kit kostet aktuell 1.199 Euro.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-01 > HTC reduziert den Preis der Vive Pro um 220 Euro
Autor: Hannes Brecher, 17.01.2020 (Update: 17.01.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.